Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
davidove

kann mir eine aktive platte helfen siehe fotos ?

hallo liebes forum,

 

ich komme soeben vom kfo und habe mich beraten lassen.

ich möchte einen eingriff im OK vornehmen an den schneidenzähnen. möchte das sie wieder gerade sind und einen schönen bogen haben, da sie nach hinten kippen und man sie ganz leicht sieht beim sprechen da auch die oberlippe vorsteht. der eckzahn soll auch ein wenig gedreht werden. dieses alles soll angeblich laut kfo mit der platte möglich sein

die oberen schneidezähne reiben reiben an die untere brücke, was mich auch sehr stört.

 

 

ich habe mittlerweile 3-4 verschiedene kfo besucht. Sie sprachen alle von festen spangen und invasilgn wo sich die kosten um 2500€ drehten.

 

Der heutige kfo hat mir eine methode angeboten für 1,300eur. Unswar mit einer losen herausnehmbaren platte.

 

Jetz ist die frage, ob ich mit der methode mein wunschergebniss erziehlen werden kann.

er sagte aufjedenfall würde es klappen da man damit die zähne kippen und drehen könnte.

 

aber oft habe ich gehört das diese art nur was bei jugendlichen und kindern helfen soll.

Diese aussagen haben mich nun stutzig gemacht.

zumal ich student bin und 24 jahre jung habe ich nicht soviel kohle über für eine feste zahnspange.

 

Die veränderung hat medizinische und ästhetische gründe für mich.

 

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar tipps geben, ich stelle fotos von meinem abdruck it rein. 

 

LG

 

t5n4turch8ay.png
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo davidove,

 

mit Platten geht an sich sehr viel bis fast alles. Nur brauchst du dafür jemanden, der sich damit speziell bei Erwachsenen auskennt. Du musst z.B. viel langsamer schrauben, da sich die Zähne nicht so fix bewegen wie wenn man noch jung ist. Und: Die Platten sind ziemlich sprachstörend. Also da braucht es schon Gewöhnungszeit, da du als Erwachsener schon auf deine 14-18 Stunden am Tag kommen musst.

 

 

Angesichts dessen, dass du in deinen jungen Jahren schon eine Brücke trägst, würde ich alles nochmal funktionell prüfen lassen. Nicht, dass daran irgendwas hakt. Ist nicht selten bei Ersatzteilen.

 

Ich würde mich auch nochmal nach der Speed-Aligner-Spange erkundigen. Vielleicht macht dein Arzt die ja auch. Mit der kann man jeden einzelnen Zahn genau anfassen, was ja bei den üblichen Platten schwieriger ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo glyzinie,

vielen dank erstmal für deine antwort, das sind gute nachrichten. hast du dir meinen abdruck angeschaut ?

also die methode von der du sprichst, bietet er meines wissens nicht an. allerdings ist es auch immer eine frage des preises , da mein budget nicht so viel ist.

 

hast du erfahrung mit der platte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, aber ich bin auch kein Experte für Abdrücke. Meine da eine Tiefbiss/Deckbiss-Tendenz zu sehen. Besonders das Anhauen unten spräche für einen Deckbiss. Was steht denn im Befund?

Das vorne sind eben Engstände wie sie die meisten Erwachsenen früher oder später bekommen. Wenn du das nach der Behandlung schön behalten willst, musst du evtl. lebenslang Retention betreiben. Die gute Nachricht: Bis ins 4. Lebensjahrzehnt rein ist die Gaumennaht oben nicht verknöchert, kan also noch in der Kieferbreite gedehnt werden.

 

Nein, ich bekomme einen Bionator, da ich v.a. funktionelle Probleme habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0