Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Pusteblümchen

Nach Bimax-wieviel macht die Zanspange aus?

Hallo liebes Forum,

Mich treibt mal wieder eine Frage um.

Hatte mich inzwischen eigentlich immer besser an mein neues Gesicht gewöhnt (und finde es mit geschlossenem Mund auch echt gut) und nach einigen mutmachenden Kommentaren auch versucht geduldig zu sein, was Mimik etc angeht. Denn die ist bei mir jetzt 3 Monate nach BImax (OKVV, UKRV, Kinnkürzung) immer noch nicht so toll und alle Leute schauen mich immer nur mitleidig an und fragen, warum ich so eine OP überhaupt gemacht habe, "vorher habe ich doch so eine tolle Mimik und Ausstrahlung gehabt..." :( Na toll, das macht mich dann immer ganz fertig.

 

Und gestern hab ich mich zufällig in einem Spiegel gesehen und fand mich dann auch wieder voll hässlich und entstellt duch die OP. Sehe so fremd aus, so wie ein kleines Äffchen, weil der OK so weit vorne ist. Und mein lächeln gefällt mir auch nicht, das wirkt so steif und komisch. Außerdem stört mich die Zahnspange (Metall), die man irgendwie nach OP viel mehr sieht als vorher.

 

Deshalb meine Frage: wie viel hat es bei euch am Aussehen, lächeln, Mimik ausgemacht, als die Zahnspange herauskam? -bei mir hab ich nämlich das Gefühl, dass dadurch der Mund irgendwie breiter wirkt und auch beim Lächln die Lippen immer so versuchen von der Zahnspange "abzustehen" (ich hoffe, das ist irgendwie verständlich ausgedrückt).

 

Bekomme ansonsten noch immer Lymphdrainage, Physio zur Mundöffnung und Logopädie. Kann sich die Mundmuskulatur noch immer ändern, so dass die Mimik besser wird?

 

Danke schonmal für eure Antworten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Eine mehr oder weniger seriöse Prognose für Deinen Fall wirst Du hier nicht bekommen, da der Verlauf bei so etwas extrem unterschiedlich sein kann, aber dass es mitunter sechs Monate oder länger dauert bis alles wieder "passt", ist zwar meinem Empfinden nach nicht die Regel, kommt aber durchaus vor.

Wenn vor der OP die Brackets hinter der OP "versteckt" sind, sieht man sie selbstverständlich nachher viel deutlicher, und das Abhalten der Lippen von der Zahnspange dürfte besser werden, wenn diese nicht mehr da ist.

Im Zweifelsfall kann es nicht schaden, den Kieferchirurgen und den Kieferorthopäden auf die Probleme anzusprechen. Sollte es von deren Seite etwas geben, das getan werden kann oder muss, kann das nur passieren, wenn sie davon wissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0