Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
A955

Wie viel musstet ihr an die Krankenkasse zahlen?

Hallo,

Mich würde mal interessieren wie viel ihr an die Krankenkasse zahlen musstet? Ich muss 20% an die Kk zahlen die ich nach der Behandlung komplett wieder bekomme. Meine erste Quartalsrechnung lag bei 35€

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Das sind in Deutschland immer 20%. In der Genehmigung von der Krankenkasse müsste normalerweise stehen wie hoch die geschätzten Kosten sind, die die Krankenkasse übernimmt. Bei mir sind das 3.000€, also 600€, die ich vorerst zahlen muss.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Nambi82

 

also in meiner Genehmigung stand nur, dass sie alles übernehmen und ich eben die 20 % vorstrecken muss und nach Ende der Behandlung erstattet bekomme.

 

Meine Quartalsrechnungen lagen bisher auch so bei 30-40 Euro, außer das Einsetzen, das lag bei 120-130 Euro.

 

Lg Lana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir stehen die geschätzen Kosten des KFO auf dem eingereichten Behandlungsplan. Und von dem habe ich eine Kopie bekommen.... aber ich kann dann daheim nochmal schauen was für ein Schriftstück das genau war. Ich denke die Krankenkasse genehmigt nichts ohne einen "Kostenvoranschlag" und ich finde es gut den zu kennen, damit man sich auf die Höhe der Kosten einstellen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf meinem Behandlungsplan stehen auch so knapp um die 3000 Euro - also werde ich so wie @Nambi ca 600 Euro im laufe der Zeit zuzahlen. Meine 1. Abrechnung lag bei knapp 55 Euro, meine 2. bei knapp 40.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War bei mir auch so, vor der OP immer um die 35 bis 45 Euro, danach, weil nicht soviel Bogenwechsel gemacht wurden, immer um die 20 Euro.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf meiner Gehemigung der KK stand ebenfalls wie hoch die geschätzten Kosten sind. Das war auch ein Betrag um die 3.000 €!

Meiner ersten Quartalsrechnung lag bei ca. 160 €, die zweite nun bei 70€.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bisher 1.300€ für die Zahnspange etc. gezahlt und dann noch mal 130€. Eingesetzt wurde sie am 22.09. diesen Jahres.

Ich habe selbstligierende Minibrackets im OK und UK, wobei die im OK transparent sind. Ich habe auch eine Aufbissplatte bekommen, die ich aber bei meinem ersten Termin zum Drahtwechsel gleich "reklamiert" habe. Dafür wurden mir Aufbisse an den Backenzähnen "modelliert", das finde ich auch viel besser. :) Bin gespannt, was noch alles auf mich zukommt.. jemand "Ideen"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Schwlbenmädchen,

 

ich habe gerade von der KK meinen Eigenanteil zurückbekommen, dass waren € 607,43. Im Genehmigungsbrief von der KK stand damals (2010) etwas um die 2880 €, das kommt also relativ gut hin.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für Drähte nach der OP und Retainer wurden mir noch mal ca. 1200€ im Beratungsgespräch "vorgewarnt". Ob das mit Logopädie etc. noch mehr wird, bleibt spannend .. bekomme ich denn überhaupt etwas von meinem Eigenanteil zurück? Ich bin ja auch bereits Ü18.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Schwalbenmädchen,

 

vorsicht, dass sind aber auch unterschiedliche Sachen. Das eine ist der Kassenanteil an der Zahnspange. Der wird zwar beim KFO abgezogen, aber mit den gesammelten Quartalsrechnungen vom KFO und der Erfolgsbescheinigung bekommst Du den Eigenanteil (die berühmten 20%) dann von der KK zurück (nicht automatisch, Du mußt noch etwas dafür tun). Dann gibt es aber auch noch Privatleistung, wie bei Dir die selbstligierenden Brackets. Loses Zahnspangen sind eine Kassenleistung, mit Retainern sind meistens die geklebten Drähte hinter den Zähnen gemeint, die sind keine Kassenleistung. Ich bin mir nicht sicher, was Du mit Drähten nach der OP meinst, vor allem weil Du zusätzlich von Retainern schreibst und für die Kombination sind auch 1200€ sehr viel, da würde ich nochmals nachhaken.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank! :)

Ja, die Drähte sollen zum Stabilisieren nach der OP verklebt werden. Bin mit den Fachbegriffen noch nicht so ganz konform, werde mich hier erstmal "besser einlesen". :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0