Hallo,

 

ich habe eine Frage an euch.

 

Ich hatte am 21.10. meine ME. Es wurden mir 4 Platten im OK und 2 Platten im UK entnommen. Dementsprechend viele Nähte habe ich nun im Mund. Meine Fäden sind selbstauflösend.

 

Kurz vor meiner ME wurde mir die feste Zahnspange entnommen. Letzten Freitag hatte ich nun die Anprobe der losen Zahnspange. Diese habe ich dann auch über das Wochenende in der Nacht getragen.

 

Nun habe ich an der innenseite der linken Backe eine Schwellung. Und inmitten der Schwellung ist einer der Fäden zu einem Knoten geknotet. Es tut nicht sonderlich weh (auch nicht wenn ich mit dem Finger die Stelle berühre). Es pocht nicht und meine Backe ist auch nicht erhitzt. Ich habe nun trotzdem Angst, dass sich hier etwas entzündet hat. Es ist eben nur diese eine Stelle, die etwas dicker ist und auch bisschen Rot.

Es fühlt sich einfach komisch an...

 

Was glaubt ihr? Ist das eine Reizung? Entzündung? Stört der Faden? Sollte ich dringend zum KFC?

 Hatte das evtl. schonmal jemand?

 

Vielen Dank im Voraus.

 

Liebe Grüße.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Wenn dein KFC kurzfristig einen Termin frei hat, dann schau doch vorbei, vielleicht entfernt er auch gleich die restlichen Fäden. Ansonsten könntest du auch zum normalen Hauszahnarzt gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe ihn vorher angerufen. Er meinte dass das von der losen Zahnspange kommt, die während der Nacht an der Naht und am Faden reibt. Ich soll die lose Zahnspange jetzt einfach weglassen und dann wird das wieder gut.. Hoffentlich :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie lange weglassen....? Ich finde das riskant, so kurz nach Ausbau der festen Spange. Womöglich passt sie dann nicht mehr. Verliere das nicht aus den Augen.

 

 

alles gute dir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo MonaMour,

 

nach meiner UKVV mit Kinnplastik hatte ich etwas Ähnliches ...

 

Die selbstauflösenden Fäden waren nach 5 Wochen immer noch da. Es war dann überall um sie herum rot, und an einer Stelle gab es sogar eine Art dicken "Pickel". Durch Drücken kam Eiter heraus  :503:  ... Außerdem spannten und zwickten die Fäden überall.

 

Also rief ich in der Praxis des Chirurgen an und fragte, ob die Fäden wohl gezogen werden könnten. Die Mitarbeiterin sagte, das sei nicht möglich, wäre ja noch nicht zugewachsen ... (klar, nach 5 Wochen). Ich sollte dann am nächsten Tag wieder anrufen, um den Chirurgen direkt ans Telefon zu bekommen.

 

Am nächsten Tag war es aber viel besser und die Fäden saßen plötzlich sehr locker. Innerhalb von wenigen Tagen waren sie komplett weg, und die Entzündung verschwand.

 

Nervig, diese selbstauflösenden Fäden ... dienen doch bestimmt nur dazu, einen Termin einzusparen. Und dabei könnte sogar der normale Zahnarzt sie ziehen.

 

Also gute Besserung für Deine Wange, hoffentlich geht das mit dem Weglassen der lockeren Spange gut!

 

LG, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo MonaMour,

 

ich würde die lose Spange wenigsten einmal täglich einsetzen, um zu überprüfen, ob sie noch passt und eventuell erst einmal tagsüber für ein/zwei Stunden tragen. So ähnlich habe ich es nach meiner ME gehalten, und die war einige Monate nach Spangenentfernung. Ich glaube, nach einer Woche war ich dann wieder bei der normalen Tragezeit in der Nacht. Über mehrere Tage komplett weglassen hätte ich auch geistig nicht geschafft, da hätte ich bei mir viel zu viel Angst gehabt, dass sich etwas verschiebt.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Knubbel ist immer noch da... Ich hoffe dass die Fäden sich schnell auflösen.

 

Die Zahnspange probiere ich nachher gleich an. Hatte es mir auch schon überlegt sie wenigstens Tagsüber bzw. Abends reinzutun (da lieg ich ja dann nicht auf der Seite)

 

Danke für eure Antworten.

 

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ganz wichtig: nicht dauernd vorm Spiegel gucken, wie die Rötung//Schwellung um den Faden aussieht! Durch das ständige Wegziehen des Zahnfleischs wirds nämlich auch nicht besser. ;-)

Kannst die Stelle evtl auch mit etwas CHX betupfen (falls Du nicht sowieso noch regelmäßig spülst).

LG, Filomena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mit Chlorhexamed sollte man ja höchtestens 2 Wochen spülen, da sonst die Schleimhäute im Mund in mitleidenschaft gezogen werden.

Ich trau mich nicht meine Nähte anzuschauen... Deswegen bin ich da nicht gefährdet es zu oft zu machen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden