Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
MissPotter

Das perfekte Profil - Das perfekte Gesicht

-Werbung-

-Werbung-

Hallo, bei anderen Gesichtern habe ich mir zwar noch nie so Gedanken gemacht über das Verhältnis zwischen Kinn und Stirn.

Bei mir persönlich ist es so das ich in zwei Monaten endlich die grosse Op habe und mein Unterkiefer zurück verlagert wird. Und mein Oberkiefer nun nach oben auch. Da man bei mir extrem viel Zahfleisch sieht. Ich bin auch sehr gespannt wie Ich nachher aussehe.

Seid zwei Jahren läuft die Vorbereitung für diese Op (Zahnspange+GNE). Ursprünglich würde ich es mal so beschreiben : Ich hätte auch gut für Schumachers Tochter durchgehen können ;-)

Ich hab mich selber im Spiegel nicht gesehen,sondern nur meinen Vater. Genau die gleichen Gesichtszüge.

In den zwei Jahren hat sich optisch schon was getan.

Es sieht einfach weiblicher aus. Ich bin jetzt schon voll happy. Wie wird das erst durch die Op...

Nie wieder Zahnfleischgrinsen. Fotos wo das zu sehen war waren immer schrecklich.

Ich freue mich einfach auf das Ergebnis. Es wird weiblicher Aussehen. Ich sehe mich wieder im Spiegel. Idealvorstellungen zwischen Kinn und Stirn wie was sitzen soll habe ich nicht.

Ich freu mich auf ein weibliches, nicht so kantiges Gesicht :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann dir nur sagen, was ich mir als Mann wünschen würde für mein Profil/ Gesicht wenn ich wählen dürfte.

Ich habe selbst auch ein eher flaches Profil mit weniger ausgeprägtem Kinn. Das Kinn ist mir von der Höhe in der Frontansicht zu klein und die Spitze sollte meiner Meinung nach im Profil nicht hinter der Unterlippe liegen sondern mindestens so auf einer Linie mit dem Ende der Unterlippenspitze. Das Kinn auf dem Welcome-Screen des Forums wäre schon ziemlich nah an meinem Wunsch-Kinn dran. Ich mag es nicht, wenn die Spitze des Kinns sehr breit ist, z.B. wie bei George Clooney. So ein Mittelding find ich super.  

 

Ich finde ebenfalls, dass ein Vorgesicht viel attraktiver ist. Der Oberkiefer und der Unterkiefer sollten daher etwas vor der Stirn stehen, wobei es da natürlich Grenzen gibt, denn das Schimpansen-Gesicht mag man dann ja auch nicht haben. Als Mann würde ich mir eher ein eckiges Gesicht wünschen, bei dem die Kieferwinkel so breit sind, dass sie nicht viel schmaler als die Schläfenregion sind. Der Unterkieferrand sollte deutlich sichtbar sein, aber wenn es zu extrem ist, finde ich das teilweise auch nicht mehr schön. Attraktiv finde ich, wenn der Kieferwinkel eher scharf ist, also Richtung 90 ° und wenn der Unterkieferrand dann einen leichten Schwung hat mit dem er in das Kinn überläuft. Für das Profil finde ich die Nase und den Nasolabialwinkel auch enorm wichtig. Die Nase sollte meiner Meinung nach weder eine Harkennase sein, noch noch oben gebogen (letzteres finde ich bei Frauen ganz ok, bei Männern nicht so). Ideal finde ich einen eher filigranen Nasenrücken, der wie gesagt gerade ist und in der Neigung mit der Stirn und dem Rest des Gesichtes harmonisch wirkt. Wenn der Oberkiefer (wie bei mir) relativ zur Stirn und Nase eher zu weit hinten als zu weit vorn liegt, dann hat man immer das Problem, dass die Nase im Profil einfach unnormal lang aussieht, und das vor allem wenn man lacht usw. Außerdem ist der Nasolabialwinkel dann sehr groß und die Oberlippe/ das Philtrum  ist nicht so nach vorn gewölbt wie ich mir das vorstellen würde, weil die Oberlippe offenbar nicht genug von den Zähnen gestützt wird. Bei einem Mann wäre also sowas mein Ideal: 

http://img3.stylished-static.de/photos/8/8/109188/6fe1339b9352e24a.jpg

Bei ihm hier ist es hart an der Grenze, dass mir das Gesicht bei den Kieferwinkeln vielleicht schon ein bisschen breit ist...

 

http://33.media.tumblr.com/tumblr_m707d0suQz1rzl4o2o1_1280.png

 

Allerdings habe ich auch mal irgendwo gelesen, dass es von Frauen attraktiv empfunden würde, wenn die untere Gesichtshälfte schmaler als die obere ist. Also z.B. wie bei James Franco, der ja in der Kieferwinkelregion eher schmaler ist. Manchmal finde ich, dass ein solches eher ovales oder herzförmiges Gesicht zwar jünger und weniger männlich aussieht aber dafür ab und an eben es kann (sofern der Rest stimmt) auch sehr "Gentleman-like" aussehen. Daher finde ich im Großen und Ganzen besonders wichtig, dass das Profil etc. in sich stimmig ist, nicht dass man einen ganz bestimmten Typen repräsentiert. 

 

Bei Frauen gefallen mir unterschiedliche Typen. Manche Frauen haben eher weichere Züge und sehen toll aus und ab und an gibt es welche mit eher markanten Zügen, die ich dann genauso toll finde.  Du spricht Angelia Jolie an. Sie ist ein Fall, bei dem ich es einfach zu viel finde. Ich finde das wirkt extrem unnahbar und auch nicht mehr natürlich, wobei die Gute vermutlich für ihre extrem markanten Züge nichts kann. Aber bei ihr wäre es für mein Empfinden schon ein bisschen zu viel. Aber ein fliehendes Kinn empfinde ich auch bei Frauen als einen Makel, wenn auch weitem nicht so schlimm wie bei einem Mann. Was bei einer Frau eher weniger toll ist,  ist wenn die Nase extrem heraussticht, weil das in einem zierlichen Frauengesicht dann meist extrem unharmonisch wirkt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

" Du spricht Angelia Jolie an. Sie ist ein Fall, bei dem ich es einfach zu viel finde. Ich finde das wirkt extrem unnahbar und auch nicht mehr natürlich, wobei die Gute vermutlich für ihre extrem markanten Züge nichts kann."

 

Die Dame müsste nur mal nen bisschen mehr essen, dann sehe sie auch nicht so kantig aus ;)

Als sie noch ein paar Kilo mehr hatte und trotzdem schlank war, hatte sie nämlich recht weiche Züge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab z.b. eine Bimax-OP hinter mir, bei der neben der medizinischen Notwendigkeit auch die ästhetische Komponente eine Rolle spielte oder spielen hätte sollen. Denn ich bin mit dem Ergebnis aus ästhetischer Sicht nicht zufrieden. Ich hatte eine ganz genaue Vorstellung, aber der Operateur halt eine andere. Ich war dann nachher bei einem Schönheitschirurgen und wollte ihn mal nach seiner Meinung fragen und er meinte, man hätte es deutlich besser machen können. Das frustriert einen natürlich. Bei mir hätte das OK weiter runterkommen müssen, da man bei geöffneten Mund zu wenig von meinen Zähnen sieht, außerdem ist das UK trotz Vorverlagerung immer noch zu weit hinten kommt mir vor. Vor allem das Profil passt meiner Meinung nach nicht. Ich schiebe es instinktiv auch jetzt noch nach vorn. Aber das könnte ich vl. mit einer Kinnplastik beheben lassen. Es ist definitiv so, dass es vom Operateur und der Klinik abhängt. Manche gehen auf die ästhethischen Probleme ganz genau ein, andere relativ wenig. Klarerweise ist med. nicht alles möglich, was man sich erträumt, aber wenn man auf die Wünsche des Patienten nicht eingeht oder sie halt einfach nicht versteht, dann hilft alles nichts.

 

@MissPotter - hattest du die drei Bimax-OPs immer beim gleichen Team oder unterschiedlichen Kliniken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@MissPotter - wurden die Bimax-OP-Kosten jedesmal von der Krankenkasse übernommen oder musstest du das selber bezahlen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ MissPotter - Kompliment für dein Durchhaltevermögen! Du bist wirklich nicht zu beneiden, ist ja ein ziemlicher Aufwand mit Bimax-OPs verbunden. Darf man fragen, warum medizinisch zweimal operiert werden musste? Und was war bei der dritten OP das Problem mit der Ästhethik? Du kannst mir auch gern eine PM schicken. Ich hab wie schon beschrieben ein ähnliche Situation wie du. Ich hab mir vor der OP extra eine Simulation erstellen lassen, die sich mit meinen Wunschbild relativ gut deckte. Der erste Operateur meinte nur das sei alles Träumerei. Ein anderer Arzt meinte aber, man hätte das durchaus hinbekommen können. Ein Arzt kann sehr bemüht sein, wenn er dein ästh. Problem nicht verstehen oder nachvollziehen kann, dann wirst du auch nach 10 Bimax nicht zufrieden sein. Warst du schon mal bei einem Plastischen Chirurgen/Schönheitschirurgen? Vl. solltest du dich da auch mal beraten lassen! Die haben einen ganz anderen Blick auf die Problematik. Event. gibt es Alternativen zur Bimax um deinem Wunschergebnis nahe zu kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0