Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Ille2009

Es wird Herbst!

Hallihallo & Grüezi ihr KFO-Profis!

Ich bin ganz neu im Forum und Super happy ein solches gefunden zu haben! Soooo viele Leidensgenossen, auch Ü30, damit hätte ich nicht gerechnet :)

Meine KFO- Behandlung beginnt am 08.10. und ich würde mich freuen wenn ihr mir ein paar meiner noch offenen Fragen beantwortet könntet.

In der Kürze das Wichtigste über mich:

Ille (33) Oberjet 7mm, diverse schiefe Zähnchen im UK

Eine OP samt Kostenübernahme durch die KK habe ich aus verschiedenen Gründen abgelehnt.

Mein Doc hat als Alternative folgende "konservative Therapie" geplant:

- Herbstscharnier (obwohl schon Ü30??? Machbar wenn ich die Berichte hier so verfolge ooooddderrrr????)

- Multiband OK/UK

- Positioner

- UK Lingualretainer (Was bitte ist das denn???)

- OK/UK Retentionsschiene

Voraussichtliche Behandlungsdauer: 2 Jahre

08.10. Separiergummis (Tut das ernsthaft so weh???)

15.10. Ringe (?) für Scharnier (Tut das etwa schon wieder weh??)

19.10. 10 Tage Herbsturlaub in der Türkei (ob das gut geht???)

30.10. Scharnier und Co. wird reingequetscht (Auch das tut weh oder??? :))

Soweit mein Plan!

Grundsätzlich würde mich interessieren was ihr von der Behandlung haltet - ich bin mir gerade bei dem Herbst Ü30 etwas unsicher...

Hat vielleicht jemand einen ähnlichen Plan?

Bis dahin, viele Grüße aus Nordhessen

Ille xxxx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Ille,

 

ich bin auch Ü30 und habe vor kurzem erst meine Behandlung begonnen. Wegen des Herbstscharniers würde ich mir nicht so viele Gedanken machen. Das verrichtet grundsätzlich schon seine Arbeit. Ob damit insgesamt 7 mm ausgeglichen werden können, kann dir aber nur ein Fachmann sagen, und der bin ich nicht. Dein KFO sollte das aber schon abschätzen können. Bei mir ist im späteren Behandlungsverlauf übrigens eine Forsus-Apparatur eingeplant, die eine ähnliche Funktion wie das Herbstscharnier hat.

 

Ein Lingualretainer ist ein dünner Draht, der nach der Zahnspange zungenseitig meist auf die Schneide- und Eckzähne geklebt wird, um deren Behandlungsergebnis zu stabilisieren.

 

Positioner sind meines Wissens nach umstritten. Das sind dicke Schienen aus Silikon, in die der gewünschte Biss eingearbeitet wurde. Auch sie kommen erst nach der Zahnspange zum Einsatz.

 

So schlimm sind die Separiergummis auch nicht. Bei mir standen die Zähne so eng, dass meine KFO die Gummis fast nicht ganz reinbekommen hat. Es hat dann schon deutlich gedrückt, aber war dennoch auszuhalten. Jedoch ist das individuelle Schmerzempfinden sehr unterschiedlich, und der eine hat stärkere Schmerzen, während der andere praktisch gar keine hat. Was mich eher überrascht ist, dass du sie eine ganze Woche tragen sollst. Bei mir waren es nur zwei Tage, und es hat trotz des Engstandes gereicht.

 

Was für Ringe das beim Scharnier sein sollen, kann ich dir leider auch nicht sagen. Vielleicht zusätzliche Bänder? Die Apparaturen werden meist an den Bändern und in meinem Fall noch unten am Bogen befestigt. Das Anbringen dürfte also nicht weh tun.

 

Ich hoffe, ich konnte dir wenigsten in einigen Punkten erst mal weiterhelfen. Alles Gute für die Behandlung!

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit den Retentionsschienen soll mir mal einer erklären. Die Funktionsdiagnostiker sagen Schienen die nicht diagnostisch aufwendig gemacht sind also mit Gesichtsbogen und allem drum und dran soll man nur kurzfristig tragen weil sie invasiv wirken. Die Kieferorthopäden stopfen bedenkenlos sogar zwei Schienen ihren Patienten in den Mund um ihr Ergebnis zu sichern. Irgend wer von den Beiden macht gefährlichen Blödsin?

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen Pasta!

Vielen Dank - das macht mir glatt ein bisschen Mut :)

Meine Backenzähne stehen auch extrem eng - so dass ich mit Zahnseide fast nie reinkomme und auch bei der Zahnreinigung ist´s

für die Damen immer echte Schwerstarbeit!

Schlussendlich hilft es wohl nichts... durch diese Gummidinger müssen / mussten hier wohl alle durch :)

 

Lieber Norbert!

Ich versteh nur Bahnhof... Kannst Du mir das etwas genauer erklären???

 

Grüße, Ille

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Ille,

 

das du die S-Gummis ne Woche trägst kann dir nur zugute kommen. Auch wenn du vielleicht dann nicht kauen kannst - aber ist wirklich unterschiedlich wie die Leute drauf reagieren...

 

Und wenn pasta schreibt sie hätte enge Zwischenräume gehabt und 2 Tage haben ausgereicht um die Bänder dann drauf zu bekommen, dann hat sie wohl doch nicht so enge gehabt ;)

 

Ich hatte sie auch recht kurzfristig unten und muss sagen es war echt "bescheiden" das Bänderanbringen.

 

Aber vielleicht haben auch die Zähne bei ihr gut mitgespielt?!

 

Alles Gute dir für deinen Beginn und immer Kopf hoch auch wenn man ab und an Zweifelt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Lieber Norbert!

Ich versteh nur Bahnhof... Kannst Du mir das etwas genauer erklären???

 

 

Das ist eher eine Frage an deinen Kieferorthopäden. Das verstehe ich auch nicht warum Funktionsdiagnostiker und Kieferorthopäden sich derartig wiedersprechen. Mit einer Schiene im Mund hat man nur hinten wenige Kontaktpunkte und die Funktionsdiagnostiker sind der Meinung, das kann sich auf Dauer invasiv auf die Okklusionseben auswirken.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut, dann werd ich diese Frage einfach mal an meinen KFO weiterreichen... Ich lass Dich wissen wie die Antwort ausfällt!

Oleander hast Du auch ein Herbst?

Was sind denn das dann für Bänder für die Platz gemacht wird mit den Gummis??

Sowas wie die Verankerung für das Herbst oder generell für die Metallkompanie?

Ist's nach der Woche mit den Gummis erstmal gut und kann man dann wieder kauen (nach dem Bänder einsetzen)?

Ich will ja in die Sonne und bevor das Herbst eingesetzt wird nochmal alles geben am Buffet ;)

Viele Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie S-Gummi machen für die Bänder platz. Es sind Metallringe die haargenau für deinen jeweiligen backenzahn angepasst weren und brauchen ein wenig Platz bei den Zahnzwischenräumen um gut um den Zahn zu kommen, sonst ist es ein ziemlicher Kraftakt vom Kfo und eine ziemliche scherzhaft Prozedur für den armen (zum Beispiel bei mir ;) ) der sie bekommt.

 

Fast alle bekommen mind. je 2 Bänder pro Kiefer.

Sie dienen auf den starken Backenzähnen als Verankerung für zum Beispiel Gummis und Zug-, Drucksysteme - wie dein Herbstscharnier.

 

Ich habe kein H-Scharnier - hatte aber zu Anfang ne GNE und dann ne Quadhelix. Die wurde auf die oberen Bänder innen fixiert.

 

Bei dir wird das Herbstscharnier an die Bänder im UK rangebastelt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab gerad mal ne Quadhelix gegoogelt - sieht mir auch nicht wirklich kuschelig aus...

An den Unterkiefer basteln find ich prima!

Hab im OK links so einen komischen Zahn der mich immer mal drückt und mit Medikamenten versorgt werden muss - hab ich dem KFO noch garnicht erzählt... Hatte schon Schiss das gerad auf dem die meiste Last liegt.

Die Bändersache hab ich jetzt endlich begriffen! Vielen Dank dafür!!! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, es war wirklich nicht leicht bei mir mit den Separiergummis. Meiner KFO sind mehrere gerissen beim Versuch, sie in den Zwischenraum zu drücken. An zwei Stellen ging auch nach mehreren Versuchen nicht mehr als die Hälfte. Sie fragte mich dann, ob ich am Abend nochmal wieder kommen könnte in der Hoffnung, dass sich bis dahin schon ein bisschen was bewegt hat. Ansonsten hätte mein nächster Termin verschoben werden müssen oder sie hätte die Bänder erst eine Woche später eingesetzt. Am Abend gingen die Gummis dann aber doch noch rein, und der gewonnene Abstand hat dann für die Bänder zwei Tage später auch ausgereicht. Kauen konnte ich übrigens auch mit den Gummis, nur eben nicht zu fest, weil das dann unangenehm war. Wirklich Schmerzen hatte ich jedoch nicht.

Nach dem Einsetzen der Spange (und der Bänder) kannst du im Prinzip sofort wieder essen und auch kauen. Bei welchen Nahrungsmitteln du aufpassen sollst, wird dir gesagt. Aber die ersten Tage fühlt sich Essen sowieso noch seltsam an. Da ist man automatisch vorsichtig und tastet sich erst mal an alles ran. Bei mir hat eigentlich nichts weh getan außer einer Vorrichtung an der Gaumenseite der Bänder. An der hat sich meine Zunge erst mal ständig aufgeschrubbelt, was nicht so schön war. Ich habe dann Wachs (das bekommst du vom KFO) draufgemacht, bis sich meine Zunge wieder erholt hat. Danach habe ich mich aber langsam daran gewöhnt.

Welcher Zahn ist es denn, der die Probleme macht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich das wüsste! Ich glaub der Vorletzte oben links...

Wollte morgen sowieso mal meinen Hauszahnarzt anrufen, der KFO hat ein Röntgenbild gemacht wegen einer Verfärbung an einem Eckzahn und wollte dies nochmal mit dem Hauszahnarzt besprechen, dann frag ich doch glatt mal welcher Zahn das ist der da gelegentlich so blöd macht...

Kommt man eigentlich an solche Zähne als Zahnarzt nicht mehr gescheit ran wenn die Kompanie drin ist?

Ich mein, es kann ja immer mal was sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh wenn du nen Problemzahn hast, dann klär das vorher gut ab.

Wenn die Bänder drauf sind, dann sieht dein Zahnarzt bis auf die Kaufläche nichts mehr vom Zahn.

Und dort wo die Brackets drauf sind, dasselbe Spiel - was dahinter ist, sieht er nicht.

Es kann dann auch passieren, dass man was rausnehmen lassen muss, wenn man was beim Zahnarzt machen lassen muss.

Das heisst Termin beim Kfo, Termin beim Zahnarzt und weil es so schön war - Termin beim Kfo ;)

 

Besser vorher alles wirklich abklären und kontrollieren lassen um beste Vorraussetzungen zu schaffen.

 

Korrektur von mir wegen dem Herbstscharnier. Wird oben und unten rangebastelt aber da frag dein Kfo auch gleich nochmal und sag das du "Problemzähne" hast - dann kann er besser planen.

 

Wird bestimmt alles klappen und gut gehen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jap das dachte ich mir... Ich klär das mal lieber gleich morgen.

Auf dem Röntgenbild wird man ja vermutlich auch eventuelle Schwachstellen erkennen.

Wofür schließlich sonst das Bild!?! :D

Vielen Dank nochmal! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0