Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
I30R6

Kieferorthopädische Behandlung mit oder ohne Weisheitszähne

Hi,

 

Bei mir werden demnächst die Weisheitszähne gezogen, hätte das irgendwelche Auswirkungen auf eine darauffolgende kieferorthopädische Behandlung?


Ich bin ausgewachsen und will mir die Zähne (wahrscheinlich mit Brackets) begradigen lassen und nach Möglichkeit auch den Unterkiefer noch etwas vor verlagern.

Könnten die Weisheitszähne dafür eventuell noch nützlich sein, beispielsweise als Befestigung/Anker für ne Spange, gerade in Hinsicht das ich mir erhoffe die Kieferstellung noch etwas verändern zu können.

Wäre blöd wenn ich mir die Dinger jetzt ziehen lasse und anschließend erfahre das die aufgrund ihrer Lage o.Ä. ideal in eine Kieferorthopädische Behandlung hätten mit eingebunden werden können.

 

Freundliche Grüße

 

I30R6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Bevor du dir die WHZ ziehen lässt, solltest du dir Meinungen von Kfo´s einholen.

Denn die wissen am besten ob man die WHZ mit einbinden kann und es Sinn macht oder ob es besser ist,

sie vorher oder während der Behandlung zu Entfernen.

 

Falls du eine Op benötigst, wird dir ein KC auch sagen können, ob die vorher raus müssen.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo I30R6,

 

am besten würdest Du beim KFO und beim Chirurgen nachfragen ...

 

Meine Weisheitszähne (hatte nur noch die unteren) konnten trotz KFO-Behandlung und Unterkiefervorverlagerung bleiben.

Ich glaube allerdings nicht, dass sie für die Behandlung irgendwie nützlich waren, sie bekamen auch kein Bracket.

Sie stehen auch immer noch etwas schräg, was aber nicht stört.

 

In manchen Fällen können die auch an die Stelle der 7er geschoben werden, wenn diese schon kaputt sind.

 

Frohes neues Jahr.

 

LG, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0