Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
jake19

deleted

-Werbung-

-Werbung-

Ist die mittellinienverschiebung so schlimm? Ich habe auch eine ist mir aber nie zugefallen bevor ein kc mir das mitgeteilt hat, auch meinem umfeld ist es nicht aufgefallen. Ich denke deinem umfeld wird das auch niemanden auffallen. Ich wurde es net machen ausser es ist gravierend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Mittellinie stimmt auch nicht. Ist aber für mich kein Grund für eine OP! Mich störts nicht und allen anderen fällt es eh nicht auf!

Wenn ich an deiner Stelle wäre würde ich es nicht machen - aber das kannst nur du entscheiden! Viel Erfolg dabei!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde auch nicht gleich schnippeln lassen... hast du es mal mit Physiotherapie versucht? Da kann man auch einiges erreichen, wenn bestimmte Muskelgruppen ordentlich aktiviert werden. Versteh echt nicht, daß immer gleich alle unters Messer wollen, anstatt konventionell zu therapieren... Gerade bei den Kiefer-OP´s sieht man es mal wieder, daß es nix bringt wenn nur am Knochen rumgeschnippelt wird und die Muskeln außen vorgelassen werden... Da ist ein Rezidiv ja schon vorprogrammiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde auch nicht gleich schnippeln lassen... hast du es mal mit Physiotherapie versucht? Da kann man auch einiges erreichen, wenn bestimmte Muskelgruppen ordentlich aktiviert werden. Versteh echt nicht, daß immer gleich alle unters Messer wollen, anstatt konventionell zu therapieren... Gerade bei den Kiefer-OP´s sieht man es mal wieder, daß es nix bringt wenn nur am Knochen rumgeschnippelt wird und die Muskeln außen vorgelassen werden... Da ist ein Rezidiv ja schon vorprogrammiert.

muskeln haben in meinem fall nichts zu tun, die kiefer wurden wohl während der op so positioniert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh da täuscht du dich...die Muskeln wollen ihre alte Form zurück, und glaub mir die sind stärker als die Knochen ;-) umsonst kommt es nicht unhäufig zu Rezidiven... Aber viele denken sowieso, was der Chirurg gerichtet hat, geht nicht kaputt ;-) als wenn die Muskeln keine Rolle spielen würden... *kopfschüttel*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo :)

Ich kann dich sehr gut verstehen, da ich vor der gleichen Entscheidung stand/stehe (?).

Bei mir liegt auch eine Verschiebung der Mittellinie vor, die wenn ich das möchte korrigiert werden kann. Mit der Entscheidung für oder gegen eine Revisions Operation war es bei mir ein hin und her. Ich hatte mich zunächst gegen eine erneute bimax entschieden, da ich mir zu unsicher war und mir die Risiken dafür zu groß sind.

Allerdings bin ich immer noch am überlegen, ob ich es nicht doch nochmal operieren lassen soll, weil mich die "Verschiebung" schon stört.

Aber ich werde mich, wenn überhaubt, nur dann nochmal operieren lassen, wenn ich mir zu 100% sicher bin.

Und das kann ich auch nur dir raten. Wenn dich die "nich t korrekte Mittellinie" stört und du alle Risiken in Kauf nehmen kannst, die auf dich durch eine Re-OP zukommen können, dann würde ich mich nochmal operieren lassen. Wenn du aber unsicher bist würde ich es auf jeden Fall lassen, weil die Risiken, die auftreten können, dafür einfach zu groß sind. Du musst dir wirklich sicher sein.

Anders sieht es natürlich aus, wenn die Re-OP auch eine funktionelle Verbesserung garantiert. Ist es allerdings eine rein ästhetische Sache, dann würde ich mir das sehr sehr gründlich überlegen.

Wann wurde bei dir die bimax denn gemacht?

Grundsätzlich kann man sich als "junger" Mensch auch zeit lassen eine Re-Op machen zu lassen. (Bis Ende 20/ Anfang 30 soll das ohne zusätzliche Risiken gut machbar sein)

Gruß

Kathi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegen 3mm? Ernsthaft? Ich habe 5mm und außer meiner behandelnden Zahnärztin hat das noch nie jemand bemerkt, ich nicht mal selber. Nach der festen Spange als Teenie war es gerade, aber das bestätigt wohl eher die Muskel-Arbeit, die hier schon angeprochen wurde. Kurzum: Das kann sich lebenslang verschieben. Ob nun durch die Zähne selber oder den Kiefer.

Klar, meine Ärztin findet das angesichts meiner CMD nicht toll, aber das ist ja ein anderes Thema.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

warte mal ein paar Wochen ab und wenn es dich dann immer noch stört, dann lass dich operieren. Ich bin mit meiner Bimax-OP auch nicht zufrieden und hadere jetzt auch ein wenig. Ich finds gut, dass die Ärzte dir zumindest die Möglichkeit angeboten haben das nochmals zu operieren. Die Entscheidung liegt letztlich bei dir. Jede neuerliche Operation birgt natürlich die üblichen Risiken. Aber wie gesagt, bei solch großen OPs erhofft oder erwartet man sich bei dem ganzen Aufwand klarerweise ein ansprechendes Ergebnis und wenn das nicht eintritt, ist man enttäuscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0