Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Levent

Asymmetrisches Gesicht durch Kreuzbiss, was jetzt?

Guten Abend, ich habe einen immensen Kreuzbiss und habe leider leider, als Kind nicht vernünftig meine Spange getragen und die Behandlung vor Beendung abgebrochen, damals überglücklich bin ich heute natürlich weniger erfreut über die Entscheidung die ich damals getroffen habe.

 

Nun bin ich 26 Jahre alt und war vor kurzem beim Kieferorthopäden gewesen, dieser hat bereits eine Behandlung für mich in die Wege geleitet, es steht eine GNE an und anschließend wird sowohl mein Unterkiefer als auch mein Oberkiefer in die richtige Position geschoben (Operativereingriff, leider habe ich den Namen diese OP nicht mehr in Erinnerung).

 

Die höchste Priorität lege ich darauf, dass hoffentlich meine Kiefergelenkschmerzen abklingen und die Kopfschmerzen die ich regelmäßig habe, geringer werden. Allerdings habe ich im Gesicht auch eine leichte asymmetrie, meine frage ist nun .... Darf ich einen optimistischen Gedanken daran hegen, dass sich diese asymmetrie während oder nach der Behandlung verbessern könnte?

 

Ich habe da meine Zweifel, da die Wachstumsphase ja bereits beendet ist. Dennoch wollte ich hier mal nachfragen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Levi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey,

Willkommen :-) in wie weit ist die Asymmetrie denn vorhanden? Wenn die Kiefer nach der OP in der richtigen Stellung zu einander stehen ist es schon denkbar das dadurch die Asymmetrie behoben bzw auf jedenfall "gelindert" wird!

Am besten fragst du dies mal deinen Chirurgen bzw machst ihn auch darauf aufmerksam das dir das wichtig wäre! Wenn man schon so einen großen Schritt geht will man es nachher ja auch perfekt haben!

Alles Gute für deine bevorstehende Behandlung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du einen einseitigen Kreuzbiss hast, hast du vielleicht eine Kieferschwenkung (Latherognathie) zu einer Seite. Das kann man sicherlich mit der Operation durch eine unterschiedlich starke Verlagerung der jeweiligen Seite sehr gut abmildern. Du kannst dir begründete Hoffnung machen, dass sich das verbessern wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willkommen,

 

die Frage ist, wo ist deine Asymmetrie? Äußert sie sich, weil dein Kinn einen Schwenk hat oder dein Ok und Uk zueinander asymmetrisch ist oder ist dein komplettes Gesicht, eine Gesichtshälfteeben eher etwas unten oder nach oben?

 

Ich zum Beispiel habe eine Gesichtshälfte etwas höher als die andere. Das heisst auch eine Augenbraue, Auge Ohr etc sitzt leicht höher als die andere Seite - das kann man natürlich "nur" mit einer Kiefer-Op nicht richten.

 

Wenn jedoch der Kiefer bei dir schief ist, dann kann eine Bimax in deinem Fall bestimmt viel zum Positiven lenken :)

 

Alles Gute dir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch eine gesichtsasymmetrie (augen,mund) und mir wurde gesagt dass das nach den ops ( Gne, zahnspange, ok und ukop,kinnplastik) weg ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0