besucher

Kann ich Absterben von Zähnen verhindern?

Hallo,

ich dachte mir, ich nutze einmal den Erfahrungsfundus dieses Forums.

Weiß hier jemand, wie sich das Absterben von Zähnen ankündigt?

Und weiß jemand, über welchen Zeitraum sich ein solches Absterben hinzieht?

Es ist nämlich so:

Der eine Zahn ist ziemlich sicher tot.

Bevor er dunkel wurde (und zwar grob gesagt etwa zwei bis vier Monate nach der OP) hatte ich ein ziemliches Ziehen in eben diesem Zahn.

Zusammen mit Kribbeln und dergleichen neben der Nase (auf Höhe der Platten), welches ich jedoch als normales Abklingen/Wiederkehren der Sensibilität interpretierte (vielleicht zu recht).

Nun habe ich in drei weiteren Schneidezähnen (also allen Schneidezähnen im Oberkiefer bis auf den, der eh schon tot ist) wieder solch ein Ziehen.

Die Platten sollen erst im Frühjahr raus.

Andererseits schloss Dr. Schäfer (hier sind Namensnennungen üblich, im Forum, oder?) einen Zusammenhang mit einer der Schrauben nicht aus.

Nun frage ich mich: Sollte ich alle meine Verpflichtungen und Termine sonstiger Art beiseite schieben und auf Teufel komm raus versuchen, die Platten noch vor Weihnachten entnehmen zu lassen?

Kann es darauf ankommen? Könnte das Zähne, die jetzt vielleicht gerade beginnen abzusterben, noch retten?

Oder ist es dann bis in drei Wochen eh zu spät?

D.h. meine Frage: Wie schnell geht sowas vor sich?

Hinzu kommt, daß ich nichmal weiß, ob ich überhaupt so kurzfristig noch einen Termin bekommen würde.

Dr. Kater habe ich versucht zu kontaktieren aber bisher keine Antwort.

Ich werde es auf jeden Fall noch in der Praxis versuchen, aber die werden wahrscheinlich eher versuchen, mich abzuwimmeln...

Mir ist das nun aber echt wichtig, und unter Umständen ist die Sache sehr dringend.

Wenn hier irgendwer eine Idee oder Meinung dazu hat, wäre ich dafür sehr dankbar.

Weiter viel Erfolg mit dem Forum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo besucher,

bist du dir sicher das die anderen Zähne auch gerade absterben? Was sagt denn dein Zahnarzt dazu? Bzw. Dr. Kater kannst du hier im Forum sicherlich auch erreichen denn er schreibt auch hier mit! Villeicht Antwortet er ja sogar hier auf deinen Beitrag!!

l.g sabine:mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo Sabine,

nein, sicher bin ich mir natürlich nicht. Ich weiß nur, daß es sich bei dem, der abgestorben ist, vorher genauso anfühlte.

Dr. Schäfer sagte, daß es auf dem Röntgenbild ein bisschen so aussähe, als ob da die eine Schraube auf zwei (oder doch nur einen?) Nerven drücke.

Und er meinte auch, daß er mir raten würde, die Platten dann "bald" rausnehmen zu lassen.

Was halt jetzt "bald" genau heißt, das weiß ich nicht.

Weiß jemand von Euch, wie lange die Schwellung/Schmerzen etc. nach der Entnahme (an nur dem Oberkiefer) andauernd?

Ich habe eine wichtige Prüfung in zwei Wochen und muss dafür noch viel vorbereiten.

Es hieß ja damals immer, die Entnahme später sei dann kein Akt mehr, aber ich weiß nicht, wie das genau gemeint ist.

Wie groß ist der Eingriff ansonsten denn so?

Wie hoch sind die Risiken und welche sind es?

Eventuell sollen bei mir auch noch die Weisheitszähne raus.

Ein Freund von einem Freund(...) hat mal erzählt, er hätte danach noch sehr lange Schmerzmittel genommen und sei nicht gerade besonders arbeitsfähig gewesen in der Zeit.

Meint Ihr, Plattenentnahme mit Weisheitszahn-Entnahmen ist wesentlich belastender als nur die Plattenentnahme?

Bitte antwortet mir schnell, denn ich muss mich morgen früh entscheiden, ob ich alles ganz bald, innerhalb der nächsten Tage, machen lasse.

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Besucher!

Wegen der Plattenentnahme brauchst Du Dir absolut keine Gedanken zu machen. Ist wirklich ein "Klacks"! Die Schwellungen sind zwar vergleichbar mit der Haupt-OP, gehen aber wesentlich schneller wieder zurück. Bei mir wurden im Juni die Platten entfernt. Ich war knapp 2 Wochen krank geschrieben, davon 3 Tage im KH (bei der großen OP waren es 5 Wochen!!!).

Wie lange der Eingriff dauert, kann ich Dir leider nicht sagen.

Zu den Weisheitszähnen: sollen die "rausgemeiselt" werden, oder sind sie sichtbar????? Ich hab alle 4 raus und es war gar nicht schlimm. Allerdings waren sie draußen (also nicht im Kiefer - oh Gott, was für's Deutsch!! - Ich hoffe, Du verstehst......).

Alles Gute!

Silvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden