Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Chenoa

KFO Privatambulanz der Uniklinik München empfehlenswert?

Hallo!

 

Ich hoffe ich schreibe nicht im falschen Unterforum.

 

Ich habe mich extra angemeldet, weil hier ja sehr viele Leute Erfahrungen mit unterschiedlichen Kieferorthopäden haben.

 

War jemand in der KFO Privatambulanz der Uniklinik München (Prof. Wichelhaus)?

 

Dort wurde ein Heil- und Kostenplan für die Behandlung meines Tiefbisses (geht mit Gelenkbeschwerden einher) erstellt. Die Behandlung würde per MB erfolgen, ich habe aber große Angst davor, dass ich danach nicht zufrieden bin oder die Problematik im schlimmsten Fall noch schlechter ist als vorher :(

 

Mein Zahnarzt rät mir dringend von einer KFO ab und möchte den tiefen Biss mit Keramik-Onlays heben. Er meint das wäre komplett reversibel und weniger schädlich für die Zähne (habe leichte Wurzelresorption an den Frontzähnen).

 

Wenn ich mich darauf verlassen könnte, dass eine KFO zum gewünschten Ergebnis führt (ohne Pfusch etc.) und ich von kompetenten Ärzten behandelt werde, würde ich mich wahrscheinlich für eine KFO entscheiden, weil meine Frontzähne schief und zu lang sind. Außerdem sind Keramik-Onlays auf allen Zähnen mit 27 vllt auch nicht so toll und meine Front- und Eckzähne wären auch nicht abgestützt.

 

Vielleicht kann jemand etwas zur KFO der Uniklinik München oder Prof. Wichelhaus sagen (wenn man das darf)?

 

Viele verzweifelte Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0