Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
andyH.

Fragen nach Kiefer OP (OKVV)

Bin noch zu schwach, werd aber bald auch mal einen kleinen Bericht schreiben. Will euch aber schonmal ein paar Fragen stellen und wäre sehr sehr froh Antworten zu bekommen

 

- Bin heute Post OP 6. Tag. Schwellung ist immer noch kein Stück zurück gegangen

- Wie habt ihr daheim am besten gekühlt? Find alles nicht so ergiebig - halte mir ne Zeit lang was kühles dran oder ein nassen Zewa oder so was aber ständig runterrutscht. Kann man was nehmen um das Abklingen der Schwellung zu unterstützen?

- Ich hab immer noch recht starke Schmerzen. Weiss nicht mal ob ich so so nennen soll aber dieses Rumgezerre der Muskeln, brennen im Gesicht, Druck durch die Gummis, aufgerissenen Backeninnenseit usw. empfinde ich schon als starken Schmerz. Kennt ihr das auch so? Hab irgendwie das Gefühl das platzt bald alles - könnten die Gummis zu eng sein?

--> deswegen ist es mir unmöglich nachts zu schlafen seit der OP. Ich lieg trotz Schmerzmittel nur da und empfinde das alles als total unangenehm. Sollte ich nach Schlafmitteln fragen?

Ich kann auch nur halbwegs aufrecht liegen da mir alles noch mehr wehtut wenn ich flach liege und die Schwellung wird dann sogar noch mehr.

- Habe gestern das erste Mal zu Hause versucht Gummis auszuhängen um Zähne zu putzen. Aushängen habe ich nach 30 min geschafft. Hatte dann totale Angst beim Zähne putzen den OK zu berühren - kennt ihr das? Dann habe ich die Gummis nicht mehr reinbekommen. Ich soll sie so in einem Viereck einhängen aber aufgrund der stark geschwollenen Backen ist es mir total unmöglich hinten im Kiefer irgendwas einzuhängen. Habt ihr das nach der OP direkt selber geschafft? Fand es total krass nach dieser OP und den Schmerzen an meinem Kiefer so rumzufummeln mit den Gummis. Habs bestimmt 1,50 Stunden probiert

-Ich bin schon 3 Tage nach der OP entlassen wurden. Fands im Nachhinein viel zu früh - ich bekomme hier zu hause gar nichts hin. Ich musste bisher fast täglich Auto fahren (mitfahren) weil ich zu Kontrolle oder KFO der sonstwas musste. Hab bei jedem Schlagloch noch so Angst das es meinem Kiefer schadet - ich mein der ist ja irgendwie gebrochen und hängt nur an der Platten und Schrauben. Musstet ihr auch soviel unterwegs sein und ging das gut?

-Hab auch so die ganze Zeit bisschen Schiss was falsch zu machen - im 'Geicht fühlt sich alles so sensibel an und ich weiss nicht wie schlimm Erschütterungen oder auf dem Kiefer liegen beim schlafen sind..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi,

 

Mit dem Kühlen ist es jetzt zu spät. Normalerweise kühlt man die ersten 2-3 tage nach der OP (am besten direkt nach der OP anfangen).

Du solltest nur beim schlafen etwas unterlegen, damit du nicht ganz flach liegst. Das hilft auch etwas.

Ich war eine Woche im KH und hab da immer Gelpacks mit so Gewebebandschläuchen (wie die Verbände nur als schlauch) um den Kopf gewickelt gekriegt und beim Bett war das Oberteil immer etwas aufrecht gestellt. Aber halt max 3-4 Tage kühlen. Gummis durfte ich auf nachfragen auch raus machen aber der lässt die anscheinend sonst immer drin und wechselt die nur bei den Kontrollen. Die Platten sind auch etwas biegsam und die feinjustierung geht über die Gummis. Also frag mal den KFC, ob die Gummis einfach drin bleiben können und wegen deinen starken Problemen auch.

Bei sowas lieber den Fachmann fragen, der kann dann auch n Blick drauf werfen.

 

MFG

 

ps: mit der Schwellung geduldig sein, das wird die nächsten Tage weniger aber dauert schon ein paar Wochen bis es zum großteil weg ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hört sich alles ganz normal an. Etwas angehoben liegen und schlafen hilft auf jeden Fall. Das Ziehen kenne ich auch, nimm ordentlich Schmerzmittel ;). Und keine Angst da geht schon nichts kaputt beim Fahren oder Einhängen der Gummis. Dafür habe ich übrigens eine kleine Spitzzange verwendet. Habe nach der OP Loratadin genommen, was ziemlich müde macht, aber das war keine Erleichterung und hat eher genervt. Also ganz entspannt zurücklegen und Pudding löffeln, auch wenn es ungewohnt ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, 

ich finde 3 Tage Post OP zu entlassen sehr früh. Warum haben sie dich nicht da behalten, wenn du eh jeden Tag hin musst und noch sehr schwach bist (nach meiner GNE war ich sehr, sehr schwach und ich habe darauf bestanden noch ein paar Tage zu bleiben, da ich kaum stehen geschweige denn laufen konnte!)?
Normalerweise wird die Schwellung ab dem 3. Tag besser. Wurde bei dir direkt nach der OP gekühlt? Ich bin nach meiner OKVV mit einer Kühlmaske aufgewacht, aber die haben nicht alle Krankenhäuser!

Bewegung hilft gegen die Schwellung, angeblich auch Arnika und Lymphdrainage. Frag mal deinen Arzt danach!

Und wenn du nicht schlafen kannst frag nach Schlaftabletten! Ich nehme die normalerweise nicht, aber im Krankenhaus habe ich jede Nacht eine genommen. Schlaf ist wichtig um sich körperlich und geistig zu erholen. Gerade wenn man nicht bequem liegen kann, alles nervt und man nur noch hofft dass es irgendwann besser wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch, hatte schon so ne Kühlmaske bekommen. Ich glaub ich seh auch gar nicht so unfassbar geschwollen aus aber es fühlt sich so an und schmerzt eben. Ich fand 3 Tage Krankenhaus auch zu früh im Nachhinein, aber als die mir das sagten wollte ich jetzt auch nicht widersprechen. Irgendwie will man ja trotzdem heim aber das war zu hause dann auch nicht schön zumal man da nochmal ganz andere Herausforderungen hat. Ich hoffe nur, das vor allem die ganzen Autofahrten durch die Schlagloch-Landschaft hier das OP-Ergebniss nicht versaut oder so. Fand die Schläge auf den Kiefer teilweise echt heftig, da könnte ich auch gleich joggen gehen. Hattet  ihr das Gefühl auch beim nach Hause fahren?

 

Heute 7.Tag Post OP ist es immer noch nicht anders. Der Rest vom Körper wird zwar langsam wieder fitter aber der Kieferbereich fühlt sich immer noch schlimm an. Der Arzt meinte aber heute alles ok, wobei die ja nicht wirklich untersuchen sondern nur von aussen drauf schauen. Hab mir jetzt auch mal Schlaftabletten besorgt und konnte damit diese Nacht 3 Stunden schlafen. Will es aber auch nicht übertreiben mit der ganzen Chemie. Zumindest das Antibiotika hab ich heute abgesetzt und das Traumeel hab ich mir auch mal besorgt.

 

Hab auch immer das Gefühl die Gummis pressen meinen Kiefer total fest zusammen was auch weh tut. Ich muss die in so einem Viereck hängen, sodass überall ordentlich spannung drauf ist. Bisher habe ich es auch noch nicht geschafft die selber zu wechseln obwohl ich es jeden Tag machen sollte. Hattet ihr auch die 4 Punkte Gummi-Aufhängung? Ich habe so ein aufgeklebten Splint, der zusätzlich Breite zwischen die Zahnreihen bringt.

 

Ab morgen will ich mich aber trotz allem wieder mehr bewegen, da diese rumgammelei meinem Rücken nicht so gefällt. Kann man da was falsch machen wenn man sich so ein bisschen dehnt und bewegt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich mal gern wissen würde. Eigentlich wäre meine Nase frei, aufgrund der Blutkrusten geht dennoch kaum Luft durch. Hab das mit der Vorsicht der Nase nicht ganz verstanden.. Schneuzen darf man erstmal nicht aber alles andere schon oder muss man da extrem aufpassen da die nase ja mit dem Kiefer verbunden ist?   Also ich würde mir die Nase gern mal "freiräumen" um endlich wieder atmen zu können. Jemand Erfahrung damit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe schon einige Tage nach meiner GNE wieder mit Nasenspülungen begonnen. Sollte nach Aussage meines Chirurgen kein Problem sein solange nicht zuviel Druck aufgebaut wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Nase kannst du schon sauber machen aber ohne Druck aufzubauen.

Die Nase ist mit dem OK verbunden und wenn du zu viel Druck aufbaust, kann z.b. die Wunde wieder aufgehen.

Da wurde ich bei meinen WHZ vor gewarnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe das mit der Nase nun auch mit NAsenspülungen gemacht und dann mit Ohrenstäbchen was rausgeholt. Jetzt ist es besser - fand es schlimm 10 Tage lang kaum durch die Nase atmen zu können.

 

Bin jetzt also 10 Tage Post OP. Mir tut immer noch so einiges weh. Lippe und Wangen sind immer noch sehr geschwollen, ich kann damit nicht schlafen. Ich hoffe das wird bald besser. Habe mir mal Schlafmittel geholt aber das will ich eigentlich nicht lange machen.

 

Habe auch das Gefühl, das der Splint den ich habe, meinen Unterkiefer etwas zu weit nach hinten zieht. Diese Befürchtung hatte ich bereits vor der OP. Das ist nervig weil die Muskulatur jetzt ständig in einer Art Zwangspostition ist und eigentlich will der UK etwas weiter nach vorne. Vor allem merke ich es wenn ich die Gummis mal rausgemacht habe, muss dann bevor ich sie wieder rein tue richtig nach hinten beissen. Da ich den Splint noch ne Weile trage nervt das schon und es ist schade das der nicht direkt voll passt. War das bei euch erstmal auch so?

 

Mein Gaumen fühlt sich auch noch sehr komisch an. Etwas schmerzhaft beim Schlucken etc. und taub und pelzig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0