Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
andyH.

Morgen Zahnspange rein, Freitag OP und jetzt grippaler Infekt

Ahhh..das ist das blödste was passieren konnte. bin grad ein nervliches Frack. kurz die Situation:

 

Ich bekomme meine Zahnspange erst ein Tag vor der OP. Das geht wohl bei mir und ohne meine Schiene, die ich ja mit Zahnspange nicht tragen kann, könnte ich kaum essen und Kopfschmerzen hätte ich auch dauernd.

 

Also habe ich alles super geplant: Dienstag Zahnspange rein, danach Aufnahme in der Klinik und am nächsten Tag OP.

Jetzt habe ich mir (wahrscheinlich beim Friseur) kurz vorher noch einen grippalen Infekt eingefangen. Gliederschmerzen, leicht erhöhte Temperatur, Schwitzattacken und total schlapp. Hab heute in der Klinik angerufen und konnte den Termin auf Freitag legen. Später geht nicht, das wäre dann erst wieder im nächsten Jahr möglich. Riesenproblem ist jetzt, dass ich die Zahnspange aber NUR morgen reinmachen lassen kann. Mache ich es morgen nicht gibt es Freitag auch keine OP. Mache ich es morgen und die OP kann wegen meinem Infekt nicht stattfinden, habe ich ne Zahnspange im Mund die ich nicht brauche und das ein halbes Jahr.

 

Was würdet ihr tun? Der Termin jetzt wäre perfekt, Anfang nächsten Jahres wäre es bei mir fast unmöglich wegen Studium etc. Ich will aber auf keinen Fall meinem Körper ein unnötiges Risiko zumuten. Man kann zwar nicht sagen wie die Erkrankung weiter läuft, aber immerhin hätte ich noch 4 Tage und ich bin auhc schon seit drei Tagen krank.

 

Allerdings muss ich morgen schon entscheiden ob ich am 7.30 Uhr zum Einsetzen der Zahnspange gehe. Wenn nicht wars das erstmal mit OP. Mental wäre es krass das gane in nem halben Jahr neu aufzubauen.

 

Was würdet ihr tun? Und bitte keine Horror-Szenarien :smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich würde sie reintun...mich nicht mehr aus dem Bett bewegen, schwitzkuren, viel tees trinken und hoffen das es klappt.

Des wird schon werden!!!:-)

Gute Besserung und alles liebe und gute für freitag!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nutze eigentlich nur pflanzliche sachen..die sind ja nicht durchblutungsfördernd?!  ich weiss immer noch nicht was ich morgen machen soll. meine nase drückt grad ziemlich sodass ich denke das sie in den nächsten tagen ordentlich zu sein wird.aber in 4 tagen kann auch wieder viel verschwinden....  wäre es denn wirklich ein risko für die op wenn es nicht auskuriert ist oder nur etwas doof für mich danach?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja kommt wohl jetzt auf deine persönliche Risikopräferenz an ... ich würds machen. Bis Freitag ist das Fieber wahrscheinlich weg und um das OP-Risiko würde ich mir keine allzu großen Gedanken machen, wenn du sonst einigermaßen fit bist. Wenn es dir wirklich schlecht geht, sagt der Anästhesist die Sache kurzfristig ab, was natürlich schade wäre, womit ich aber nicht unbedingt rechnen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles was eine Wirkung hat kann auch eine Nebenwirkung haben. Ich würde auf jeden Fall dem Arzt Bescheid geben was du eingenommen hast. Sicher ist sicher...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nutze eigentlich nur pflanzliche sachen..die sind ja nicht durchblutungsfördernd?! 

 

Dass pflanzliche Medizin weniger oder keine Nebenwirkungen hat ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Wie meine Vorredner schon schrieben, haben Pflanzen Wirkstoffe, welche auch Nebenwirkungen produzieren. Wusstest du zum Beispiel dass die meißten Gifte die bei der Chemotherapie eingesetzt werden pflanzlichen Ursprungs sind?

 

Anders ist es bei homöopathischen Medikamenten mit hohen Potenzen. Die haben keine Nebenwirkungen, allerdings auch keine Wirkung :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antworten!

 

Also ich hab mir die Zahnspange heute einsetzen lassen. Fühle mich immer noch nicht wirklich gut. Ein erhöhtes Risiko bei der OP will ich obwohl der Termin jetzt echt gut passen würde dennoch nicht eingehen. Fieber habe ich eigentlich mittlerweile keines - höchstens bisschen erhöhte Temperatur. Im Munde gemessen 37,5. Hab mir Umckaloabo und so ein Immunbooster namens Orthomol besorgt, dazu noch Sinupret für die Schleimlösung.  Es it ja erst Freitag und ich hoffe das sich da noch was tut und der Schleim nicht noch mehr wird. Hab das heute beim Zahnspange einsetzen schon gemerkt wie nervig das teilweise war wenn alles zu ging und man nicht schneuzen kann. Aber bisher hält sich die "Verschleimung" in Grenzen und ich hoffe es wird nicht mehr.

 

Ist schon doof, dass ich mich grad mehr mit meiner Erkältung beschäftigen muss als mit der OP an sich oder mit was gaanz anderem. Hatte mir die Woche vor der OP etwas schöner vorgestellt - dann wäre ich auch mental entspannter. Wisst ihr wie es ist, wenn man sich einigermassen gut fühlt, kein Fieber hat nur etwas verschleimt ist nach der Erkältung. Ist es dann problemlos zu operieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich durfte nach der GNE nicht schneuzen und musste Nasentropfen nehmen. Das wird bei der OK-Verlagerung nicht anders sein. Ich weiß nicht, ob das mit laufender Nase so angenehm ist...

 

Da wird ja auch die Kieferhöhle geöffnet. Ich denke zumindest die sollte frei sein. Aber das müsste dann der Arzt entscheiden...

 

Auf der anderen Seite isses vielleicht auch egal, ob da nur altes Blut und so von der OP den Rachen runterläuft, oder auch noch bissl Erkältungs-Schnodder dabei ist ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wird sich eh genügend Schleim ansammeln ;-) einfach hochziehen... ist eklig aber gesünder als das Schneuzen ansich... Nasenspray gibts eh dann, ich denke mit Schnupfen bist du da keinesfalls eingeschränkt für die OP. Hast ja danach auch genug Zeit zum erholen. Halsschmerzen hast eh danach durch den Tubus ;-) alles in allem wirst du dich eh fühlen wie durchn Kakao gezogen :smile: Gute Besserung noch! 

 

Wieso müsstest du denn ein halbes Jahr warten für eine erneute OP? Ich hab 3 Monate warten müssen, was glaub ich Standard ist in HD. Wer operiert dich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde vom Seeberger operiert werden. Kann auch sein, dass die mir ein Termin im Januar oder Dezember anbieten würden. Habe aber in dem Zeitraum gar keine Zeit also würde es ne Weile dauern für nen neuen Anlauf. Und jetzt hab ich auch seit heute Morgen die Zahnspange drinne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah okay er hatte mich im November letzten Jahres auch operiert. Dann wünsch ich dir daß alles gut klappt und du einigermaßen fit bist bis zum Freitag  :473:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0