Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
clixx82

Frage zur Lingualtechnik bei zurückliegendem Oberkiefer

Liebe Kieferorthopäden,

bei mir soll bald die kieferorthopädische Behandlung losgehen und ich stehe jetzt vor der Entscheidung Lingualtechnik incognito oder normale Keramik-Brackets.

Tendiere eher zur Lingualtechnik allerdings habe ich die Sorge, dass ich danach kaum noch reden kann, da mein Oberkiefer ohnehin schon recht weit nach hinten verlagert ist, der obere Mundraum ist also recht klein!

Habend Sie Erfahrung mit der Lingualtechnik und meiner Fehlstellung?

Mein Kieferorthopäde meint, das sei kein Problem, er hätte bislang nur gute Erfahrungen gemacht und nach einer Eingewöhnung sei das auch bei Leuten mit meiner Fehlstellung keine Problem mehr.

Viele Grüße!!

Clixx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

die Lingualbehandlung stellt eine Alternative zur "Schneekette" dar, ist jedoch aufwändiger und teurer. Für Patienten mit hohen ästhetischen Ansprüchen und dem Wunsch nach einer zielgerichteten orthodontischen Zahnbewegung ist die Behandlung zu empfehlen. Die Eingewöhnungszeit beträgt 3-6 Wochen. Manch einer der Lingualpatienten arbeitet in sogenannten Sprechberufen und kommt trotzdem mit der Spange zurecht.

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0