Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
IceFlower

Zäpfchen nur angedeutet, Gaumensegel schließt nicht. Ein Problem in vielen Lebensbereichen!

Blasinstrumente, Marmelade und nasale Stimme

 

 

Hallo, liebe Progenica-Nutzer!

Ich möchte auf ein Thema eingehen, das mich mehr und mehr "belastet" und beschäftigt.

 

Ich wurde mit akuter, doppelseitiger Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte geboren. Sie wurde schon früh geschlossen und auch sonst komme sehr gut damit zurecht. Bin schon jahrelang in kieferorthopädischer Behandlung und hatte letzten Oktober eine Bimax-OP.

 

Ärzte, Logopäden, meine Eltern haben mir allesamt erzählt, dass mein Gaumsegel zu straff ist und nicht schließt, wodurch natürlich im Rachenraum keine Trennung zwischen Mund- und Nasenhöhle möglich ist.

Man hat mir immer gesagt, dass wohl eine Gaumsegel-OP möglich wäre.

Nur habe ich von den Ärzten in der Klinik, in der die Bimax-OP durchgeführt wurde, erfahren, dass eine solche OP mit besonderer Empfehlung eines Logopäden durchgeführt würde.

 

Da liegt jetzt das riesige Problem: Ich kann gut sprechen, ich kann alles aussprechen. Nur "R" rollen ist nicht so leicht und "ch" und "sch" waren noch nie so aussprechbar, wie sie sein sollten. Durch die Nase atmen funktioniert auch problemlos, so, wie es gehört. Vor der Bimax-OP war ich in einer, seitens der Kllinik gewünschten, logopädischen Behandlung, die dazu diente, eine Sprachbestandsaufnahme zu machen, um einschätzen zu können, wie sehr das Sprechen, die Stimme mit der OP beeinträchtigt werden könne. Körper, Atmung und Sprache wurden dabei beurteilt. Ich weiß nicht, wie die Bestandsaufnahme schließlich aussah.

 

Tja, außer, dass "ch" und "sch" im Moment noch schwächer sind als vor der OP, ist stimmlich und sprachlich nichts passiert. Da ich dieses Problem aber eher darin sehe, dass der Oberkiefer noch nicht ganz da sitzt, wo er soll (obere Schneidezähne sollen vor die unteren, fehlt ein Millimeter, wird gerade behandelt) und die Zähne noch nicht ganz gerade stehen, habe ich bei der Frage der Oberärztin ein paar Wochen später, ob sich bei der Sprache jetzt was verschlechtert habe, "Nein" gesagt. Im Moment ist nicht die Rede von weiterer logopädischer Behandlung.

 

Allerdings setzen sich in meiner Nase gern Essensreste, wie Marmelade, bei größerem Verzehr von Suppen und Soßen, fest, bzw. laufen da raus.

 

Meine Stimme klingt extrem nasal und das stört mich in höchstem Maße. Manchmal merke ich sogar, dass beim Sprechen Luft aus der Nase kommt. Also so in kleinen Stößen, das ist nicht die normale Atmung.

 

Letzteres sollte man eher Pech nennen: Ich kann nicht mal einen Ballon aufpusten, das ist sehr peinlich. Ich würde gern Ocarina spielen lernen, allerdings krieg ich das mit der Atmung nicht mal bei einer Blockflöte richtig hin. Die ganze Power geht über die Nase verloren, wodurch zu wenig davon durch das Instrument strömt. Ich singe auch gerne, und habe die Atemtechnik irgendwann durch Zufall mal hingekriegt, habe auch Gesangsunterrichtsvideos von einer Musiklehrerin vor paar Jahren mal angesehen, die das sehr gut erklärt hat (Echter Gesangsunterricht ist sicher immer besser ;D). Ich singe zwar nicht gerade schön, allein schon wegen meiner Stimme, aber hey! Es soll Spaß machen und mehr als ein Privatsänger wäre ich eh nich.

 

Ich hoffe, ich klinge am Ende nicht zu selbstüberschätzt :440:

 

Nee, ich wüsste gerne, ob es irgendwie möglich ist, nochmal in Logopädie zu kommen und das nochmal gründlich zu klären, ob es nicht doch empfehlenswert wäre, eine Gaumensegel-OP zu machen.

Man kann zwar schwer sagen, wie das Ergebnis wird, aber ich denke, es würde mir schon was bringen, oder?

 

Was denkt ihr? Was könnte ich tun? :577:

 

Frohes neues Jahr

 

IceFlower

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

 

Ruth Bernard-Leick Diplom-Pädagogin

Staatlich anerkannte Logopädin

E-Mail: ruth.bernard-leick@logoteam-trier.de

  • Behandlung von kraniomandibulären und kraniofazialen Dysfunktionen (CRAFTA I-III)
  • Körperorientierte Sprachtherapie (K-o-s-t®)
  • ganzheitliche myofunktionelle Therapie nach S. Codoni
  • manuelle Stimmtherapie
  • AAP®-basierte Stimmtherapie
  • Non-avoidance Ansatz nach Ch. van Riper
  • Bonner Stottertherapie
  • Mini-KIDS: Direkte Stottertherapie mit Kindern nach Sandrieser
  • NLP-Practitioner DVNLP
  • Hypnose
  • Psychologische Beraterin
  • Touch for Health I-IV (Angewandte Kinesiologie)
  • Brain Gym (Edu-Kinesiologie)
  • Eutonie
  • Bewußtheit durch Bewegung nach Feldenkrais
  • Orofaziale Stimulation
  • TAKTKIN®
  • FOTT nach K. Coombes
  • Funktionelle Dysphagie-Therapie
  • Gebärdenunterstützte Kommunikation
  • R.E.S.E.T
  •  
  • Diese Therapeutin vereint alle wesentlichen Voraussetzungen um erfolgreich neuromuskuläres Lernen zu unterstützen. MFT wird notwendigerweise mit Körperarbeit verknüpft und methodisch sind ihr alle Konzepte vertraut um selbst Patienten mit neurogenen Störungen erfolgreich zu therapieren. Das geht weit über die Kenntnisse der KFO hinaus und macht sie zum idealen Partner bei funktionellen Störungen. Jede Dysgnathie ist mit funktionellen Mängeln (Myofunktionen) verbunden und es gehört unbedingt dazu dies zu berücksichten um erfolgreich kieferorthopädisch zu behandeln. Bei kombiniert chirurgischer KFO gilt das vermehrt und wäre grob fahrlässig das zu ignorieren.

So sieht ein idealer Partner für die KFO aus. Leider gibt es davon viel zu wenige aber perspektivisch wäre zu wünschen, dass die KFO mehr solcher Therapeuten einfordert um Patienten auch muskulär optimal unterstützen zu können.

 

Wenn dir jemand deine Fragen erschöpfend beantworten kann, dann ist es diese Therapeutin. Sie ist derartig gut ausgebildet, dass sich für eine Diagnostik auch die weiteste Anreise lohnt.

 

hi.gifNorbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank, Norbert! Wollte deine Antwort schon länger lesen und beantworten, bin aber einfach nicht dazu gekommen.

Mittlerweile befinde ich mich wieder in Logopädie, man hatte mir geraten, doch einfach bei meiner Kieferorthopädin nachzufragen. Die hielt das für eine gute Idee und hat mir ein Rezept dafür ausgestellt.

 

Diese Therapeutin, die du mir vorstellst, scheint ja wirklich gut was zu können. Wer weiß, möglicherweise werde ich sie mal kontaktieren.

 

Und mit dem KFO hat das Zitat wohl Recht.

 

:524: Nachträglich schöne Ostern! Ich hoffe, es wird endlich warm…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0