beebee

es lebe invisalign!!!

hallo,

nachdem ich nun fast am ende meiner behandlung mit invisalign stehe, möchte ich euch meine erfahrungen weitergeben.

was ich schon im voraus sagen kann: ich würde meine fehlstellungen auf jeden fall wieder mit invisalign behandeln lassen, ich bin total begeistert von der methode.

meine planungsphase, dh. vom ersten gespräch mit meinem kfo bis zum beginn der behandlung ist ca. ein 3/4 jahr vergangen. ich hab dann anfang juni 2005 alle schienen bekommen: 36 fürs ok, 21 fürs uk, außerdem ist eine op nach der 35. schiene geplant (steht mir in einer woche bevor)

die schienen musste ich täglich mind. 22 stunden tragen, jede schiene 2 wochen lang.

In erster linie hab ich mich für invisalign entschieden, weil ich irrsinnig jung aussehe und ich befürchtete, dass mich die leute mit einer festsitzenden spange noch jünger schätzen würden, was in meinem beruf nicht immer von vorteil ist. die weiteren vorteil hab ich dann erst beim tragen selbst bemerkt:

ich konnte meine zähne super putzen, weil ich ja die schienen beim essen rausnehmen musste, konnte alles essen, hatte keinen wunden mund, etc.

das einzig mühsame war eigentlich, dass ich beim essen immer die schiene rausnehmen und danach zähne putzen musste, was nicht immer geht bzw. schwer geht. da hab ich mir dann manchmal stress gemacht, und bin immer sofort nach dem essen aufgesprungen, um zähne putzen zu gehen.

ich bin dann aber kreativ geworden: z.B. hab ich dann mit strohhalm getrunken, wenn ich unterwegs war, hab ich dann sachen mit der schiene gegessen, die ich nicht unbedingt kauen musste, was eigentlich kein problem war.

meine aussprache hat sich durch die schienen überhaupt nicht verändert (kein lispeln oder dgl), und ich hab die schienen auch überhaupt nicht gespürt.

wie gesagt, konnte ich auch alles essen und abbeißen. einzig und allein die ersten zwei tage nachdem ich wieder eine neue schiene getragen habe, konnte es sein, dass manche zähne wegen der neueinstellungen schmerzten, aber das war es auch schon. aber das hing immer auch davon ab, welche zähne gerade "bearbeitet" wurden.

und gesehen hat man die spange tatsächlich überhaupt nicht!!!! selbst leute die es wussten, haben dann manchmal zu mir gesagt: Heute trägst aber keine spange?

die kosten waren jetzt bei meiner behandlung auch nicht höher als bei einer festsitzenden, weil die behandlungsdauer bei der festsitzenden länger gewesen wäre.

also falls, jemand von euch noch im überlegen ist, ob bzw. welche spange er nehmen soll, ich kann invisalign nur empfehlen!

liebe grüße

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

..., weil die behandlungsdauer bei der festsitzenden länger gewesen wäre.

Hallo Sabine !

Dauert ja nicht mehr lange bis zur OP bei Dir !

Ich dachte immer, wenn man eine OP braucht geht das nicht mit Invisalign, wo werden denn dann die Gummis eingehängt nach der OP ? Auch dachte ich immer, das die Behandlung mit Invisalign viel länger dauert , als mit Brackets und schwerere Fehlstellungen gar nicht korrigiert werden können ?

:?::?: :?:

Viele Grüße

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von der Kombination Invisalign und OP lese ich bei dir zum ersten Mal.

Waren bei dir umfangreiche Zahnbewegungen notwendig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich dachte immer, wenn man eine OP braucht geht das nicht mit Invisalign, wo werden denn dann die Gummis eingehängt nach der OP ?

warum sollte das nicht gehn

bei der Lingualtechnik hat man doch das selbe Problem

und es wird einfach dadurch gelöst, daß man vom KFO außen Knöpfchen oder im KH so ne Art Schiene oder so drauf bekommt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
warum sollte das nicht gehn

bei der Lingualtechnik hat man doch das selbe Problem

und es wird einfach dadurch gelöst, daß man vom KFO außen Knöpfchen oder im KH so ne Art Schiene oder so drauf bekommt

Ja, ok, Du hast recht !

Hat Sie auch schon in einem anderen Bericht geschrieben, daß sie so was bekommen hat.

Hatte ich zu spät gelesen.

Bleibt aber die Frage mit den Zahnbewegungen , da ist mit Invisalign nicht soviel möglich, wurde mir mal gesagt.

Kenne auch jemanden ,bei der im OK die 2er rausgestellt sind und etwas vor den 1er liegen , also auch Platzmangel herrscht und ihr wurde gesagt das geht nicht mit Invisalign.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also zu den fragen: es stimmt, dass es nicht selbstverständlich ist op und invisalign zu kombinieren. mein kfo hat allerdings bei kongressen andere kfos kennengelernt, die das machen und so bin ich sozusagen "sein" versuchskaninchen ;) . er hat sich vor meinem behandlungsbeginn mit anderen kfcs kurz geschlossen und infos eingeholt - wien hat abgelehnt, linz zugesagt (deshalb hab ich die op auch in linz).

vergangenen montag hab ich dann auf die zähne im ok ein weißes band geklebt bekommen (damit sie stabil bleiben) und es wurden insgesamt 4 häckchen auf die zähne geklebt, mein kfo hat gesagt, dass der kfc gemeint hat, das würde reichen. morgen kommt dann das uk dran. hat nämlich ziemlich lang gedauert, das draufkleben. (bin 2 std am stuhl gelegen, da sind mir dann schon die füße eingeschlafen ;-) )

auf den häkchen wird dann die übertragungsschiene eingehängt, so weit ich das verstanden habe.

zu den zahnbewegungen: bei mir musste das kiefer "geweitet" werden, um ordentlich platz zu schaffen. war schon einmal bei anderen kfos und die wollten mir 3-4 zähne ziehen, jetzt war gar keine zahnentfernung nötig (von den weisheits abgesehen, aber die hätten bei den anderen auch raus müssen).

im ok ist mein 1er extrem weit vorgestanden, den 2er hat man fast nicht gesehen und im uk war ebenso "wildnis" ;) auf der anderen seite ist dafür der 2er vor dem 1er gestanden. ich kann ja mal meinen kfo fragen, ob er fotos auf meinen stick speichern würde, hab nämlich sonst keine von vorher.

einige zähne mussten auch aus dem kiefer "rausgezogen" werden, da haben zwei nicht so ganz wollen. ich hab da dann auf den jeweiligen zahn so kleine dinger draufgeklebt bekommen und über die schiene hab ich einen gummi eingehängt, und so sind sie ganz brav nach oben gekommen.

schwierig mit invisalign sind glaub ich extreme drehnungen, aber mittlerweile sind die auch schon weiter. mein kfo hat mir erzählt, dass es mittlerweile schon wieder einige entwicklungen gegeben hat.

und wie gesagt, bei mir hätte die festsitzende mindestens so lang gedauert.

liebe grüße

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sabine !

Danke für diese ausführliche Beantwortung.

Hätte wirklich nicht gedacht, das man soviel mit Invisalign bewegen kann( Fotos wären toll, damit man sich noch besser ein Bild machen kann ). Aber wahrscheinlich ist es echt Erfahrungssache und in Deutschland ist das Verfahren ja noch nicht so weit verbreitet, wird aber bestimmt noch kommen, denke ich.

Da es ja eine Menge Leute gibt, die lieber auf die "Schneeketten " verzichten würden .

alles Gute weiterhin

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo beebee

das klingt ja vielversprechend :-) was genau war denn dein "zahnproblem"? zahnlücken?

ich frage mich eben, ob bei mir invisalign gehen würde mit meinen zahnlücken...

dominik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden