Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Kiefersieg

Ich geh den Weg der OP nun doch

Hallo alle zusammen,

 

meine Geschichte begann vor 4,5 Jahren auf der Suche nach Ursachen für meine Schmerzen - im Kiefer, Kiefergelenk, Zahnschmerzen...........

CMD Diagnose war schnell klar und leider auch die Aussage das eine OP helfen würde.

Da ich nicht so der Arztgänger war ging ich nun 4,5 Jahre auf Neinsagen  und wehren mit Händen und Füßen gegen die OP vor.

Leider habe auch ich nun festgestellt das ich um diese OP nicht herum komme.

 

Kurz zu mir und meinen Zähnen / Kiefer:

- frontal offener BIss von 6,1mm

- keine Bisslage vorhanden

- Kiefergelenke ohne Resposition

- Umstellungsosteotomie Sommer 2015

- 8 Monate KFO ( der versuch ohne OP etwas zu ändern)

 

So, das bin im kurzen ich und meine Probleme :-)

 

Habe hier schon viel gelesen und hoffe auf meine Fragen und Ängste Antworten zu bekommen :-)

 

liebste Gruesse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Kieferkrieg,

 

ich finde die sofortige Ansage, dass nur eine OP helfen könnte bei CMD doch etwas seltsam. Warst du nur bei einer Person in Behandlung? Dann lege ich dir ans Herz, dringend nochmal eine Zweitmeinung einzuholen.

Bei CMD ist eine OP der Exit, wenn dir weder Myfunktionelle Therapie (hast du überhaupt begonnen? Der offene Biss schreit ja geradezu danach, wenn deine Zunge nicht ordentlich liegt, wird sich der Biss nach der OP wieder öffnen), noch eine Schiene u.ä. geholfen haben.

 

Eine undefinierte Bisslage ist doch klar bei CMD, das gehört dazu. Beim Kiefergelenk muss erst mal der Druck weggenommen werden, dann geht so mancher Diskus wieder zurück.

Für gewöhnlich fängst du mit Schiene, Physio, MFT, bei Wunsch Osteopathie an und wenn deine Bisslage wieder defniert ist, dann kann man die Zähne mittels KFO so hinschieben wie die neue Lage ist. Alles andere ist Blödsinn. Bei CMD hilft keine reine KFO.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MMhhhhh, ich habe alles durch was Du aufführst.

Allerdings gibt es keine Besserung und meine Bisslage findet keine Bisslage :-(

Werde nun vor allem erst einmal das Gespräch mit dem KFO suchen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

? In 8 Monaten? Du schreibst, dass du 4,5 Jahre kaum zum Arzt gegangen bist. Bei der Logopädie hast du für gewöhnlich jede Woche Termin, beim Zahnarzt oder KFO mit Schiene mind. 1x monatlich.

Eine komplette Einstellung des Kiefers kann bis zu 2 Jahren dauern. Besonders, wenn du sie nur nachts tragen solltest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee, das war vor den 4,5 Jahren!

Die letzten vier Jahre war ich so oft beim ZA wie vorher im ganzen Leben noch nicht

Und Logipädie habe ich erst vor vier Wochen angefangen -wöchentlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg und Glück für die OP! Halt dich mit der Logopädie ran, damit sich der Biss dann nicht wieder öffnet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0