mskie

Bimax am 25.8.14 bei Prof. Meyer in der Sanovital-Klinik Münster

OP-Tag:

Um 8:30 musste ich in der Klinik sein, dort konnte ich auch sofort die OP-Kleidung anziehen und Nasentropfen und Schmerztablette einnehmen. Dann ging es in den Warte- und Aufwachraum wo mir die Narkose mit allen Risiken noch einmal erklärt wurde. Eine Unterschrift später durfte ich mich um etwa 10 Uhr auf den OP-Tisch legen. Noch ein Zug Sauerstoff aus der Maske und weg war ich.

Ich bin dann im Aufwachraum wieder zu mir gekommen und habe gemerkt, dass ich anders als angekündigt einen Splint habe, sonst nur zwei Gummis und keine Infusion, kein Katheter und keine Magensonde. Der Anästhesist fragte auch gleich nach den Schmerzen. Erst eine 2 auf der Schmerzskala, dann eine großzügig geschätzte 4, also gab es eine große Ladung Schmerzmittel.

Vom Aufwachraum ging es gegen 14 Uhr mit Kühlkissen aufs Zimmer. Dort habe ich erstmal weiter gedöst und Abends gab es Wackelpudding und Suppe. Das erste Aufstehen war kein Problem, Übelkeit hatte ich auch nicht. Nur ein bisschen Nasenbluten und natürlich die Schwellung. Am Abend kam der KC vorbei und sagte, dass alles gut gelaufen sei.

1. Tag Post-OP:

Mein Gesicht schwoll weiter an, ich kühlte fleißig und durfte meine drei Portionen Wackelpudding und Suppe zu mir nehmen. Insgesamt ging es mir ganz gut. Es gab noch Antibiotika und Kortison als Kurzinfusion und natürlich Schmerzmittel und Nasentropfen.

2. Tag Post-OP:

Die Schwellung hat anscheinend ihren Höhepunkt erreicht und ich bin schon wieder zu Hause. Insgesamt geht es mir gut, ernsthaft Schmerzen hatte ich zu keinem Zeitpunkt. Jetzt heißt es abwarten, wie Schwellung und Taubheit zurückgehen und wie der Biss ohne Splint passt. Ich werde diesen Post dann entsprechend aktualisieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

das ging ja aber flott! wünsche Dir eine gute genesung, mein lieber. bin auf fotos gespannt. vorallem vor- und nachher vom profil.

also streng dich net zu viel an. bis dann ryu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi mskie,

 

freut mich zu hören das du alles so gut überstanden hast. Da bist du ja ratz fatz wieder entlassen worden. :)

Und das du keine Sonde oder sonstiges hattest, ist doch super...

 

Wünsche dir eine gute Besserung und gutes abschwellen.

 

LG Kiki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Holla,

 

da lief bei dir aber wirklich alles wie am schnürchen !

 

Vorallem keine Sonde sei froh !

 

Ich beneide dich nun schon ein bissel drum das du wieder daheim sein darfst und ich nicht Q.Q.

 

Und was man hier unter Schmerzmitteln   versteht halte ich für einen schlechten Scherz zuhause hab ich deutlich bessere Drogen als die hier Q.Q

 

Liebe Grüße

 

Morgoth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die netten Antworten :). Komme gerade vom ersten Kontrolltermin und zum Brechen kommt jetzt das Biegen, vorne passt es nämlich noch nicht so, was sich in einem Spalt zwischen Schneidezähnen und Splint äußert. D.h. ich darf jetzt fleißig Gummis spannen und soll 50-100 mal am Tag meinen UK nach oben drücken. Da merkt man dann auch schön, wie der OK noch federt. Es ist schon eine Rummetzgerei ... :D

 

Morgoth, mich hat das Zeug im Krankenhaus schon ganz gut weggehauen, aber bin auch nicht so geübt ^^.

Ryu, Fotos gibts auf jeden Fall, wenn alles fertig ist. Bin auch mal gespannt, mit Schwellung sieht man ja noch nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Drei Wochen nach der OP ... der vertikale Spalt zwischen den Schneidezähnen hat sich durch die Gummis geschlossen und der Splint ist schon seit zwei Wochen raus. Nach der Entnahme des Splints trafen die Schneidezähne direkt aufeinander, durch Gummis wurde der UK noch ein wenig nach hinten verschoben. Jetzt beissen manchmal noch zwei Schneidezähne aufeinander, aber das bekommt der KFO schnell hin. Bei dem war ich heute das erste Mal nach der OP. Linke Seite passt, Schneidezähne ok und rechte Seite passt nicht, dort beissen Höcker auf Höcker. Mal sehen, wie gut man das noch hinbekommt. Schwellungen spüre ich noch, von außen sehe ich aber ziemlich normal aus und mit der Profilveränderung bin ich superzufrieden. Komplett taube Stellen habe ich keine mehr.

 

So richtig spannend ist es bei mir also nicht. Aber es ist bestimmt auch mal schön zu lesen, dass alles klappt und die OP nicht immer ein großes Drama sein muss. Erfahrungsberichte schreiben ja tendenziell eher die mit den Problemen.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gib mir noch ein paar Wochen zum Abschwellen ;). Ist für Fremde zwar nicht mehr auffällig, aber der untere Gesichtsbereich und der Bereich um die Nase ist noch ganz gut gepolstert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden