Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Kiu

Grüße aus Bayern

Guten Morgen Allerseits,

 

ich bin 23 Jahre (w) und habe mich hier angemeldet um mehr über meine bevorstehende Behandlung zu erfahren bzw. Erfahrungsberichte auszutauschen und bestmöglich vorbereitet zu sein.

 

Zu meiner Vorgeschichte:

Mit 17 habe ich aus Eigenmotivation einen KFO besucht, der leider total unfähig war und wirklich das Klische des "geldgeilen" Arztes voll bestätigt hat.

Dieser hat mir - ich wiederhole .. mit 17 - eine lockere Zahnspange verpasst, ich wusste damals natürlich nicht, dass dies ohne Erfolg sein wird.

 

Nach ca 9 - 12 Monaten Behandlung bin ich zu einem weiteren KFO gegangen um mich beraten zu lassen.

Dieser bestätigte mir die falsche Behandlung.

 

Lange Rede kurzer Sinn ... ich wollte nicht mehr bei KFO 1 behandelt werden und wechseln, doch die Krankenkasse stellte sich quer obwohl sie schon sehr viel negatives von KFO 1 gehört hatte.

So brach ich die Behandlung ab, da ich nicht einsah dem Typen noch mehr Geld in die Tasche zu schieben.

 

Aktuell:

Habe ich jetzt endlich beim KFO 4 eine fähige Praxis gefunden, zwar 40 km von meinem Wohnort entfernt, doch das macht mir nichts so lange ich in guten Händen bin.

 

 

Lustigerweise, hat erst KFO 4 erwähnt, dass ich durch meine Stufe von 7 mm von der Krankenkasse unterstützt werde. Hat mich das erste mal zum Chirurgen zur Beratung geschickt.

 

KFO 3 bei dem ich vor 2 Monaten war meinte hingegen ich müsse selbst für die Behandlung aufkommen und wollte mir zwei Zähne ziehen.

 

 

 

Ich könnte noch viel mehr erzählen, doch das reicht für den Anfang glaub ich :)

 

Nun zu meiner Diagnose des KFC:

 

Tendenz frontal offener Biss (Betonung auf Tendenz, denn aussehen tut es nicht so)

Engstände OK Fronst (Eckzahn rechts befindet sich zu weit oben, dadurch schiefe Zähne in dem Bereich)

Mandibuläre Retrognathie mit Klasse II Verzahnung

Sagitale Stufe von 7 mm

 

Behandlungsvorschlag:

KFO / KFC

Monognathe Umstellungsosteotomie des UK mit Vorverlagerung

Elektive Metallenfernung nach ca 9 Monaten ggf. Kinnplastik

 

 

 

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0