Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
julia87

knochenentnahme nase für oberkiefer"vorverlagerung"

Hallo leute,

Ich meine hier mal was zu diesem thema gelesen zu haben....finde aber grad nix dazu.

Ich bin voroperiert,habe nun div. probleme und bin nebenher auch mit der ästhetik nicht besonders glücklich.speziell mit dem oberkiefer dass eher zurückliegt und leider nicht vorgeholt wurde.

Nun war ich bei einem beratungsgespräch um eine re op zu besprechen.fakt ist, dass es zum jetzigen zeitpunkt sehr gewagt wäre, eine reop anzustreben weil es die problematik eher verschlimmern könnte als zu nutzen.das seh ich auch total ein und versuche es weiterhin konservativ.

Es gäbe aber die möglichkeit eine oberkiefer"aufpolsterung" zu machen durch knochenentnahme aus der nase....ich denke aus dem bereich der spina nasalis....bin mir aber nicht ganz eindeutig sicher.

Der knochen sollte dann oberhalb der zähne im ok eingebracht werden.

Leider war es zeitmässig nicht möglich das ausführlicher zu besprechen. Es gibt auch keine bezeichnung für diese op methode so dass ich es googeln könnte.

Allerdings nehme ich nicht an,dass man danach die oberkieferzähne deutlich mehr sehen würde (aktuell gar nicht)?!oder irre ich mich da?

Beim lachen wirke ich immer etwas angestrengt und vor allem der mund wirkt, als würde er etwas "einsinken"dabei.

Ich stelle mir das so vor ,dass hauptsächlich der bereich unter der oberlippe ausgefüllter wäre.

Die frage stellt sich mir nun, wie das dann mit der unterlippe aussieht?

die ist leider rel.weit hinter meiner oberlippe und kippt dabei leicht nach innen weil eigentlich der ok auch nach unten gesetzt gehören würde.

Dabei habe ich eigentlich volle lippen.

sollte ich den ok aufpolstern,dann sieht das ja noch mal markanter aus und fällt weiter rein? Oder wie seht ihr das?

Es wurde mir ein profilfoto einer patientin gezeigt, das sah wirklich gut aus.auch gut erkennbar auf den ersten blick.aber von vorne.....da hab ich kein gefühl dafür gekriegt.ausserdem waren die paar sekunden zur analyse für mich zu wenig.

ich werd wohl um ein erneutes gespräch nicht rumkommen...

hat das vielleicht jemand gemacht? Erfahrung damit?

das würde mich wirklich interessieren!

Lg

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Um das thema wieder auszugraben:

Keiner hier der dazu was sagen könnte?

Es wäre wirklich interessant!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe davon auch schon mal gehört, man polstern auch manchmal auf die art die nasolabialfalten auf. Wie das mit er unterlipppe wirken soll kann ich mir nicht vorstellen, ich glaube auch nicht ddas man die zahne viel mehr sehen wurde. es gibt aber noch die möglichkeit eines liplft. Dabei wird ein kleiner hautstreifen unter Eder nase entfernt um so die oberlipppe etwas weder nach oben setzten zu kkonnen. So sieht man mehr zahne und lippenrot. Google mal. Bei welchem kc warst du zur beratung wenn ich fragen darf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme an, dass du bei Dr. Triaca warst? Bei einem Beratungsgespräch wurde mir von einem Kieferchirurgen ebenfalls dieser Eingriff beschrieben. Das war nur kurz und soweit ich das verstanden habe wird die Spina nasalis abgetrennt und nach "vorne verlagert" durch die Unterfütterung mit Knochen.

 

Dadurch soll mehr Lippenrot sichtbar sein und der Bereich unter der Oberlippe etwas aufgepolstert werden.

 

Aber wie genau die optischen Auswirkungen sind wird dir nur der Chirurg sagen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch 2 für die antwort!

ja.es ärgert mich das ich nicht genauer nachgefragt habe.werd wohl um ein 2.gespräch net herumkommen.

Mein gedanke war auch,ob sich der knochen dann nicht vielleicht wieder abbaut mit der zeit!?

Grade ich hab sehr ausgeprägte nasolabialfalten:-/. Aber ich kann mir schlecht vorstellen wie diese ganze breite basis verändert werden soll...soviel knochen is des ja auch net.

wenn ich mir den kaugummi unter die oberlippe steck und lächle,sieht es gelinde gesagt "blöd"aus.:-)

Ich werd es euch wissen lassen falls ich mehr dazu erfahre aus erster hand!

Hat es irgendwer schon mal machen lassen???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir hat Dr. Z. diesen Eingriff vorgeschlagen. Ich kenne auch jemanden im Forum hier, der diesen Eingriff bei ihm durchführen hat lassen. Ich werde diese Person fragen, ob sie vl. dazu einen Kommentar schreiben möchte. Der Begriff Spina Nasalis Osteotomie wurde mal vorgeschlagen, jedoch hat mir D.Z. gesagt, dass es für diese OP noch keine off. Bezeichnung gibt. Sie scheint also selten durchgeführt zu werden oder recht neu zu sein.

Er hat mir es so erklärt, dass man damit aus ästh. Gründen ein OK-VV simulieren kann ohne die Maxilla operieren zu müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0