Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Schesine

ME am 08.12.2014 bei Dr. Wilck, HH-Altona

Hallo zusammen,

 

es ist spannend, die ME rückt näher, und ich freue mich eigentlich schon darauf. Beim Vorgespräch schwankten wir bzw. mein Chirurg zwischen nur Lokalanästhesie, Vollnarkos und Dämmerschlaf mit Lokalanästhesie. Habe mich dann für Letzteres entschieden. Nur lokal war ihm auch ein bisschen too much, er meinte, einen Kiefer könne man so machen, aber bei zweien wäre es mit Dämmerschlag angenehmer und eine Vollnarkos aber im Gegenzug nicht nötig. Ist mir recht, soooo toll habe ich die damals auch nicht vertragen. Einen Dämmerschlaf hatte ich schon mal bei einer Darmspiegelung, das ist super, man wacht auf und denkt, es sei noch gar nichts passiert. Und nach einer halben Stunde ist man wieder fit.

 

Ich bin gespannt und werde berichten, wenn´s vorbei ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Sodele, da isses also überstanden :-)

 

Ich war um 10 vor 8 morgens da, habe noch zwei Zettel zum Durchlesen und unterschreiben bekommen, und dann gings los. IV-Zugang gelegt, und ich fragte noch, ob ich dann gleich weg wäre, und schon wurde ich soooo schläfrig und bin irgendwann in einem anderen Raum wieder aufgewacht. Ich habe keinen blassen Schimmer, wie ich dorthin gekommen bin ;-) Jedenfalls war dann auch meine Mutter da und hat mir was erzählt, und als sie es vorhin nochmal erzählte, habe ich ganz verwundert geschaut und "Echt?Ja?" gesagt. Ich wusste nüscht mehr. Das Zeug macht ja auch vergesslich. Allerdings kann ich mich noch erinnern, dass mein Chirurg sagte, sie solle mir etwas erzählen, das wüsste ich dann nachher nicht mehr :-). Tja, er sollte Recht behalten.

 

Dann habe ich noch für 4 Tage Antibiotika mitbekommen, Schmerzmittel auch (die sich aber wirklich in Grenzen halten), gute Genesungswünsche und bis nächsten Donnerstag zum Fäden ziehen. Mittlerweile sehe ich schon ein bisschen hamstermäßg aus und Chlorhexamed ist auch wieder mein bester Freund, aber das kennt man ja ;-)

 

Also, bis jetzt ist alles hübsch, mein Chirurg hat mir noch die Platten und Schrauben aufgedrängt (ich hätte da nicht nach gefragt). Ich zu Hause geschaut... hm, oben waren vier Platten drin, hier sind aber nur 3 in der Tüte!!! Ich also voll panisch angerufen, man höre ja häufiger was von vergessenen Schraubenziehern oder dergleichen... dann habe ich gesehen, dass ich eindeutig vier Schnitte oben habe und auch "nur" zwei Schrauben fehlen.... bei vieren hätte ich mir Sorgen gemacht.

 

Also insgesamt waren es 24 Stück, oben 4 Platten und unten zwei. Die sind doch ganz schön stark vom Material her.

 

Diese Nacht werde ich die Gummis NICHT einhängen, somit bin ich dann das erste Mal seit 10 Monaten ohne Gummis :-) aber da habe ich heute wirklich keinen Bock drauf.

 

Einen schönen Abend euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieben Dank.

 

Die erste Nacht war überraschend gut, ich konnte sogar auf der Seite schlafen. Und ohne Gummis war es einfach herrlich! Schon habe ich auch nicht mehr die Zähne aufeinander gebissen :-) Aber sie kommen ja leider wieder rein, wenn ich die Klappe wieder ein bisschen besser aufkriege. Das ist ja wieder echt gemein, jetzt hatte man wieder so eine tolle Mundöffnung, und wusch, alles wieder weg. Wobei es heute morgen beim Zähnchen schrubben auch schon besser ging als gestern Abend.

 

Ich habe ja immer noch so ein komisches Gefühl, immerhin haben jetzt 10 Monate die Platten den Kiefer zusammen gehalten, und nun muss der Knochen wieder selbst ran. Aber wir hoffen mal, dass es hält und mir nicht irgendwann "alles aus dem Gesicht fällt" :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glückwunsch das du auch das jetzt geschafft hast :)

Darfst du direkt alles essen oder muss man paar Tage vorsichtig sein? Bist du krank geschrieben?

Gute Besserung, aber scheint ja alles wunderbar gelaufen zu sein, toll:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzlichen Glückwunsch!

Ich bin immer wieder froh das es bei Dir so gut geht :) das macht mir wirklich Mut! Gute Besserung noch :130:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Melli,

 

ja, ich bin die Woche krank geschrieben. Da bin ich aber auch ganz froh drüber, obwohl ich wirklich nicht sehr emfpindlich bin. Beim Essen soll ich nur etwas aufpassen wegen der Wunden, halten tut der Knoch ja wohl hoffentlich :483:

 

Hallo LeLion,

 

wie ich dir schon geschrieben habe, im Prinzip brauchst du wirklich keine Angst zu haben. Zumal du bei einer Weisheitszahn-OP ja alles mitbekommst, bei der richtigen OP ja nicht... Gott sei Dank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2. Tag Post-"OP":

 

Oh Mann, ich hab fast 10 Stunden geschlafen :484: Aber die Schwellung ist schon minimal weniger geworden, juhu. Dafür werde ich jetzt links etwas bunt. :619: Gestern habe ich mir erst mal Wachs gaaaanz hinten auf den letzten Zahn gepappt, da ist die Wunde so knubbelig, und ich beiße mir da immer drauf. War nach der OP genauso, ich hatte noch vergessen, den Chirurgen zu bitten, dass eine "schöne" Wunde machen soll. Aber erstaunlich, wie es über Nacht besser geworden ist.

 

Und nachdem ich jetzt bei diesem Sch... Wetter mit dem Hund draußen war, gehts mir auch schon wieder besser. Bewegung ist immer gut gegen die Schwellung.

 

Bis dann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na das hört sich doch gut an - ein bisschen Bewegung, dem Vierbeiner ein wenig Sauerstoff gönnen und schon ist die Laune wieder oben ;)

 

Gutes Abschwellen Dir :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

4. Tag Post "OP":

 

Es wird stetig besser, der Kiefer lässt sich wieder fast normal nach links und rechts und vorne schieben, und es passen schon fast 3 Finger wieder in den Mund. GsD kann ich das alleine lösen und muss nicht wieder zur Physio laufen. Die Muskulatur ist ja diesmal nicht beleidgt.

 

Die Wunden sehen super aus, soweit ich das beurteilen kann.

 

Warum hat man eigentlich nach so einer Sache wieder eine eingeschränkte Mundöffnung? Klar, der Mund steht eine Stunde lang offen, aber das tut er ja bei einer PZR z. B. auch, und danach ist man ja auch nicht eingeschränkt.

 

Na, Montag geht es noch mal einen halben Tag arbeiten, und dann habe ich Resturlaub. Ist total komisch, soviel frei zu haben :-)

 

Bis denne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wahrscheinlich geht die Gusche schlechter nach so einem Eingriff auf, weil die Muskeln weggeschoben werden und darum beleidigter sind als wenn sie bei einer PZR nur eine Zeit lang gestreckt bzw. gestaucht sind?!

 

Aber hört sich doch super an, dass alles gut heilt und keine Probleme weiter bestehen.

 

Schickes Wochenende :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich habe mich mal schlau gemacht, also gegoogelt *hüstel*. Durch die künstlich hervorgerufene Entzündung im Körper bauen die Muskeln einen Selbstschutz auf, indem sie das übermäßige Öffnen des Mundes nicht zulassen. Geht die Entzündung zurück, beruhigen sich auch die Muskeln wieder.

 

Schon interessant....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Manno, heute war ich im Futterhaus, um Geschenkeknochen für die Hunde zu kaufen (jaja), und schon beim Reingehen duftete es nach Waffeln. Siehe da, da wurden Waffeln angeboten, lecker mit Puderzucker und ich nur so: Ach, ist das gemein, ich kann nicht. Und die nette Dame: Meine Tochter hat auch ne Zahnspange, das geht schon. Und ich: Ja, aber ich habe im Moment noch ein anderes Problem.

 

Dann also ich Knochen suchen gegangen und auf dem Weg zur Kasse wieder am Stand vorbei. Die Dame: Möchten Sie jetzt eine?

 

Njaaaaah, ist das gemein!!!! Ich kann doch nicht 3 Stunden an einer Waffel rumlutschen!

 

Na, wartet nur, ihr pieksenden Fäden, am Donnerstag seid ihr Geschichte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, die Fäden sind W-E-C-H :-) Das ist ja doch noch mal ein ganz anderes Gefühl ohne die Dinger. Auch die Mundöffnung ist gleich noch besser. Laut Aussage des Chirurgen sei jetzt alles so, als wäre nie was operiert worden. Er sagte auch, er hatte ganz schön zu kämpfen mit den Platten, weil wohl überall schon Knochen war... tja, gesundes Wachstum :-) Und von Knochen ist bin ich nun wieder uneingeschränkt einsetzbar!

 

Dann hab´ ich mich noch bedankt, Pralinenschachtel übergeben, Chrirurgen umarmt (war mir ein Bedürfnis ;-)), und ich soll noch einmal wiederkommen, wenn die Spange draußen ist zwecks Abschiedsfoto.

 

Jetzt hänge ich auch wieder die Gummis ein... toooolllll. Ich freu mich schon auf die Nacht, die waren ohne Gummis jetzt so angenehm. Na ja. Gibt Schlimmeres.

 

Weil ich dann eh in HH war, bin ich noch schnell bei der KFO vorbei und habe mich noch vorsichtshalber mit Wachs eingedeckt.

 

Zu Hause habe ich noch mal geschaut, wie alles aussieht, und was blitzt mir da entgegen? Ein blaues Stück Faden. Ich also Stirnlampe aufgesetzt, Mund auf, Pinzette, und zack... hatte ich das Ding in der Hand :483: GsD habe ich das hingekriegt, ich hätte keine Lust gehabt, gleich wieder nach Altona zu fahren. Selbst ist die Frau :523:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Schesine,

 

das mit dem Faden kenne ich. Irgendwie hat es glaube ich niemand von denen, die in meinem Mund mit Fäden rumgewerkelt haben, geschafft, alle Fäden zu ziehen, irgendeiner hat sich immer versteckt gehabt.

 

Weiter gute Besserung!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Irene,

 

ja, das ist schon seltsam, ich glaube, bei den Weisheitszähnen habe ich damals auch einen selber gezogen. Aber solange das funtioniert, ist ja alles gut.

 

Rechnung kam auch gleich postwendend, für das Dormicum und das Botox. Na, frohe Weihnachten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt isses schon 1 Woche und 5 Tage her. Schwellungen sind immer noch ganz leicht da. Ich merke das, anderen fällt es vermutlich gar nicht auf. Die Mundöffnung ist auch fast wieder top. Darüber bin ich sehr froh, denn dann muss ich nicht schon wieder ständig zur Physio laufen. Richtig massieren, wie ich möchte, kann ich noch nicht, dafür sind mir die Schwellungen noch zu präsent.

 

Wachs ist an den hinteren Zähnen noch mein bester Freund, weil die Wunden da noch etwas knubbelig sind. Das kann auch noch gut 2-3 Wochen dauern. Auf alle Fälle kann ich wieder essen :-) Seeeehr wichtig, morgen endlich wieder McDoof!

 

Ich glaube, das wars dann mit diesem Bericht. Ich habe beschlossen, das Metall zu behalten. So was bekommt man ja nicht alle Tage, vor allem noch mit Blut dran :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0