T!na

OP steht an - Eure Tipps

28 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

 

nach ca. einem 1/2 Jahr mit fester Zahnspange steht mein OP-Termin für die UKVV nun fest:

Am 16. Februar 2015 wird es soweit sein.

 

So langsam beginnt auch die Aufregung :483: . Sämtliche Fragen und Ängste gehen einem natürlich durch den Kopf. Was kann ich vor der OP beachten, was kann man nach der OP essen, und und und....

 

Es wäre wirklich prima, wenn ihr mir Tipps geben könntet, die euch die Zeit nach der OP erleichtert haben bzw. ihr im Nachhinein evtl. anders gemacht hättet.

 

Ganz liebe Grüße an alle!!!!

 

T!na :473:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich kann nur kurz posten, aber was ich wichtig finde, einzupacken:

 

- Wattestäbchen

- Schachtel Kosmetik / Taschentücher

- Feuchte Waschlappen

- Feuchte Gesichtsreinigungstücher

- Trockenshampoo (!)

- Stirnband

- Haargummis

- kleine Kinderzahnbürste

- Nackenrolle

- sowohl warme als auch luftige Klamotten

- Tshirts mit WEITEM Halsausschnitt

- Strickjacken

- Jogginghosen

- Feste Hausschuhe bzw. Turnschuhe zum Reinschlüpfen

 

Ich kann nur sagen, dass ich sehr froh um diese Dinge war- anfangs darf man eventuell nicht duschen und da war ich froh um mein Reinigungszeug.

 

Die Box mit Kosmetiktüchern war Gold wert, wie oft lief was runter, Wasser, Tee, Sabber, Sondennahrung, irgendwo ist was blutig - was weiß ich. Wie oft ich danach gegriffen habe, kann ich nicht sagen. ;) Gerade wenn Lippen und Mund taub sind, ist auch jede Mahlzeit eine Sauerei. Auch die Schwestern fanden mich extrem praktisch mit meiner Box am Bett. :)

 

Außerdem hatte ich feuchte Gesichtstücher für die Gesichtshaut. Hat ihr gut getan. Dazu feuchte Waschlappen (die gibt es bei dm in fertigen Packungen) für den Rest - insbesondere für die Füße, Achseln und den Intimbereich - bzw. auch praktisch, um sich mal über Arme und Beine zu fahren, wenn man sich klebrig und eklig fühlt.

 

Wattestäbchen, damit man die Nasenlöcher mal ein bisschen saubermachen kann, wenn überall Magensondenschläuche und Schmodder hängen, ggf. auch mit etwas Bepanthen Nasensalbe einreiben und damit vorsichtig in die Nasenlöcher. Ich würde auch Nasenspray einpacken, manchmal kriegt man es im Krankenhaus, aber nicht immer. Ich habe bei mir nur einmal täglich was bekommen - Suchtgefahr - und fand das albern, weil ich das Gefühl, zu ersticken, beklemmender finde, als die Frage, ob ich nach so einer OP mal eine Weile abhängig von Nasenspray bin.

 

Trockenshampoo ist die Erfindung des Jahrhunderts, wenn man sich die Haare nicht waschen darf - dazu ein Stirnband, dann hat man keine klebrigen Strähnchen im Gesicht.

 

Nach der OP ist die Mundöffnung häufig schlecht, da war ich um meine kleine Kinderzahnbürste sehr froh - man fühlt sich dann doch sauberer.

 

Und was Kleidung angeht - weite Ausschnitte wählen, mit Schläuchen, Kühlzeug, ggf. Drainagen usw. kommt man sonst einfach nicht über den dicken Schädel. Und es ist auch unangenehm je nach Schwellung.

 

Dazu auch genug Tshirts und Tops einpacken, je nachdem ist es im Krankenhauszimmer extrem warm und man schwitzt sich einfach tot, wenn der Schädel so pocht nach der OP. Dann lieber genügend Strickjacken einpacken, damit man im Zwiebellook herumlaufen kann.

 

Mir war nach der OP entweder zu heiß oder zu kalt, ich habe mich den ganzen Tag an- und ausgezogen. Eine Nacht hatte ich auch eine Boxershorts zum schlafen an, weil die Thrombosestrümpfe so warm waren - wenn man also weiß, dass einem auch gut mal warm wird, ist eine kurze Shorts auch eine Idee.

 

Das wären so meine Vorschläge.

 

Zum Ablenken hatte ich:

- ein Buch

- leichte Zeitschriften

- Micky-Maus-Hefte und lustige Taschenbücher (leichte Kost, der Schädel ist schnell müde!)

- Smartphone

- Laptop und eine Serie, die ich ewig nicht zu gucken geschafft habe.

 

Ich bin froh, dass ich so vorbereitet war, bei meiner ersten OP habe ich was dazugelernt. :)

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Goriwyn hat eig. Fast schon alles erwähnt

Servietten, tempos sind ganz wichtig

Wenn du kannst nimm dein laptop mit und kauf dir paar dvds,die Zeit vergeht sonst nicht,schlafen ist nicht so einfach!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bepanthen oder ähnliches für trockene Lippen. Ich hatte auch noch einen dicken Schal mit, dort habe ich die Kühlakkus fest gemacht um diese nicht durchgehend festhalten zu müssen :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

alles halb so wild glaub mir...

ich musste mit einer magensonde mich ernähren,

weil ich meine zähne net geputzt habe..

aber glaub mir.. die UKVV ist genauso als würde man weißheitzähne rausziehen lassen..

keinerlei schmerzen nach der op dank den tabletten...

alles ist easy..

bis auf die taubheit das nervt allmählich..

bei mir ist die linke unterlippe noch immer taub... -.-

 

ach ja ich lasse jetzt eine metallentfernung op durchführen, und überlege auch noch eiine Kinnplastik machen zulassen.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

alsoo erstmal wünsche ich dir viel glück zur bevorstehenden OP. alles ist halb so wild, möchte nichts zensieren o.ä., es ist individuell, jeder verspürt einen anderen grad an schmerz etc. für mich war es kein spaziergang. bereite dich mental einfach vor, was dich die nächsten tage einfach erwartet. ich wäre da echt mal froh gewesen, vorher gewusst zu haben, dass der mund samt kiefer mit schrauben erstmal ''zugegittert'' ist .. habe mich extrem erschrocken.

iss am vorherigen tag ganz früh ausgewogen, und iss dich satt! am besten deine lieblingsmahlzeit. aber am abend lieber nichts mehr

diese sachen wirst du brauchen können:

 

-kinderzahnbürste (weil eingeschränkte mundöffnung)

-chlorhexamed forte 0,1 mundspülung (kann aber sein dass dus dort bekommst)

-bepanthenol oder so hieß die salbe für die wunden am mund

-ohrstöpsel sind in der tat wichtig, falls der zimmergenosse neben dir schnarcht

- aufjedenfall sehr bequeme kleidung, kein nylon oder so also reine baumwolle

- tshirts mit weitem ausschnitt

-cardigans, sweatshirts

-desinfektionsgel

- und sehr viele taschentücher, kosmetiktücher etc. habe ungelogen am tag 3 packungen leergemacht ! du wirst viel rumsabbern und da ist es enorm wichtig gut an tüchern ausgestattet zu sein

- kühltücher, feuchttücher. nach der op kannst du dich damit kurz erfrischen 

- vllt strohhalme, wenn du es schaffst vom munde aus zu trinken/essen

- und nimm dir ein paar große mülltüten mit :biggrin: damit du dir das an die 'kommode' ranmachen kannst und deinen müll dort entsorgen kannst. besser als jedes mal aufzustehen... bei der taschentuchnutzung ist das heftig :'D

 

 

ja zur unterhaltung kann ich dir musik empfehlen und schau dir serien/filme an. lesen oder zocken ging bei mir garnicht, weil meine augen nach 5 minuten nicht mehr mitgemacht haben. stell dich auf eine zeit ein, die so gut wie stehenbleibt ^^

 

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke an euch, das sind schon mal sehr gute Tipps!

An diese Menge Taschentücher hätte ich wohl tatsächlich nicht gedacht :524: !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Ergänzungen. :)

  • Kopfhörer (Radio, Laptop, etc.)
  • Schlappen (zum Duschen!)
  • Kühlpacks für zu Hause (!!!)
  • Halstuch/Schal für die Kühlpacks
  • Schreibzeug
  • ggf. Nackenhörnchen

 

Ich habe mich vorher schon über die Möglichkeit dort Internet zu bekommen. Daher konnte ich mit meinem Mann und Freunden Skypen. :)

Am Tag vor der OP habe ich noch einen persönlichen Wellnesstag eingelegt. Pediküre, Maniküre, ausgiebige Badewanne, etc. - da mir klar war, dass ich dafür ne Weile lang keinen Kopf haben werde...

 

Ich drück Dir die Daumen und wünsch' Dir Kraft

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Ergänzungen. :)

  • Kopfhörer (Radio, Laptop, etc.)
  • Schlappen (zum Duschen!)
  • Kühlpacks für zu Hause (!!!)
  • Halstuch/Schal für die Kühlpacks
  • Schreibzeug
  • ggf. Nackenhörnchen

 

Ich habe mich vorher schon über die Möglichkeit dort Internet zu bekommen. Daher konnte ich mit meinem Mann und Freunden Skypen. :)

Am Tag vor der OP habe ich noch einen persönlichen Wellnesstag eingelegt. Pediküre, Maniküre, ausgiebige Badewanne, etc. - da mir klar war, dass ich dafür ne Weile lang keinen Kopf haben werde...

 

Ich drück Dir die Daumen und wünsch' Dir Kraft

 

 

Hallo Sinja,

 

vielen lieben Dank für deine Ergänzungen :). Der Tag rückt immer näher und die Aufregung steigt *gg*

 

Liebe Grüße

 

Tina :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein paar Tage später...

 

Anders gemacht hätte ich das "vorher einkaufen". Ich hab einfach meinen Mann losgeschickt als ich frisch aus dem Krankenhaus raus war und hoffte er würde "Puddings, Joghurts, Säfte, Shakes, Babybrei, Tütensuppen" und dergleichen einkaufen. (Er kann absolut nicht kochen... ). Tat er auch, doch ein beachtlicher Teil davon war mit Banane, was ich persönlich echt nicht gerne mag. (Muss man nach über 16 Jahren Beziehung ja auch nicht uuuuunbedingt wissen. *hust*). 

Kurzum: EXAKT aufschreiben, was man haben will oder vorher selbst den Kühlschrank und die Vorratsschränke füllen.

 

Ich hätte auch vorher schon in der Nacht (Hand-)Tücher auf mein Kopfkissen gelegt... Dann hätt' ich mir vermutlich einige Sauerei erspart. Es "suppt" nämlich gerne auch ein paar Tage später mal noch überraschender Weise nach... *seufz*

 

Gehöre leider auch zu den "nur flüssig"-Kandidaten, daher ist mein bester Freund in der Küche momentan ein Sieb, in welchem ich sämtliche Nahrung vorher passiere... Kräuterstückchen? Fruchtfleisch von Orangensaft? Nope. Alles was nicht durch dieses Sieb passt, passt mittlerweile erwiesener Maßen auch nicht durch die superschmalen Lücken in meinem Mund. (Nicht mal viel Luft...)

 

Ach ja, flüssige Schmerzmittel! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr alle,

ich bin im März dran. Und ich frage mich: was habt ihr mit eurem Haar gemachf? Vor der OP und danach? Bestimmte Frisuren oder so? :mrgreen:

Ich hab nen haufen Haare und die müssen ja irgendwie irgendwo verwahrt werden in der Zeit. Aber bei einem klassischen Zopf liegt ja der Kopf auf dem Knoten (was sicher irgendwie ungünstig ist, wenn sie am Gesicht herumwerkeln). Bei anderen Frisuren kommen die Haare aber links / rechts raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meine haare wurden zu einem französischen zopf geflochten (ich hab keine ahnung wann - bin aber damit aufgewacht :) ) das war super praktisch.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Nachtschwester hatte mir geraten für die OP am morgen meine Haare zu flechten, aber den "Knoten" auf die Seite zu bringen, damit ich nicht während der OP darauf liege. Google mal nach Bildern zu "seitlicher Zopf", damit müsste klar werden, was gemeint ist.  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@kilani: hahaha, wie cool!

Also, ich hab meine Haare auch geflochten und dann so hingelegt, dass ich gemütlich drauf lag, hab aber nicht so übermäßig viel Haar. :-D

Ansonsten ein Knoten auf dem Kopf, also quasi schon in Richtung Scheitel, so trag ich die Haare auch beim Yoga, damit ich nicht draufliege.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mir wurde ein kleines "büschel" haare auf der einen seite ab dem ohr einfach abgeschnitten während OP, ist jetzt aber wirklich nicht sehr dramatisch. flechten hätte da vllt auch geholfen, aber so weit habe ich vor OP nicht gedacht :461:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Nachtschwester hatte mir geraten für die OP am morgen meine Haare zu flechten, aber den "Knoten" auf die Seite zu bringen, damit ich nicht während der OP darauf liege. Google mal nach Bildern zu "seitlicher Zopf", damit müsste klar werden, was gemeint ist.  :)

Vielen Dank für eure ganzen Infos!

Sinja, ich glaube das wäre für mich auch die bequemste Version. Aber ich frage das einfach auch nochmal im Narkosevorgespräch, die werden ja wissen wie sie es gerne hätten :-)

Ich plane vor der OP auch noch ein bisschen Vorbereitung in Sachen wellness, wie ja auch schon geschrieben wurde. Ich denke mit einem guten Pflegezustand regeneriert Frau viel besser ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo LeLion!

 

Mir hat man die Haare in der OP-Schleuse zu einem Zopf gebunden; so irgendwie seitlich, der Zopf hing dann knapp hinterm Ohr den Hals entlang. :D

 

Ich hatte mir in der Früh vor der OP noch die Haare frisch gewaschen, dann am 2. oder 3. post-OP-Tag das erste Mal Trockenshampoo verwendet. Und so ca. 8 Tage post OP habe ich mir bei einem DM-Haarstudio die Haare richtig waschen lassen (kein Schnitt; selbst getrocknet). Denn irgendwie hab ich beim selber Haare waschen dämlich angestellt bzw. war einfach über-vorsichtig gewesen. :D

Und ja, diese kleine Haar-wasch-Belohnung hat der Seele auch sehr gut getan. ;)

 

Alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich habe es geschafft!!!

Am Montag war die OP und heute durfte ich endlich nach Hause. Danke nochmal an alle für die Tipps :o)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo :)

Es geht einigermaßen... Schmerzen sind auf jeden Fall da. Bin allgemein noch ziemlich geschlaucht. War den kompletten Montag bis Dienstagmittag auf der Intensivstation. Jetzt kann es aber nur noch bergauf gehen!!

Ganz liebe Grüße

T!na

Hallo T!na;

schön das du es hinter dir hast - wie geht´s dir denn jetzt / momentan?

Wünsche dir schnelle Genesung!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden