Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Tasie

Draht statt Separiergummi --> Schmerzen

Hallo,

 

ich bin 23 Jahre alt und mir wurden am 22.09. die Separiergummis eingesetzt. Vier sollten es sein, aber da nach einer Füllung im Zahnzwischenraum der Abstand zu klein war, kam da statt des Separiergummis ein Draht rein. Das war schon recht schmerzhaft. Ich mein die Separiergummis, die waren nix gegen den Moment als der Draht dann dazwischen kam. Die Woche war dann war schon unangenehm. Sowohl Separiergummis als auch der Draht störten natürlich und ca. 2 Tage vor Einsetzen der Spange konnte ich zumindest auf der Seite, wo nur die Gummis waren wieder richtig kauen, auf der rechten Seite mit dem Draht jedoch immer noch nicht.

 

Am Montag wurde mir dann die Spange eingesetzt, alle Zähne verhielten sich relativ normal, aber als dann das Band rechts oben eingesetzt wurde, wo der Draht zuvor sein Unwesen getrieben hat, das war wieder furchtbar schmerzhaft. Ich musste auf so einen wachsähnlichen Stab beißen, und das verursachte mir Schmerzen, die im Frontzahn dann endeten. Ohne Druck spür ich das jedoch garnicht.

 

Jetzt ist die Zahnspange seit 4 Tagen drin. Die linke Seite wird langsam besser auch die Frontzähne, aber der eine Zahn rechtsoben macht mir immer noch viel stärkere Probleme selbst beim Zähneputzen mit einer weichen Handzahnbürste!

 

Ist das normal, ich mein so ein Draht der hat ja noch mal viel mehr Kraft und ist auch viel dicker als so ein Gummi, aber ist es normal dass der Zahn dann so empfindlich ist?

 

Ich mach mir schon etwas Sorgen. Und mein KFO ist nächste Woche im Urlaub. Ich weiß es sind erst 4 Tage, aber da der Zahn so vollkommen aus der Reihe fällt mit seinem Verhalten, grübel ich schon etwas.

 

Ich hoffe auf eine Antwort.

 

Alles Liebe Tasie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Tasie,

 

das ist völlig normal. Ich hab nach jedem Bogenwechsel paar Tage mit Schmerzen zu kämpfen, selbst jetzt wo ich den Vierkantbogen, also einen viel stärkeren drinnen habe, schon seit über 10 Wochen merk ich öfters immer mal wieder daß ein Zahn schmerzt... da merkt man dann, daß sich was bewegt ;-) brauchst dir wirklich keine Sorgen zu machen. 

 

LG Susi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Tasie,

 

bei mir wurde auch Draht reingequetscht, da ein Gummi auch gar nicht ging.

Das dir jetzt ein Zahn besonders beleidigt erscheint, kann öfter vorkommen, er hat sich aber bestimmt auch bald an die Spange gewöhnt.

Das er mehr vom Draht geärgert wurde kann sein aber schlimm ist es eigentlich nicht, das mal ein Zahn mehr meckert - eher ärgerlich ;)

 

Gute Eingewöhnung und wenn du etwas verunsichert bist, dann rufe nochmal deinen Kfo an bevor er in den Urlaub entschwindet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zunächst danke erstmal für die lieben Antworten :)

 

Leider ist mein KFO bereits entschwunden, hatte am Donnerstag nochmal einen Kontrolltermin, der sonst erst eine Woche später gewesen wäre!

 

Okay dann warte ich erstmal noch ab und futter weiter mein Babyfood.

 

Dann noch eine andere Frage: Der Gaumenbogen, der stört ja schon. Kann ich beim Schlucken etwas falsch machen, wenn sich die Zunge gegen drückt? Ich bin etwas verunsichert, weil mir mal eine Logopädin? gesagt hat ich schlucke falsch--> daher auch mein Überbiss - nicht dass die Bänder dadurch locker werden.

 

Alles Liebe Tasie

 

P.S. Ich bin immer etwas überängstlich zunächst, aber ist ja vllt auch normal oder?     :440:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir erging es mit meiner Quadhelix (auch eine Art Gaumenbogen) so, dass ich wenn ich geschluckt habe, ich diese natürlich mit nach oben gedrückt habe, da die Zunge beim Schlucken gegen das Gaumendach drückt aber ein Band ist mir nicht locker geworden.

 

Einzig meine Gummis die den Bogen im Bänderschloss fixiert hatten verabschiedeten sich nach einer Weile - leider auch gerade dann als mein kfo im Urlaub war ;) und dann hatte mein Bogen ein wenig mehr Spiel gehabt.

Ist zwar leicht nervig gewesen aber er rutschte einfach nur mehr hin und her im Schloss und ging glücklicherweise nicht komplett raus.

Aber so wie die in die Bänderschlösser reingequetscht werden, würde es mich auch wundern, das da was abgehen könnte.

 

Wenn du falsch schluckst und daraus dein Überbiss resultiert, dann drückst du wahrscheinlich nicht nur gegen das Gaumendach beim Schlucken, sondern auch nach vorne. Du kannst versuchen bewusst zu Schlucken um vielleicht den Druck vom Gaumenbügel zu verringern.

Ich habe dann meine Zunge versucht so zu halten, das sie nicht so stark gegen drückte (nach hinten ein bisschen gegen den Gaumen drücken oder so).

 

Sollte dein Zahn nicht besser werden, dann kannst du auch zu deinem Zahnarzt gehen und das abchecken lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tasie!

 

Hatte gestern beim KFO das gleiche Problem. Gummis sollten rein...

Rechts hat´s geklappt, links hat er mir einen "selbstgebastelten Draht" reingequetscht.

Schmerzen hab ich fast keine - komisch ist mir dabei allerdings schon - habe Panik dass das Einsetzen der Restlichen Gerätschaften

super schmerzhaft wird...

 

Wie ist´s dir denn jetzt??? Besser?

Grüße, Ille

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Orleander Ja das stimmt, so wie die reingequetscht werden, die Bänder, wäre das wahrscheinlich schon ein Wunder und gewöhne mich nun auch langsam daran und versuche noch bewusster zu schlucken als davor schon, die Spange soll ja auch nicht umsonst sein!

 

@Ille2009 Dann sei froh, dass du fast keine Schmerzen hast, der eine Zahn hat mir das echt übel genommen, aber nun nach einer  Woche Gummi und einer Woche Zahnspange ist der Zahn jetzt seit gut einer halben Woche besänftigt wobei ich mich immer noch nicht traue auf der Seite zuzubeißen. Aber ich glaub dass ist eher psychischer Natur :D

Du scheinst noch eine andere Apparatur reinzubekommen als ich. Ich war so ca. 3 h beim KFO und am unangenehmsten fand ich das einsetzen der Bänder, was aber bereits mit meinem schlimmen Zahn zusammen hing. Das Aufkleben der Brackets und der Draht der dann eingespannt wird, fand ich jetzt nicht so schlimm. Die Zähne waren dann zwar alle erstmal empfindlich aber es war eigtl auszuhalten. Nur fang rechtzeitig oder einfach sofort damit an Wachs drüber zu kleben. Der Mund muss sich erstmal dran gewöhnen und ich habe es erst 2 Tage später so richtig gecheckt und da war dann bei mir schon einiges ziemlich wund und tat weh. Ich habe dann tagsüber Wachs wenn ich unterwegs war und wenn ich zuhause einfach in Streifen geschnittene Wattepads zwischen Lippe und Zähne gelegt --> ein Segen!!!  und nachts auch, dann heilte auch alles wieder innerhalb von 4 Tagen ab und ich konnte die Woche quasi schmerzfrei starten und brauch auch eigtl im Moment kein Wachs mehr drauf zu machen. Also schnelle Eingewöhnungszeit im Grunde, ich hoffe es bleibt so!

 

Sprechen tu ich auch wieder relativ normal. Nur manchmal habe ich noch das Gefühl ich sprech wie Paul Panzer, dem Gaumenbogen sei Dank :D

 

Alles Liebe Tasie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0