Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Siamkatze

Schrauben im OK bleiben drin?

Hallo!

Ich habe mal eine Frage zur Metallentfernung. Bisher bin ich davon ausgegangen, dass sämtliches Metall bei der ME entfernt wird. Mein KC meinte nun, dass nur die Platten und die Schrauben im UK entfernt werden, die Schrauben im OK jedoch dort verbleiben.

Ist es zu kompliziert, riskant oder gar unmöglich, diese wieder zu entfernen?

Ich finde den Gedanken doch etwas befremdlich, für den Rest meines Lebens dieses Metall im OK zu haben. Könnte man es bei sich eventuell erst später herausstellenden Unverträglichkeiten (soll es ja geben, s. z.B. http://www.welt.de/gesundheit/article8315256/So-gefaehrlich-koennen-Titan-Implantate-sein.html) zur Not doch noch entfernt werden? Gehen nicht stetig kleine Mengen davon in den Blutkreislauf über und wäre das auf sehr lange Sicht bzw. z.B. in Hinblick auf eine spätere Schwangerschaft bedenklich? Gibt es überhaupt Studien über so lange Zeiträume? Bei einer künstlichen Hüfte etc. sind die Patienten schließlich i.d.R. doch schon um einiges älter... Na ja, in erster Linie interessiert es mich, ob das überhaupt gängige Praxis ist, die Schrauben im OK zu belassen. Auf eure Erfahrungen bin ich gespannt... 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Siamkatze,

 

ich finde die Aussage Deines KC doch etwas seltsam, hat er eine Begründung gegeben, warum? Ich hatte in meinem Leben einmal eine OK-VV, einmal eine Bimax und in beiden Fällen sind bei der Metallentfernung alle Schrauben entfernt worden, auch die im OK. Und gerade bei der letzten ME war mir der OK wichtiger als der UK, da eine Platte im OK gestört hat.

 

Und ich habe eher noch gehört, dass im UK die Schrauben gelassen werden, vor allem wenn es nur ein Dreiersatz von Schrauben ist und nicht die Kombination Platte + Schrauben. Sonst habe ich eigentlich nur gehört, dass Schrauben dringelassen werden, wenn sie zu sehr eingewachsen sind und selbst dann ist es wahrscheinlich eher eine Abwägung von Aufwand, Risiko und Nutzen.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ist es zu kompliziert, riskant oder gar unmöglich, diese wieder zu entfernen?

Ich verstehe nicht, warum du das den Onkel nicht einfach gefragt hast ?

Hier im Forum bekommst du dazu nur wilde Spekulationen, sonst nichts  :476:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und danke für die Antworten. Ich ärgere mich auch, dass ich da nicht noch genauer nachgehakt habe. Ich hatte mir ja viele Fragen aufgeschrieben, die ich auch gestellt habe, aber bezüglich der Metallentfernung bin ich einfach davon ausgegangen, dass alles rausgenommen wird. Dass die Schrauben im OK bleiben sollen, war mir völlig neu und hat mich dann natürlich verwirrt. Aber ich konnte mich auch noch entsinnen, mir einige Beispiele aus den USA angeguckt zu haben, bei denen auf den "Nachher-"Röntgenbildern auch noch und ausschließlich die Schrauben im OK zu sehen waren. Daher wollte ich erstmal hier hören, wie es sonst üblicherweise läuft. Ich werde meinen KC bei meinem nächsten Termin (habe noch einen zwei Wochen vor der OP) aber auf jeden Fall nochmal darauf ansprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0