Annemarie

Es ist endlich soweit, OP-Termin am 05.12.06

28 Beiträge in diesem Thema

Hallo Ihr Lieben,

am 05.12.06 bin ich endlich an der Reihe. Das komische daran ist nur, je näher der Tag kommt, desto ruhiger werde ich. Mal abwarten, wie sich das Gefühl noch entwickelt. Auf jeden Fall bin ich froh, dass die Warterei bald ein Ende hat. Man kann nur hoffen, dass alles glatt läuft.

Liebe Grüße Annemarie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

huhu

mit deinen gefühlsschwankungen bist du nicht alleine!! ich bin auch total hin und hergerissen, aber weiss trotzdem, dass es das richtige ist!!!

meine op wird in 5 wochen und 6 tagen sein*zitter* ich habe total angst, dassich kurzvor der op es psychisch nicht mehr aushalte und dann irgend einen dummen fehler begehe, wegen meiner nervosität! in stresssituationen oder wenn ereignisse auf mich zukommen, bei denen ich nicht weiss wie es erden wird spielt mein körper einfach total verrückt. ich steh dann total neben mir und mir ist schlecht hab bauchweh magenprobleme verdauungsprobleme kälte und hitzeschwankungen zitter... usw. ich habe einfach angst, dass ich entweder so ein gefühl vor der op oder sogar nach der opbekommen werde, weil es einem dann erst richtig bewusst wird auch wennman sich jeden tag abishctlich damit konfrontiert. wenn man sich dann vorstellt, was mit einem gemacht wird und dass was schief laufen KÖNNTE, dann wird einem dann doch schon ganz anders. ich rede mir aber immer wieder ein, dass es das einzig richtige ist und dass ich einfach positiv daran gehen muss, damit ich später nichts bereue oder denke etwas verpasst zu haben, nicht richtig gehandelt zu haben.

konfrontierst du dich oftmit deiner op oder verdrängst du sie lieber? das würde mich interessieren, da ich denke dass verdrängung der absolut falsche weg ist. konfrontation und motivation spielen beimir eine große rolle, sonst war ichjetzt schon reif für die geschlossene anstalt. natürlich ört sich das übertrieben an, aber wennich mich da richtig reinsteigere oder es tun würde, dann würde ich echt druchdrehen. vor allem, weil ich schon schlechte erfarhrung mir zahnärzten kieferorthopäden und chirurgen gemacht habe...da will ich es nun richtig machen und zum glück hatteich bei meinem behandelnden chirurgen sofort ein gutes gefühl, sonst hätte ich es mir noch 3 mal überlegt, ob ich die op durchführen lassen würde.

bitte um entschuldigung, dass ich hier einen roman geschreiben habe, aber dieses thema belastet mich auch und es tut einfach gut mal drüber zu reden!!!

ps: wie gehst du denn mit deiner op um?

lg eure leidensgenossin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hey, was genau wird denn gemacht? vlg nic

Hallo,

bei mir steht eine UK-Vorverlagerung an. Ich glaube bei dir wurde auch der UK vorverlagert? Na ja, ich bin ja nun wirklich gut informiert, aber die Angst kann einen keiner nehmen. Hinzu kommt noch, dass ich noch nie im Krankenhaus lag und ich totale Angst vor der Narkose habe, also noch nicht mal vor dem eigentlichen Eingriff. Die Nacht vor der OP wird sicherlich sehr unruhig werden. Aber da müssen wir eben alle durch.

Liebe Grüße Annemarie

Hallo" Leidensgenossin",

ich denke eigendlich jeden Tag an den Tag der Tage. Manchmal mit dem Gefühl der Erleichterung, manchmal mit dem Gefühl der Belastung. Also zeimlich gemischt. Wie es nun tatsächlich am 04.12. aussieht, kann ich dir nicht sagen. Was mir aber unheimlich hilft ist Gottvertrauen! Ich glaube an Gott und bete jeden Abend intensiv. Das mag für den einen oder anderen ungewöhnlich klingen, aber mir hilft das. Ausserdem lege ich es in seine Hände. Ansonsten versuche ich mich so gut es geht abzulenken, damit ich nicht meine ganze Freizeit mit dem Gedanken an die OP verschwende. Ich treffe ich z. B. noch am Wochenende davor mit Freunden bischen Party machen (natürlich so kurz vor der OP nicht übertreiben)!!! So gehe ich mit meiner OP um . Ich wünsche dir alles, alles Gute. Was wird bei dir gemacht?

LG Annemarie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr zwei bei mir ist es auch so weit am 4.12 irgendwie freu ich mich aber ich glaub das ändert sich noch vor der op..........

Mal schauen wünsch euch alles gute.

Mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei mir ises auch am 4.12. soweit

zwischendurch bin ich schonmal ganz schön aufgeregt, aber ich freue mich eigentlich auch drauf...

euch auf jeden fall alles gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo annemarie

wünsch dir alles gute für deine op, vielleicht liegen wir ja sogar um die gleiche zeit unterm messer. hab nämlich am 4.12. meinen aufnahmetermin und werd dann di oder mi operiert.

bei mir sind die gefühle eher 8erbahn, aber auf jeden fall freu ich mich schon es endlich hinter mich zu bringen, zwischendurch kommt dann aber schon auch wieder die krise.

aber wir werden das auf jeden fall gut machen (und die kfc sicher auch ;-)

liebe grüße

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So gehe ich mit meiner OP um . Ich wünsche dir alles, alles Gute. Was wird bei dir gemacht?

LG Annemarie

also bei mir wird der oberkiefer nach vorne verlagert und eventuell bimax, aber das steht erst während der p fest*zitter*^^ ich wünsche dir auch alles gute für die op!!!

ps: wird jemand vlt am 28.12.06 operiert???

lg eure leidensgenossin / cassandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich hab am 14.12. eine GNE in Bad Homburg vor mir. War gerade dort zur OP Bseprechung (was sich für mich nicht wirklich gelohnt hat, da ich für ein 15 Minütiges Gespräch 8Stunden im Zug saß....).

Ich bin von Tag zu Tag mehr aufgeregt und denke immer häufiger an den Eingriff bzw. die Wochen danach.

Die Erfahrungsberichte sind sehr unterschiedlich, weshalb ich nicht genau weiss, wie schmerzhaft es denn nu wird. Das steigert meine Unsicherheit! Aber wir werden sehen...

Ich wünsche euch, die ihr vor mir dran seid, viel Erfolg und gutes gelingen!!!!

Liebe Grüße

mat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin am 11.12. mit meiner OP dran!

Auch meine Gedanken sind wirr. Zwischen Angst und Freude, zwischen Erleichterung und Druck (Wie wird es danach aussehen ??), zwischen Erwartung und Wegschieben (kein Weihnachtsessen??! pff! ^^).

Ja, was soll man machen....hoffen wir das Beste und denken positiv!

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also heute gehts mir gar nicht so gut. Hab totale Angst vor der OP, obwohl ich noch eine Woche Zeit habe. Ich möchte garnicht wissen, wie es nächste Woche um die Zeit um mich steht. Hab schon total viel geheult (peinlich)!!! Aber was soll ich machen, dass sind halt die Emotionen. Na ja, ihr habts ja auch alle überstanden. Das mußte ich nur mal loswerden.

Liebe Grüße Annemarie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo annemarie,

ist überhaupt nicht peinlich, wenn man angst hat, ist ganz normal. hatte ich auch vor der gne, die war dann letztendlich aber gar net so schlimm. das "schlimmste" war wirklich das nicht so gut beissen können danach und dann auch die apparatur, an die man sich aber nach einiger zeit auch gewöhnt hat. also kopf hoch, wird schon werden.

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Annemarie,

ich werde auch am 04.12. stationär aufgenommen. Die OP (UK-Vorverlagerung) ist dann am Di oder Mi. Zuerst war ich ganz locker drauf und hatte keine Angst vor der OP, aber seit dieser Woche bin ich ganz schön nervös. Ich kann an gar nichts anderes mehr denken. Mit passieren auch lauter peinliche Sachen, weil ich so unkonzentriert bin.

Gestern war ich zur OP-Vorbesprechung in der Klinik und seitdem ist es ganz und gar aus. Vor der Narkose hab ich nicht so viel Angst, aber vor dem was nach der OP auf mich wartet.

Wir schaffen das!

Gruß Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anja,

ja wir schaffen das. Heute bin ich eigentlich noch ganz entspannt. Mal sehen, wie es morgen abend aussieht, wenn ich die Tasche packe. Hinzu kommt noch, dass ich noch nie im KH lag. Also ich denke das wird komisch sein, wenn ich dort rein gehe. Aber es gibt schlimmeres sag ich mir immer.

Ich wünsche dir auch alles Gute. Ich denk an dich.

Liebe Grüße Annemarie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr zwei!!

ich wünsche euch beiden alles gute!! Es wird doch hoffentlich alles gut gehen. Im vorhinnein ist die aufregung immer schlimmer und dannach denkt man sich war doch gar nicht so schlimm. Aber ich denke mal wenn man das aller erste mal im Krankenhaus war dann kennt man auch den tagesablauf dort nicht und man fühlt sich verlohren. Aber keine Angst es wird einem alles nett erklährt werden und ihr werdet euch auskennen. Das können euch die anderen Forumsmittglieder die schon Operiert wurden sicherlich bestätigen.

Also alles gute für die bevorstehende OP!!!

l.g sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wünsche euch beiden auch alles Gute!

Muss gleich ins Krankenhaus und werd auch morgen operiert...

Bis bald hoffentlich....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi ihr drei,

ich wünsche euch auch alles Gute. Vielleicht heute den Tag einfach nochmal voll genießen und was gutes essen, dabei auch an was anderes denken. Dann ist die Furcht vor großen Überraschungen auch viel kleiner und man nimmt die Dinge leichter an, stell ich mir so vor. Gruß matteo:-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr,

danke für die lieben Worte. Meine Tasche ist schon gepackt. Ich bin sehr nervös und werde die Nacht bestimmt nicht schlafen können. Meld mich, wenn ich wieder zu Hause bin. Dann gibts Fotos + Bericht.

Danke nochmal an alle, die ihre Erfahrungen hier hinterlegt haben. Ich verfolge jetzt über ein Jahr die Berichte und habe auch einiges beigetragen. Das Forum hat mir unheimlich geholfen, danke danke. Viel Glück wünsche ich auch denjenigen, die morgen auch ins KH müssen. Alles wird gut!

Liebe Grüße Annemarie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Annemarie, Du kannst Dich auf den Prof. verlassen ;-)

Drücke Dir trotzdem die Daumen, dass Du alles gut verkraftest.

Bin nächsten Freitag wieder in der Knappschaft, aber dann bist Du bestimmt schon wieder Zuhause.

Lieben Gruß, Frauke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden