Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Nambi82

Verblockung und Gummikette - was ist der Unterschied?

Hallihallo!

 

Ich habe schon die Suchfunktion bemüht und auch bei Google habe ich nicht wirklich was gefunden. Mich würde interessieren was der Unterschied zwischen einer Verblockung (also mit Draht) und einer Gummikette ist. Mein "Erfahrungswert" würde mir sagen, dass die Verblockung eher kleinere Lücken schließt und die Zähne aneinander ausrichtet, während die Gummikette zum schließen größerer Lücken verwendet wird?!? Ich konnte gestern mit den Fingern meines KFO im Mund so schlecht reden und daher nicht fragen ;-)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Nambi,

 

nach meiner Erfahrung ist die Verblockung dazu da, dass die Zähne verblockt/ miteinander fixiert werden, so dass sie sich nicht weiter bewegen. War zumindest bei mir so im Bereich der Backenzähne.

Sie sollten einander halten, damit sie nicht zu weit nach vorne kamen als mir die Zähne im Ok gezogen wurden um die Front zurück zurücken.

 

Und ne Gummikette, wenn sie über die gesamten Zähne gespannt wird, kompremiert die Zähne im Gesamten so das Lücken geschlossen werden. Ist sie nur über einzelene Zähne gespannt dann eben partiell ;)

 

Aber wie immer alle Vermutungen ohne Gewähr, da ich gerade nur von meiner Erfahrung spreche :)

 

:473:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jede Kraft erzeugt eine Gegenkraft. Will man einen Zahn bewegen kann man die unerwünschte Gegenkraft weitgehend neutralisieren wenn man die Zähne (je mehr umso wirkungsvoller) miteinander verblockt, dass die unerwünschte Gegenkraft nicht ausreicht diese zu bewegen. Ein Goshgarion wird oft dafür genutzt um den natürlichen Mesialdrift (letzlich ist das auch eine Kraft) auszuschalten wenn man die beiden sechs Jahre Molaren durch den Draht verbindet (verblockt). Die Verblockung verhindert sehr wirkungsvoll ein Vorwandern der Molaren wenn man das verhindern möchte.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Norbert, danke für deine Erklärung. Ist sicher sehr lieb gemeint. Aber für einen Laien solltest du dabei nicht wieder Wörter verwenden, die ich WIEDER googeln muss ;-) (meine das nicht böse). *grins*

 

Heißt auf Laiendeutsch: man verblockt 1-6  und macht von 6-7 ne Gummikette, wenn man will, dass nur 7 zu 6 rutscht und nicht umgekehrt, weil die Gegenkraft keine 6 Zähne gleichzeitig verschieben kann... ja?!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder man hat einen anderen Anker wie zum Beispiel bei Susi. Sie hatte nen Pin in den Kieferknochen gedreht bekommen. Da muss dann nichts verblockt werden?!

 

Kannst auch mal bei Artemesia nachlesen. Bei ihm mussten die 8er zu den 6ern wandern - ich glaube er hat beschrieben wie es bei ihm gemacht wurde. Oder fragst ihn einfach per PN :)

 

Bei mir sind zum Beispiel die Backenzähne mit nach vorne gerutscht, was aber beabsichtigt war - also so ganz über die Zeit scheint eine 6/7er Verblockung die Zähne auch nicht komplett zu halten.

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Heißt auf Laiendeutsch: man verblockt 1-6  und macht von 6-7 ne Gummikette, wenn man will, dass nur 7 zu 6 rutscht und nicht umgekehrt, weil die Gegenkraft keine 6 Zähne gleichzeitig verschieben kann... ja?!?

 

Du hast es verstandengrossefreude1.gif

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch bei mir ist die komplette untere Zahnreihe verblockt zusätzlich zum Pin, bis auf den letzten BZ rechts, weil da ja der vorletzte fehlt und die Stelle freigehalten wird für ein Implantat.  :473:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein da tut nix weh ;-) das Eindrehen war komplikationslos, da ich vorher eine fette Betäubung bekommen habe. Als diese dann nachließ ja da hatte ich heftiges Pochen, aber mit guten Schmerzmitteln, die ich mitbekam war es auszuhalten. Hab den Pin ja jetzt schon fast ein Jahr drinnen, ja es fühlt sich teilweise immernoch komisch an, aber man gewöhnt sich ja an alles :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0