Tira89

Bimax am 02.09.14 in der MKG Klinik Würzburg

Hallo zusammen,

ich möchte euch kurz etwas zu meiner Person sagen.

Ich bin 24 Jahre alt, weiblich. Bereits mit 9 Jahren war ich in KFO-Behandlung. Mit 16 wurde die Behandlung als erfolgreich abgeschlossen.

Mit 18 ging dann der ganze Ärger los: Meine Zähne haben sich verschoben und es wurde immer schlimmer. Ich konnte mit dieser Ästhetik nicht mehr leben und bin mit 22 Jahren wieder zu einem KFO gegangen. Dieses Mal zu einem anderen und dieser hatte wirklich Ahnung von seinem Fach.

Er stellte fest, dass nicht nur meine Zähne verschoben waren, sondern dass bei mir auch eine Chirurgische Maßnahme durchgeführt werden muss ... Mein Unterkiefer war zu weit hinten.

Meine feste Zahnspange trage ich nun ca. 1,5 Jahre, dann waren meine Zahnbögen für die OP ausgeformt.

Am 25.08. wurde die Modell-OP vorbereitet. Am 01.09. kam ich ins Krankenhaus.

 

Das sollte gemacht werden:

Oberkiefer um 3mm nach oben, sowie 2mm nach rechts

Unterkiefer um 7mm nach vorne

 (am Ende waren es dann 10mm)

 

Dienstag, 02.09.14 (OP-Tag):

Da ich so aufgeregt war, bekam ich eine Beruhigungstablette zum einschlafen.

Am nächsten Tag wurde ich schon sehr früh geweckt und hatte somit nochmal Gelegenheit zu Duschen und Haare zu waschen. Dann schlüpfte ich in das schicke OP-Hemd :smile:

Um 11:30 Uhr wurde ich dann abgeholt.

Ich war ziemlich nervös!! Vorher bekam ich noch die LMAA Tablette und sie wirkte zum Glück auch noch rechtzeitig. Von der Narkose-Nadel bekam ich nichts mehr mit.

Als ich gegen 20 Uhr aufwachte, war alles vorbei :smile: Eine Magensonde hatte ich nicht. Dafür einen Blasenkatheder.. So schlimm war er aber nicht, nur ein wenig unangenehm. Später habe ich erfahren, dass die OP von 13 Uhr bis 17:12 Uhr ging.

 

1. Tag Post-OP:

Ich wurde geweckt und sollte versuchen, auf die Toilette zu gehen. Das hat funktioniert, also wurde der Blasenkatheder entfernt. Mein Operateur kam ins Zimmer und meinte, dass ich erstaunlich fit aussehe. Darüber hatte ich mich gefreut. Danach wurden die Drainagen entfernt. Meine Schwellung nahm immer mehr zu. Am Vorabend bekam ich eine elektrische Kühlmaske. Meine Lippen waren auch sehr beansprucht, hierfür habe ich eine Salbe bekommen. Ich bekam Infusionen und Schmerzmittel durch die Nadel. Das Schmerzmittel brannte in den Venen. Essen konnte ich natürlich nur Suppe und Brei.

 

2. Tag Post-OP:

Die Schwellung nahm immer weiter zu, ich kam mir vor wie ein aufgeblasener Ballon! Ich sollte zur Visite gehen, hier bekam ich Gummis eingehangen. Also links und rechts einen. Eine andere Verschnürung oder Verdrahtung hatte ich nicht. Das Sprechen ist in Ordnung, strengt jedoch auch sehr an, Mein Kiefer tat ein wenig weh und meine Lippen brannten. Ich bekam eine Lymphdrainage gegen die Schwellung. Die Nacht war leider nicht so toll, ich bin jede Stunde aufgewacht...

 

3. Tag Post-OP:

Bei der Visite wurden die Gummis gewechselt. Mein Operateur ist mit dem Ergebnis zufrieden und hat gesagt, ich darf am Sonntag heim gehen. Ich habe weiterhin dicke Backen und fühle mich sehr unwohl damit. Heute wurde auch ein Röntgen-Bild gemacht. Das sah schon sehr spektakulär aus! Für die Nacht bekam ich eine Schlaftablette. Diese half auch sehr gut.

 

4. Tag Post-OP:

Meine Schwellung geht laaaaaaaaaaangsam zurück. Die Schmerzen im Kiefer und in den Lippen sind weiterhin da. Da mir das Schmerzmittel durch die Venen so weh getan hat, bin ich auf Ibu Profen umgestiegen.

 

5. Tag Post-OP:

Ich darf nach Hause !!

 

 

Zuhause ging es mir von Tag zu Tag besser. Mittlerweile ist meine Schwellung gut zurück gegangen.

Gestern war ich zum Fäden ziehen nochmal in der Klinik. Da ich so Angst vor dem Fäden ziehen hatte, wurde mein Mund mit Betäubungsspray eingesprüht. Somit habe ich gar nichts gemerkt :)

Meine linke Lippe, vor allem die untere und das Kinn, sind weiterhin taub. Rechts ist das Gefühl schon ganz gut wieder da. Ich hoffe, dass die linke Seite sich auch bald beruhigt..

 

Ich habe diesen Bericht geschrieben, da mir die vielen Berichte hier sehr viel Mut gemacht haben.

Es ist natürlich kein Spaziergang, vor allem die ersten Tage nach der OP ging es mir ziemlich schlecht... Aber das ist wohl nach so einer OP normal :smile: Die Schwestern und Ärzte waren alle sehr sehr nett zu mir und ich habe mich sehr wohl gefühlt.

Von dem Antibiotika, welches ich diese Woche zuhause genommen habe, bekam ich leider Ausschlag und sehr starken Juckreiz. Ich habe heute aber die letzte Tablette aus der Verpackung genommen und hoffe, dass es bald aufhört.

Rückblickend würde ich die OP nochmal machen, denn das Ergebnis, was ich jetzt schon sehen kann, gefällt mir sehr gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Liebe Tira,

danke für Deinen Bericht. Er macht wirklich Mut, denn anscheinend gab es keinerlei Komplikationen, Du kannst essen/sprechen und das Ergebnis gefällt Dir auch. Was will man mehr? :-)

Halt uns bitte auf dem Laufenden, wie es sich mit der Schwellung und der Taubheit weiter verhält. Das sind auch immer so meine Ängste, dass Nerven dauerhaft geschädigt bleiben. Vielleicht magst Du ja auch ein paar Bilder posten, vorher-nachher (am besten mit weniger Schwellung) und von Deinen Zähnen. Ob ich aber wirklich Fotos von mir als blau-grüner Ballon einstellen werde, weiß ich auch noch nicht. Frau ist ja dann doch auch eitel. ;-)

Ganz liebe Grüße und frohes Abschwellen.

Angel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Angel,

 

die Schwellung geht gut zurück, ist aber immer noch vorhanden. In einem Beitrag hatte ich gelesen, dass das bis zu 7 Wochen dauern kann ... :/

Meine linke Lippen- und Kinnhälfte sind aber leider nach wie vor taub. Es "kitzelt" und drückt zwar immer mal, aber ein wirkliches Gefühl habe ich noch nicht. Am Donnerstag habe ich nochmal einen Termin bei meinem KFC, da werde ich mal nachfragen.

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden