Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Danny.k

Schrauben im Kiefer

Hallo, Meine Op ist jetzt ca 4 jahre her und ich habe noch die Schrauben im Kiefer ,mein Kieferchirurg und meine kieferorthopädin meinten, ich kann die ruhig drin lassen,nun mal eine Frage an euch oder die,die auch noch die schrauben im Kiefer haben,habt ihr in den jahren Probleme bekommen? bin mir nicht sicher ob ich sie mir doch noch rausholen lassen sollte :483:

 

Gruß und ein Schönen 4 Advent noch

 Danny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi, kann dir auf deine eigentliche Frage keine Antwort geben, aber kann man die Schrauben nach so ner langen Zeit überhaupt noch problemlos entfernen? Ist nicht alles jetzt viel zu verwachsen?

Wenn du bisher keine Probleme hattest würd ich sie glaub ich drin lassen! Mein KFC entfernt sie immer, daher habe ich keine Wahl!

Bin gespannt ob hier noch jemand berichten kann! Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo danny, hast du denn beschwerden?

ich habe nicht vor meine schrauben wieder entfernen zu lassen, solange ich beschwerdefrei bin...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine sollen auch drinbleiben ... habe auch wirklich überhaupt keine Lust auf eine weitere OP.

Mein Chirurg macht das immer so ... wenn sie keine Probleme bereiten, bleiben sie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist das, wenn man mit dem Material im Schädel dann mal zu einem CT oder MRT muss?

Kann man das überhaupt? Und werden die Bilder dadurch vll. komplett unbrauchbar?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin zwar kein Arzt aber CT basiert auf Durchstrahlung des Patienten mit Röntgenstrahlung, MRT funktioniert hingegen durch Magneten (Spinorientierung durch starkes Feld und damit Aufspaltung von Energieniveaus mit Frequenzen im Radiowellenbereich, siehe auch NMR), sodass das möglicherweise ein Problem sein könnte mit Metall im betreffenden Bereich. Beim CT könnte durch das Metall hypothetisch Streuung entstehen, was vielleicht die Güte des Signals beeinflussen könnte (Artefakte etc.). Allerdings dürfte man dann mit Brackets im Mund auch kein Röntgenbild machen, von daher vermutlich kein wirklich dramatischer Effekt. Vom Gefühl her würde ich aber sagen, dass das CT eher gehen müsste, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren. CT ist allerdings wegen der Rötgenemission bei den meisten Patienten und Ärzten eher unbeliebt, soweit ich das bisher mitbekommen habe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die durch Metallbrackets verursachten Bildfehler bei einem DVT habe ich schon gesehen. Die verursachen rund um den Bereich starke Schlieren. Ähnlich dürfte es dann mit den Schrauben sein.

 

Aber wie ist es mit einem MRT? Kann man da überhaupt noch rein, solange man Schrauben und Platten im Kiefer hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DVTs hatte ich mehrmals mit Spange und/oder Platten und Schrauben, das schien kein Problem zu sein. Schlieren habe ich da keine gesehen ...

 

Ein MRT sollte eigentlich auch möglich sein, da Titan nicht magnetisch ist ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pferdchen,

 

meinst Du jetzt ein Schädel-MRT oder ein anderes MRT? Ich hatte noch während der Splinttragezeit (mit großem Gaumenbügel, siehe irgendwo im Bilderfaden) ein MRT am Sprunggelenk und das war überhaupt kein Problem, und das war ja dann mit voller Spangenbestückung und einigen Platten und Schrauben. Mein KC hatte auch eigentlich nur Bedenken, dass das Metall warm wird. Ich weiß auch, dass Leute hier schon mit Spange MRTs vom Kiefergelenk hatte, die aussagekräftig waren. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich hier von Schädel-MRTs mit Platten und Schrauben gelesen habe.

 

Zum Thema Metall raus und wann gibt es einige Fäden, ich glaube, es hat sich jemand nach 12 (oder waren es 17?) Jahren die Schrauben entfernen lassen, weil sie Probleme machten. Mein KC meinte mal, sie entfernen immer wieder auch nach Jahren Schrauben, es ist halt dann deutlich mehr Arbeit für den KC und ich nehme an, der Patient sieht hinterher auch entsprechende aus.

 

Viele Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo danny, hast du denn beschwerden?

ich habe nicht vor meine schrauben wieder entfernen zu lassen, solange ich beschwerdefrei bin...

Hallo,nee habe keine beschwerden,dachte nur jetzt lebenslang Metall im Kiefer ist bestimmt nicht so gut :o)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

 

Danke für eure Beiträge. Da sie noch ein bisschen uneinheitlich waren, habe ich auch nochmal ein wenig recherchiert und folgendes gefunden:

 

http://mrt-offen-berlin.de/mrt-metallimplantate-piercings/

 

 

Platten & Schrauben sind ja auch nicht paramagnetisch, also reißt einem das MRT die Teile schonmal nicht aus dem Körper. Es führt lediglich zu Bildfehlern und erwärmt sich u.U. ein bisschen. 

 

Das ist die gute Nachricht.

 

Platten & Schrauben können also grundsätzlich drin bleiben.

bearbeitet von drhorse
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, jetzt doch mal in meine alten Beiträgen gesucht:

 

Zum Thema Implantate und MRT habe ich hier mal etwas längeres geschrieben. Dort habe ich etwas verlinkt, wobei der Link nicht mehr direkt funktioniert, hier ist der korrekte Link http://www.klinikverbund-suedwest.de/fileadmin/einrichtungen/MVZ/Radiologie_BB/Implantate_bei_MRT-Untersuchungen.pdf , danach sollten eigentlich sämtliche Fragen beantwortet sein, was darf und was nicht, "nett" finde ich immer noch Seite 6 oben, was sich plötzlich alles doch im MRT bewegen kann, auch wenn es für den Betroffenen sicher nicht nett ist.

 

Zum Thema: Schrauben nach Jahren entfernen

 

Hier sind die 17 Jahre: und noch andere Zahlen als nach einem Jahr.

 

Viele Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also meine metallplattenentnahme wird 6 monate und 1 woche nach der op sein

Die chirurgen meinten dass sie nach 6 monaten rauskommen sollten, ne option bestand garnicht dass ich die für immer drinlasse.

Könnte ich mir wiederum garnicht vorstellen, weil die platten sich ständig bemerkbar machen, wenn ich schnäuze oder gähne oder sport mache spür ich diese dinger... Und entlang der nase und dem mund hab ich gerötete und trockene haut ... Kanns kaum erwarten wenn die rauskommen

Kann das deswegen kaum nachvollziehen, wieso der ein oder andere das drinlassen möchte... Ist ja vllt bei jedem anders

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meine Platten noch nie gespürt ... deshalb können sie gerne bleiben.

Der Chirurg meinte, es gäbe nur ganz selten Probleme wie Entzündungen in den Monaten nach der OP (dann müssen sie natürlich raus).

 

Hängt vielleicht auch von der Art und genauen Lage der Platten ab.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meine Platten noch nie gespürt ... deshalb können sie gerne bleiben.

Der Chirurg meinte, es gäbe nur ganz selten Probleme wie Entzündungen in den Monaten nach der OP (dann müssen sie natürlich raus).

 

Hängt vielleicht auch von der Art und genauen Lage der Platten ab.

genau das hat mein KC auch gesagt und ich merke auch nichts von meinen Platten, ich hatte auch keine Lust mehr auf eine Op, war froh, dass ich nach 5 Monaten mein gefühl im gaumen und Nase wieder bekommen habe und das keine Nerven dauerhaft geschädigt waren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich will die auch entfernen lassen meine op war vor 12 monaten.. aber wegen einem arbeitsunfall mußte ich leider drauf verzichten :( kann man die auch nach 1/5 jahren entfernen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man von Teufel Spricht,es ist echt unglaublich, seit 3Tagen ist jetzt meine Oberlippe wieder dick und Taub und sie schmerzt ein wenig,ich sehe aus wie nach der Op damals :-(  bin richtig Down,ich kann nicht mehr richtig lachen, ich bekomme meine Lippe nicht hoch,war gestern bei mein KC er meinte es könnte an den Schrauben liegen die noch bei mir drin sind,die werden jetzt demnächst raus geholt,ich hatte echt 4 jahre keine Probleme und jetzt auf einmal, könnte gerade richtig Kotzen,ich hänge Morgen mal ein Foto an,hoffentlich geht das wieder weg meine Botox Lippe :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0