Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
!anna!

Mund Probleme nach UK-Vorverlagerung

Hallo,

 

ich hatte vor ca. 6 Wochen meine Unterkiefervorverlagerung. Die OP ist sehr gut verlaufen, ich hatte keine Schmerzen oder Schwellungen.

 

Essen und Sprechen klappt mittlerweile auch wieder einwandfrei.

 

Jedoch nun mein Problem ich kann meinen Mund noch nicht sonderlich weit öffnen, z.B. eine Brezel zu essen ist ein Kampf auch kippt mein Unterkiefer beim öffnen jedes Mal nach unten rechts weg.

Wenn ich meinen Unterkiefer versuche nach rechts und links zu verschieben klappt dies auf der rechten Seite sehr gut auf der linken jedoch nur einige mm wenn ich es mit etwas mehr Druck versuche klappt es zwar aber mein rechtes Kiefergelenk knackt sehr laut.

 

Mein Kieferchirug meinte dazu das dies nicht schlimm sei ich oft üben solle den Kiefer nach rechts und links zu schieben und das ich in 4 Wochen noch einmal vorbei kommen solle.

 

Nun meine Frage ist es wirklich so harmlos oder normal und legt sich dies nach einiger Zeit wieder oder sollte ich noch einmal energischer beim Kieferchirugen nachhaken ??

 

Ich mache mir schon langsam etwas Sorgen das dies für immer so bleibt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

 

Wenn ich meinen Unterkiefer versuche nach rechts und links zu verschieben klappt dies auf der rechten Seite sehr gut auf der linken jedoch nur einige mm wenn ich es mit etwas mehr Druck versuche klappt es zwar aber mein rechtes Kiefergelenk knackt sehr laut.

 

Wenn dein Kiefergelenk beim üben Probleme macht, solltest du nur unter Anleitung üben. Ein guter MF-Therapeut kann feststellen welche Muskelgruppen gedehnt werden müssen um Lateralbewegungen ohne Gelenkbelastung üben zu können. Vorausgesetzt bei der OP wurde alles richtig gemacht und es handelt sich nur um muskuläre Anpassungsschwierigkeiten.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

 

Ich würde auch sagen, du solltest dir ein Rezept für Physiotherapie (o. Logopädie?) geben lassen und dir jemanden suchen, der sich auch auf Kiefermuskulatur und -gelenke spezialisiert hat. Ich bin auch in Behandlung bei einer Physiotherapeutin und obwohl ich von vornherein nicht so riesige Probleme hatte, tut mir das sehr gut. Ich war rechts ein wenig blockiert, sodass ich eigentlich immer vorrangig links gekaut habe, sobald es anstrengender wurde. Das ist nun vorbei! 

 

Ich hoffe, du findest was, was dir hilft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anna,

 

ich hatte ein ähnliches Problem, und mir hat Krankengymnastik sehr geholfen.

Sechs Wochen sind allerdings sehr wenig, da kann noch viel passieren.

 

LG, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Tande:

Ich würde auch sagen, du solltest dir ein Rezept für Physiotherapie (o. Logopädie?) geben lassen

 

Tande:

Lese mal den Thread MFT versus Logopädie, ich glaube dann setzt du kein Fragezeichen mehr hinter den Logopäden der unbedingt MF-Therapeut sein sollte. :453: Der Glaube der Physiotherapeut wäre die richtige Anlaufstelle ist unausrottbar, trotzdem ist er falsch.wall.gif

 

Gruß Norbert

bearbeitet von norbert vogel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne den Thread. Darum ging es mir gar nicht, ich kann auch gern das Fragezeichen entfernen. Mir ging es um die eigene Erfahrung, die ich aber nur mit Physiotherapie gemacht habe. Daher habe ich ein Fragezeichen hinter die Logopädie gesetzt. Da können andere besser was zu sagen als ich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zuerst vielen Dank für eure schnellen Antworten. 

Das beruhigt mich sehr das es anscheinend viele mit dem gleichen / ähnlichen Problem gibt und das es wahrscheinlich nur an den Muskeln liegt (da der Chirurg meinte die Gelenke liegen nun richtig). Ich werde noch einmal beim Chirurgen anrufen und nach einem Rezept für Kieferorthopädie oder Logopädie fragen.

 

 

 Ich war rechts ein wenig blockiert, sodass ich eigentlich immer vorrangig links gekaut habe, sobald es anstrengender wurde. Das ist nun vorbei! 

 

 

 Ja deine Beschreibungen hören sich genau nach meinem Problem an nur, auf der anderen Kieferseite. Also dann bin ich jetzt einfach mal optimistisch das es bei mir auch mit der Zeit und eventuell Kieferorthopädie wieder wird.

 

 

Grüße Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Anna,

 

versuch es lieber mit Rezepten für Physiotherapie oder Logopädie. ;) Und wie gesagt: Ganz viel Erfolg dabei! Bei mir war/ist es so, dass die Muskulatur das größte Problem ist. Meine Physiotherapeutin ist aber zusätzlich auch osteopathisch geschult und versucht auch, die Stellung der Gelenke, Knochen, Schädelteile aufeinander abzustimmen, ist also eher ein ganzheitlicher Ansatz. Vielleicht hilft dir das bei der Suche. Und du kannst auch hier mal beispielsweise in dem von Norbert angesprochenen Thread gucken - ein Logopäde verfolgt ja nochmal einen etwas anderen Ansatz - und ist grundsätzlich schon mal auf den Gesichts-/Kieferbereich spezialisiert. 

 

Liebe Grüße!

 

@Norbert: So langsam geht mir bezüglich deiner Anmaßungen die Hutschnur hoch! Warum glaubst du, einen Allgemeingültigkeitsanspruch anmelden zu können? Du kommst immer mit Studien um die Ecke - dann beherzige doch auch mal, dass diese Allgemeingültigkeit in den allerwenigsten Fällen gegeben ist und auch so gut wie kein Forscher sie für sich beanspruchen würde - vor allem kein guter! Und dass die Physiotherapie die falsche Anlaufstelle ist, ist nun mal faktisch Unsinn, wenn sie sich auf genau die Problematik spezialisiert hat und vielen Menschen mit Kieferproblematik - als Fallbeispiel mir oder Iris oder... - helfen kann! Oder haben wir da "falsche" Erfahrungen gemacht?

 

Und was zudem nicht der beste Stil ist, ist, seine Beiträge zu editieren, nachdem schon jemand darauf Bezug genommen hat. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und dass die Physiotherapie die falsche Anlaufstelle ist, ist nun mal faktisch Unsinn, wenn sie sich auf genau die Problematik spezialisiert hat und vielen Menschen mit Kieferproblematik - als Fallbeispiel mir oder Iris oder... - helfen kann! Oder haben wir da "falsche" Erfahrungen gemacht?

 

Am Beispiel Iris:

 

Helfen kann der Physiotherapeut schon aber offensichtlich nicht heilen wenn die Ursache im gestörten Zusammespiel der inneren und äußeren Gesichtmuskulatur liegt. Ich habe noch keinen Physiotherapeuten und auch keinen Osteopathen getroffen der auf das Schluckmuster und die Zungenlage geachtet hat.

 

Ich finde das nicht anmaßend über die interessante Entwicklung von mit Körperarbeit kombinierter MFT (k.o.s.t. und ganzheitliche MFT nach Codoni)  zu berichten. So wie die MF-Therapeuten sich in Physiotherapie schulen sollten das auch die Physiotherapeuten machen und den Zusammenhang mit MFT herstellen, das gilt auch für die Osteopathen. Schlucken und Atmen sind Primärfunktionen.

 

Natürlich spielt die Person die hinter der Therapie steht eine herausragende Rolle und relativiert meine Aussagen etwas aber ich sehe darin nichts schlechtes die Unterschiede der Therapieformen herauszuarbeiten und zu bewerten inwieweit sie für die Gesichtsmuskulatur geeignet sind.

 

Es liegt mir fern Physiotherapeuten schlecht zu machen. Es geht hier rein um tonische Muster im Gesicht und dafür halte ich sie für nicht ausreichend ausgebildet das bezieht sich auf den Durchschnitt und schließt nicht aus, dass es Einzelne gibt die die notwendigen Qualifikationen erworben haben.

 

Gruß Norbert :164:

bearbeitet von norbert vogel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem haben die meisten hier, ich haben ebenfalls 18 Physio-Sitzungen bekommen. Auch nach 6 Wochen war nur Stagnation, aber auf einmal ging es los, und nach weiteren 4 Wochen war ich von 1,8 cm auf über 4 cm... (die jetzt wieder weg sind, blöde ME :-)) Die Physiotherapeuten ziehen an deinen Gelenken, massieren von innen und von außen. Probier es einfach. Viel Glück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0