Sinea

einzelner Zahn dunkler geworden

Hallo,

Ich weiß jetzt nicht, ob das hier so reinpasst, aber ich habe folgendes Problem: Seit etwa einem Monat bemerke ich, wie mein zweiter Schneidezahn oben rechts dunkler wird. Ich hatte im Juli eine Unterkiefer-Vorverlagerung, allerdings hat das ja eigentlich nichts mit meinen Schneidezähnen im Oberkiefer zu tun.

Andererseits hatte ich noch nie Probleme mit meinen Zähnen, nicht einmal ein Kariesloch oder ähnliches...

Ich hab mal ein paar Bilderchen gemacht, damit man sich das besser vorstellen kann. Im Blitzlicht sieht man das allerdings nicht besonders gut, daher eins noch ohne blitz:

zahn1.jpg

zahn2.jpg

zahn3.jpg

Woran könnte das liegen? An der Wurzel? Ich spüre den Zahn allerdings sehr gut und hab auch keine Schmerzen oder ähnliches....

Ich hoffe, jemand hat ne Idee, woran das liegen könnte...

PS: Nächste Woche habe ich einen Zahnarzttermin, ich bin nur grad total ungeduldig....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

liegt das an mir oder an den Fotos daß ich nichts entdecken kann:-?

du solltest es velleicht etwas markieren:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, markiert, wie gesagt, der zweite Schneidezahn auf der rechten Seite.

Natürlich kann man das nicht so gut auf den Bildern erkennen, aber wenn man genau hinsieht schon.

Im Schatten sieht man es eindeutig, ich hab auch schon mehrere Mitmenschen gefragt, und alle meinten eindeutig, ich soll unbedingt mal zum Zahnarzt gehen und das kontrollieren lassen.

Das kommt halt jetzt auf den Fotos nicht so rüber...

PS: Warst du nicht derjenige, der ne Lingualspange haben wollte ;-) ?

Ich hab oben eine, wie man sieht und ich bin megahappy, denn man sieht von außen rein garnichts (wie man auf den Bildern schön erkennen jkann) :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde, beim mittleren Bild (ein bissel schattiger als die anderen) sieht man es recht deutlich... Augen zusammenkneifen, dann sieht mans ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sinea,

könnte sein, dass sich dein 2er/ seitlicher Schneidezahn gedreht hat. Dann wirkt er vom Lichteinfall einfach dunkler. Wenn du den anderen 2er siehst, ist die Frontfläche mehr gerade stehend und das Tageslicht fällt größerflächig auf, daher heller. Vielleicht nimmst du auch eine Zahnpaste zu oft, die die Oberfläche aufrauht und dann den Zashn dunkler erscheinen läßt, da ja auch im sichtbareren Bereich. Gruß matteo:p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, dachte mir, ich probier nochnen fotos aus ;-) Diesmal von nem anderen Blickwinkel und komplett ohne Blitz *g*

also ich denke, bei diesem Bild ist es jetzt aber wirklich nicht mehr zu übersehen...

zahn4.jpg

So, hat sonst noch jemand ne Idee wo das herkommen könnte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sinea,

ich will dir ja keine Angst machen, aber der Zahn sieht irgendwie unterversorgt aus. Die Frage wäre, was man da noch machen kann? War im OK schon eine Spange, die den 2er zu schnell wegbewegt hat? Gruß M8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe meine OK-Lingualspange schon seit etwa 4 Jahren udn auch damals wurde nicht so sehr viel bewegt, da der OK nie das Problem war. Im letzten Jahr wurde dann am OK so gut wie nichts mehr gemacht, nurnoch am Unterkiefer....

Daherwundert es mich ja... *grübel* ich hoffe, der Zahnarzt nächste Woche kann irgendwas machen und erzählt mir nicht irgendwas von "abgestorbener Wurzel" oder so Scherze *grusel*...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Sinea,

verlaß Dich bitte auf den Rat des Zahnarztes. Evtl. ist ein Röntgenbild notwendig, um eine ausreichende Diagnose zu stellen. Kannst Du Dich an irgendeinen Unfall mit diesem Zahn erinnern? Es könnte auch einige Zeit her sein ... Wie sah den der Biss vor der OP aus - hat der Zahn zu viel "Last" bekommen??

Viel Glück!

orthobite

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte nie einen Unfall oder ähnliches bei denen was mit den Zähnen gewesen wäre..

Und vor der OP waren die Zähne (der Biss) auch nicht viel anders. Eben der Unterkiefer ein bissel weiter hinten... (UK-Vorverlagerung).

Ich bin echt mal gespannt, was mir mein Zahnarzt rät, ich hoffe, er kann mir helfen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, dass ich erst so spät antworte. Ich habe derzeit leider keinen Internetanschlus zu Hause, da ich erst umgezgen bin...

Ich war in der Zwischenzeit beim Zahnarzt. Dieser machte so einen Kältetest (ob ich bei dem Zahn noch was spüre) und ich spürte schon Kälte, allerdings hat der Zahn länger dazu gebraucht als die restlichen Zähne...

Auf dem Röntgenbild war eigentlich nichts zu erkennen. Der Zahnarzt war zuerst überzeugt, dass wohl nichts mit dem Zahn wäre, aber da der Zahn erst seit kurzem so dunkel ist, geht er davon aus, dass er tot ist (oder stirbt, je nachdem...). Daher meinte er, dass eine Wurzelbehandlung wohl am besten wäre...

Achja, die Gründe für das sterben der Wurzel sind entweder Karies (kam bei mir nicht in Frage, da ich komplett kariesfreie Zähne habe *freu*) oder eben ein Schlag oder ähnliches auf den Zahn. Da kam mir gleich die OP in den Sinn, obwohl da ja nur was am Unterkiefer gemacht wurde, waren die Chirurge nicht gerade zimperlich und haben unten mehrere Keramikbrakets kaputt gemacht *brrr*)

Für eine Wurzelbehandlung müsste aber zurerst meine Lingualspange entfernt werden, da die Wurzelbehandlung innen am Zahn "beginnt" (von dort aus wird das gemacht). Meine Spange wird ende Januar komplett entfernt.

Ich glaube allerdings, ich gehe dann nochmal zu einem weiteren Zahnarzt und hole mir eine zweite Meinung. Richtig überzeugt war mein derzeitiger ja nun nicht gerarde.. Da geh ich lieber auf Nummer sicher.

Also warte ich jetzt erst einmal bis ende Januar ab.

Falls jemand schon einmal eine Wurzelbehandlung gemacht hat, wäre ich für Erfahrungsberichte oder ähnliches (oder Zaharzt-Empfehlungen in der Nähe von Freiburg) sehr .

Liebe Grüße

Sinea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi sinea,

also dein problem kenne ich, denn ich habe sowas ähnliches, nur sind es bei mir beide schneidezähne vorne die von so etwas betroffen sind, die eine andere farbe haben als alle anderen! Ich war auch beim zahnarzt und mir wurde ebenfalls ein kältetest gemacht, die beiden brauchten länger als alle anderen zähne um die kälte zu spüren und dann hatte er bei mir auch ein röntgenbild gemacht, wo er mir gesagt hat, dass es wohl so aussähe, als wären sie tod und das sich die wurzeln auflösen würden, und dass bedeutet, dass die zähne irgendwann ausfallen können, müssen sie aber nicht, aber wenn es der fall seie, würde es erst in ca. 5 - 10 jahren passieren, man kann es nie genau abschätzen, dann hat mein kfo drauf reagiert und mir versprochen, dass er nach meiner festenklammer behandlung, die ja wenn alles glatt läuft nur ca. 1 jahr dauern soll, etwas damit machen wird, sodass ich die beiden zähne sogar später mit ins grab nehmen werde, was er aber genau vor hat mit den beiden, dass wollte er mir aber nicht verraten. Da bin ich aber auch mal gespannt :-)

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden