Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
idahase

bimax op

ich bin 17 und habe seit dem kindergraten eine spange. vor 5 jahren habe ich eine feste bekommen. mein kiefergelenk ist schon abgenutzt, was man auf dem röntgenbild sieht. meine kieferortopädin versucht das alles ohne op hinzubekommen, aber ich bezweifle stark das das funktioniert und langsam habe ich auch keine lust mehr und bin frustriert. es ist bis jetzt auch noch kein ende in sicht. den keiferortopäden wechsel ich nicht, weil ich schon gewechselt habe. ich habe mir viele angehört und alle haben gesagt man muss operieren nur die nicht. deswegen bin ich dort hingegangen, aber jetzt will ich endlich ein ende.

ich überlege mir ob ich die op machen soll. es wird warscheinlich eine bimax op. im internet habe ich viele erfahrungsberichte gelesen, die waren aber zum teil alt. ich habe gelesen, dass die meisten nervenschäden haben. ich habe angst vor bleibenden nervenschäden. wie hoch ist das risiko bei so einer op? welche bleibenden schäden können auftreten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi du! Mach dir einen Termin beim Kieferchirurg und lass dich beraten. Am besten die letzten Modelle und Röntgenbilder mitnehmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Idahase,

du könntest dir hier im Forum die reichlich vorhandenen Erfahrungsberichte mal durchlesen. Da sind auch sehr viele aktuelle dabei. Ich selbst hatte auch eine Bimax-OP und keine Nervenschädigungen. Mir wurde vor der OP auch erklärt, dass das vorkommen kann aber heutzutage eigentlich nur noch selten auftritt. (Genaue Risikoangaben kann ich da leider nicht machen, dafür kenne ich mich nicht gut genug aus.) Bei mir war einige Monate das Kinn und die Unterlippe taub, weil der Nerv etwas "gereizt" wurde. Das kommt schon mal häufiger vor, aber bleibende Schäden wegen einer Durchtrennung des Nervs sind selten würde ich behaupten. Natürlich gibt es dann auch noch einige weitere Risiken wie zum Beispiel eine Verschlimmerung der Kiefergelenksprobleme, Zahnverlust usw. allerdings wird dir da auch der Kieferchirurg sämtliche Risiken nennen können. Generell gibt es einige Risiken und die Entscheidung für die OP sollte daher gut überlegt sein.

Ansonsten schließe ich mich da an, mach doch einfach mal einen Termin bei einem Kieferchirurgen oder mehreren um abzuklären, ob eine OP überhaupt notwendig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo idahase,

ich hab die Bimax zwar auch noch vor mir, aber meine KFO und mein KFC sagten, dass zwar ein Restrisiko besteht, es heutzutage bei einem erfahrenen KFC sehr, sehr gering ist.Erkundige dich einfach bei deinem Zahnarzt oder KFO, ob die dir einen in deiner Umgebung empfehlen können. Ich hatte vor 6 Wochen eine GNE-OP und alles ist gut verlaufen.Kopf hoch, das wird schon, wir sind ja nicht die ersten, die so eine OP brauchen

LG Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0