Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Schesine

Mundspülung, die die Mundflora nicht angreift

Hallo zusammen,

 

in der Frage gibt es schon:

 

Gibt es eine Mundspülung, die die Mundflora auf Dauer nicht schädigt? Meine KFO ist generell nicht für Mundspülungen, weil sie meint, dass das die Mundflora aus dem Gleichgewicht bringe und eine gewisse Menge und Art von Bakterien im Mund normal sei.

 

Ich würde nur gerne morgens diesen "Schlaf-Geschmack" loswerden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ein Glas trockener Rotwein abends vor dem Schlafengehen. Den Mund gründlich mit dem letzten Schluck durchspülen, und danach kein Brot mehr essen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst es ja mal mit ner Natron Spülung probiern

 

einfach nen Teelöffel  Natron mit nem glas wasser vermischen und den mund gut ausspülen

das Natron neutralisiert die kariesverursachenden säuren im mund, welche häufig für schlechten atem sorgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Glas trockener Rotwein abends vor dem Schlafengehen. Den Mund gründlich mit dem letzten Schluck durchspülen, und danach kein Brot mehr essen.

 

Das scheidet leider aus, ich trinke keinen Alkohol.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu,

 

oder eben mit Xylit spülen, das soll auch gut sein für die Zähne, aber ob das den "Schlafgeschmack" wegspült k. A. Ich putze meine Zähne dagegen morgens.

 

LG Lana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich tue gerne mal "Öl ziehen" wenn ich es als schlimm empfinde.

Dazu nimmst einen kleinen Schluck (1 Esslöffel) kaltgepresstes Olivenöl in den Mund und spülst damit den Mund ca. 5min., ganz wichtig, danach alles ausspucken, nicht schlucken, sonst wars umsonst und eklig ;)

Das entzieht sämtliche Bakterien und Co. und soll generell die Gifte aus dem Körper spülen. Meine Oma schwor darauf, und sie war bis zu ihrem Tod sehr fit und gesund.

Probiers mal aus, ich mach das generell wenn ich krank bin oder Aphten habe.

Kannst dich mal im Internet darüber informieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mache ich auch nehme aber von dem kostbaren Olivenöl nur einen Teelöffel voll das ist ausreichend.

 

Ich habe nach einer PZR eine Mundspülung verschrieben bekommen und eine "schwarze Haarzunge" davon bekommen. Ich dachte ich muss jetzt sterben als ich das im Spiegel entdeckt habe. Das sieht richtig gefährlich und eklig aus. Ist aber harmlos und schnell verschwunden nach dem absetzen der Mundspülung. Das war mir eine Lehre so ein Zeug nehme ich nicht mehr.

 

 

Das ist relativ, wie alt wurde sie denn? icon_e_wink.gif

 

Meine Oma schwor darauf, und sie war bis zu ihrem Tod sehr fit und gesund.

hi.gifNorbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir eine Xylitol Mundspülung gekauft: Es ist kein Fluor drin, dafür aber Xylitol. Bisher kann ich nur Positives darüber berichten. Allerdings wende ich sie nur einmal täglich an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nach einer PZR eine Mundspülung verschrieben bekommen und eine "schwarze Haarzunge" davon bekommen. Ich dachte ich muss jetzt sterben als ich das im Spiegel entdeckt habe. Das sieht richtig gefährlich und eklig aus. Ist aber harmlos und schnell verschwunden nach dem absetzen der Mundspülung. Das war mir eine Lehre so ein Zeug nehme ich nicht mehr.

hi.gifNorbert

Das hört sich ja echt abartig an, wie hieß die denn?? :)

Wenn ich eine Spülung benutze dann Meridol, damit habe ich null Probleme und ich finde sie nicht so aggressiv wie manch andere...

Da hast du absolut recht :D Sie wurde 87, ist vielleicht nicht das höchste Alter, aber wenn man gesehen hat wie sie Treppen hoch und runter gespurtet ist war man doch sehr überrascht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch für die Antworten. Das mit dem Xylitol habe ich jetzt schon von mehreren Seiten gehört. Irgenwo gabs hier glaube ich auch mal ein Thema "Xylit heilt alles". Hm, werde mich mal informieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0