Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
florentine79

Invisalign bei CMD?

Hallo,

ich habe eine Frage, bei mir (35 J.) ist vor kurzem CMD festgestellt worden. Nun soll eine Invisalign-Behandlung erfolgen. Dafür sollen meine Brücken im Unterkiefer raus (3er Brücke links, 4er Brücke mit Implantat recht) damit dann mit Invisalign meine gekippten Zähne behandelt werden können. Diagnose: Tiefbiss/Deckbiss mit Verlagerung des Unterkiefers nach hinten. Der Biss soll/muss wohl erhöht werden, damit der UK nach vorn kommt.

Meine Fragen:

1. Sehen Sie hier grundsätzlich eine Behandlung mit Invisalign? Kann man mit Invisalign den Uk nach vorn verlagern? Ich dachte immer das geht nur durch eine OP.

2. Ist es gut bei noch bestehenden Beschwerden (Schwindel, Magenprobleme) die Invisalign-Therapie zu beginnen? Trage momentan noch eine Jig-Schiene (Aufbissschiene zur Entlastung) in der Nacht.

3. Wie kann das funktionieren, wenn sich im UK nur noch 3 angeschliffene Backenzähne befinden? Wie kann man damit den UK nach vorn verlagern?

Bin gerade etwas ratlos. Ich würde gern Ihre Meinung zu meinem Problem hören. Vllt. ist es damit beim nächsten Termin möglich bessere Fragen zu stellen. Bzw. gleich noch andere Meinungen einzuholen, wenn Sie Invisalign nicht empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo florentine,

 

auch für mich hört sich das alles ein wenig krude an. Da du ja schon reichlich ''Ersatzteile'' trägst, liegt der Verdacht nahe, dass eine/alle deiner Kronen/Brücken oder das Implantat die CMD allein oder zumindest mit ausgelöst haben.

 

Mit Invisalign kenne ich mich kaum aus, aber es hört sich etwas so an, als würde das nur kosmetisch korrigiert. Also untere Zähne einfach nach vorne klappen.

 

Ich habe keine beschliffenen Zähne, aber ohne Krone tun die doch weh wie die Hölle, oder? Wie soll das gehen?

Ich würde mir auch auf keinen Fall den ganzen Biss erhöhen lassen. Wenns jetzt um einzelne Zähne geht (am besten nur eine angeklebte Facette etc.), okay, aber so holst du dir eher noch mehr Probleme ins Haus. Selbst wenn du deine Beschwerden los würdest, so sterben doch die meisten Zähne unter Kronen irgendwann ab, dann halten die auch nicht lebenslang, Bakterien etc.

 

Für mich schreit das sehr nach Zweitmeinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0