Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Tina0509

UKVV - Marcin Kos

Hallo Zusammen,

 

ich bin 37 Jahre alt und habe mich vor ca. 1,5 Jahren zu einer Kieferorthopädischen Behandlung mit anschl. OP entschieden. Meine Beweggründe zu dieser langwierigen Behandlung waren:

 

- mein fliehendes Kinn

- Verbesserung der Atmung

- lästiges schnarchen

- Zähne knirschen

- Haltungsschäden

- schiefe Zähne

- die Nase war immer dicht

- Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse

 

Bei meinem Beratungsgespräch (KJ 2012) beim KFO erzählt mir der Arzt das meine Probleme sich mit einer Zahnspange und einer OP verbessern würden. Nach mehreren Prüfungen (Abdrücken, Fotos, Röntgenbildern) wurde mir mitgeteilt das die Differenz zwischen Ober- und Unterkiefer so groß ist (ca. 1 cm), dass die Kosten für die Kieferorthopädische Behandlung + OP von meiner Krankenkasse zum größten Teil übernommen werden.

 

Im Februar 2013 habe ich dann meine feste Zahnspange bekommen. Diese habe ich dann ca. 1,5 Jahre ohne Probleme getragen. Im Juni/Juli 2014 wurden wieder mehrere Abdrücke vom KFO angefertigt und mir mitgeteilt dass meine Zähne jetzt die Ausgangsstellung für die OP haben.

Nach einem weiteren Gespräch mit dem Kieferchirurgen in der Klinik war es dann am Freitag, den 8.8.2014 endlich so weit....

 

Donnerstag, 7.8.2014

Ich wurde in der Klink aufgenommen, es gab ein Gespräch mit dem Narkosearzt, Blut wurde abgenommen und es fand noch ein Gespräch mit meinem Arzt statt.

Die einzelnen Termine hätten eigentlich nur max. 2 Stunden in Anspruch genommen aber aufgrund von vielen Wartezeiten habe ich einen kompl. Tag in der Klinik verbracht. Auf Nachfrage durfte ich die Klinik aber am frühen Abend verlassen und die Nacht zu Hause verbringen. Meine 4-stündige OP war für den Folgetag um 7.30 Uhr geplant.  

Ich erhielt dann auch gleich eine Krankschreibung für insgesamt 14 Tage. 

 

Freitag, 8.8.2014:

Ich bin pünktlich um 7 Uhr und nüchtern in der Klink angekommen. Mein Blutdruck wurde gemessen (120/70) - irgendwie tiefenentspannt :smile: und anschl. gab es zwei Tabletten zur Beruhigung und der OP Kittel musste angezogen werden.

Um 7:30 Uhr wurde ich dann zum OP gerollt. Im OP-Vorraum gab es einen Zugang auf dem Hand.- und Fußrücken und die Maske zum Einschlafen. Dann weiß ich nichts mehr…

Gegen 13:30 Uhr war ich dann wieder auf meinem Zimmer. Ich habe leider wenig Erinnerungen an die Stunden nach der OP. Mein Mann meinte, dass ich wegen der Narkose noch etwas unter Drogen stand aber sonst gut gestellt war. Ich habe dann gleich Schmerzmittel, Antibiotika usw. bekommen.

  • Ich hatte keine Schmerzen
  • Mein Gesicht und besonders die Unterlippe waren geschwollen
  • Meine untere Gesichtshälfte war mit einem Tape verklebt um den Kinn etwas Halt zu geben
  • Ich hatte zwei Drainagen im Gesicht damit das Wundwasser abfließen kann
  • Mein Ober- und Unterkiefer waren mit vielen Gummi und einem Splint verschlossen
  • Reden war nicht möglich

 

Zusätzlich habe ich mein Gesicht immer wieder gekühlt.

Das Abendessen (Milchsuppe, Trinkjogurt, Brühe, Tee) konnte ich dann aber schon mit einem Strohhalm zu mir nehmen.

 

Samstag und Sonntag, 9. + 10.8.2014

An den Wochenenden ist leider kaum ein Arzt auf der Station und somit ist auch nicht viel an den Tagen passiert. Ich habe mein Gesicht weiter gekühlt, durfte aufstehen. Essen mit Strohhalm zu mir nehmen. Ich bekam ein flüssiges Schmerzmittel und weiterhin Antibiotika über den Zugang. Sprechen war leider wegen der vollständige Fixierung durch die vielen Gummis im Mund nicht möglich. Das Essen viel mir in den zwei Tagen auch ziemlich schwer, weil ich kaum etwas durch den Strohhalm ziehen konnte.

Montag, 11.8.2014

  • Drainage wurde entfernt (eine ziemliche Erleichterung)
  • Mein Arzt hat mir erstmals den Klebeverband entfernt
  • Der Splint und die Gummis wurden rausgenommen aber später wieder eingesetzt
  • Neuer Klebeverband wurde gesetzt

Ich durfte dann dass erste Mal nach der OP vorsichtig Zähneputzen (Kinderzahnbürste), nach Rücksprache mit meinem Arzt wollte er den Splint und die Gummis dann auch erst wieder bei der Abendvisite eingesetzt werden und somit blieb der Mund ein paar Stunden mit der Auflage wenig zu sprechen geöffnet. Ich habe dann endlich eine Mahlzeit vollständig essen können (mit dem Strohhalm habe ich leider fast nichts in den Magen bekommen). Und mein Mann hat mir ein Eis spendiert.

Abends wurde der Spint wieder eingesetzt, diesmal aber nur mit nur vier Gummis fixiert. Somit konnte ich dann wieder etwas sprechen und auch das flüssige Essen besser durch den Strohhalm ziehen.     

Dienstag, 12.8.2014

Nach dem am Vortag schon die Drainagen entfernt wurden und ich einmal Zähneputzen durfte, ging es mir am Dienstag schon ziemlich gut. Mein Arzt hat mich da auch schon gefragt ob ich das KH nicht schon verlassen möchte, da ich dann aber alleine zuhause gewesen wäre, habe ich den meine Entlassung auf Mittwoch verschoben.

Mittwoch, 13.8.2014

Der Assistenzarzt hat mich gezeigt, wie ich den Splint und die Gummis selber rausnehmen kann und mir gesagt, dass ich das jetzt zum Essen und zum Zähneputzen tätlich machen dürfte.

Ab 10 Uhr wurde ich nach Hause entlassen.

Vom Hausarzt habe ich dann noch zwei Rezepte für ein Schmerzmittel (flüssig) und ein Antibiotika verschrieben bekommen.

Den Rest des Tages habe ich zuhause verbracht.

Donnerstag, 14.8.2014

Termin beim KFO (der wollte aber nur mal kurz schauen wie es aussieht). Hat sonst nichts weiter gemacht. Neuen Termin habe ich dann erst wieder in drei Wochen erhalten.

Montag, 18.8.2014

Wiedervorstellung in der Klinik bei meinem Kieferchirurgen zum Fäden ziehen. Zusätzlich wurde der Klebeverband am Kinn entfernt. Sport sollte erst wieder nach 6 Wochen getrieben werden.

Schwellung halten wohl auch noch etwas an. Taubes Gefühl in Unterlippe und im Unterkieferbereich hält an, lt. Arzt aber durchaus normal.

Montag, 25.8.2014

Wiedervorstellung in der Klinik. Der Arzt stellt eine Falte unterm Kinn fest. Muss beobachtet werden.

Ansonsten noch mal die Röntgenaufnahmen angesehen. Schwellungen sind noch vorhanden.

Rezept für Physiotherapie (6x erhalten), Essen von weichen Lebensmitteln erlaubt. Mundöffnung ca. 1,5 cm.

Montag, 1.9.2014

Wiedervorstellung in der Klink. Schwellungen sind weiter zurückgegangen. Bislang noch kein Gefühl in der Unterlippe und im Kinnbereich.  Der Splint könnte lt. Oberarzt jetzt entfernt werden, sollte aber noch mal Rücksprache mit meinem KFO halten auch die Feineinstellung des Gebisses müsste durch Ihn erfolgen (bekam die Backenzähne nicht ganz aufeinander). Nächster Termin in der Klink erst wieder in 4 Wochen

Mittwoch, 3.9.2014

Erster Termin beim Physiotherapeuten: Mein Gesicht und besonders das Kinn wurden massiert. Danach füllt sich das Gesicht etwas mitgenommen an aber mein Gesicht war hinterher weniger geschwollen. Zusätzlich haben wir an meiner Mundöffnung gearbeitet.  

Anschl. Termin beim KFO. Der Split kann raus! 

In der nächsten Zeit sollte ich den Ober- und Unterkiefer mit 4 Gummis verbinden, damit sich das Gebiss nicht wieder „öffnet“ und die Zähne noch etwas „ausgerichtet“ werden. Die Backenzähne passen noch nicht ganz aufeinander und sollen mit den Gummis korrigiert werden.

Leider hatten sich auch 3 Brackets gelöst die erneuert werden mussten.  Die Gummis soll ich wenn möglich, ständig tragen, außer zum Essen, Zähneputzen und bei Bedarf bei der Arbeit. Nächster Termin beim KFO in ca. 8 Wochen

 

Am nächsten Montag geht es wieder zur Arbeit...

 

Montag 8.9. bis Oktober 2014

Die ersten Arbeitstage waren in Ordnung. Ein paar Leute haben mich auf die Veränderung angesprochen und haben das Ergebnis gelobt. Merkwürdiger weise haben fast alle Menschen, mit denen ich engeren Kontakt habe gar nichts zu der Veränderung gesagt…

Das hat mich doch etwas verunsichert.

Ansonsten ist das Gesicht zur Zeit besonders morgens geschwollen. Der UK ist sehr starr und hart. Die Schwellungen gehen dann im Laufe des Tages wieder zurück.

Mundöffnung: ca. 2 cm

2. Termin beim Physiotherapeuten: Die Behandlung ist ganz angenehm (wegen der Gesichtsmassage), nur die Dehnübungen bzgl. der Mundöffnung könnte man lassen. Das Kinn fühlt sich leider immer noch so an als ob es nicht zu meinem Gesicht gehört.

 

Oktober 2014

Der KFO ist bislang mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Das Tragen der Gummis hat sich sehr positiv ausgewirkt. Die Gummis sollen jetzt bis zum nächsten Termin anderes gespannt werden und wieder so viel wie möglich eingesetzt werden. Nächster Termin im Dezember 2014.  

November 2014

So, mittlerweile ist das Gefühl im Unterkiefer und besonders im Kienbereich wieder da. Es fühlt sich nur noch ganz leicht betäubt an. Wenn man mit den Fingern rüber streicht, kribbelt es ganz leicht aber nicht unangenehm. Leider ärgert mich noch meine Zunge, die ist seit der OP auch etwas in Mitleidenschaft gezogen worden. Ich habe immer das Gefühl dass ich mir die Zungenspitze verbrannt habe und mittlerweile fällt mir auf, dass ich ab und an lisple. Ich kann die Wörter mit der Zungenspitze nicht mehr so leicht formen… Mal sehen was mein Kieferchirurg sagt….

Dezember 2014

Mein Kieferorthopäde ist ziemlich zufrieden. Die Gummis haben ihre Arbeit getan und müssen bis zum nächsten Termin nur noch Nachts getragen werden. Am schönsten war die Nachricht, dass am 22.12.2014 die Spange raus kommt (tolles Weihnachtsgeschenk J ). Gegen das Lispeln habe ich noch mal ein Rezept für die Logopädie bekommen…

Am nächsten Montag habe ich einen Termin beim Kieferchirurgen zur Kontrolle. Zudem muss ja der nächste OP Termin im Jan./Febr. 2015 besprochen werden, die Schrauben im Kiefer müssen ja leider auch wieder raus…

 

15.12.2014

Chirurg ist zufrieden. Im Februar 2015 werden die Schrauben entfernt. Muss nur eine Nacht im KH bleiben.

 

17.12.2014

Spange ist raus :-) Schönes Gefühl...

Retainer bleiben aber noch die nächsten Jahre hinter den Zähnen um die Schneidezähne zu festigen.

Die Schneidezähne sind noch Jahrelang locker und können sich weiterhin bewegen...

am 22.12. bekomme ich dann noch zwei Plastigschienen für die Nacht. Sonst ist mein Kieferorthopäde mit dem

Ergebnis sehr zufrieden.

post-12460-0-25123900-1418335323_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0