Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Robinia

Hallo in die Runde :)

Hallo in die Runde,

 

ich heiße Ramona, bin 25 Jahre alt und komme aus dem schönen Bayern.

 

Ich lese schon länger bei euch mit und dachte mir, jetzt meld ich mich mal an  :372:

 

Bei mir liegen wohl Kieferfehlstellung(en) vor, was mir jetzt Probleme mit dem Kiefergelenk bereitet - ich habe ein fliehendes Kinn (zu kleiner/kurzer Unterkiefer) und auch einen zu kleiner Oberkiefer (ich habe auch einen sog. hohen Gaumen).

 

In welchem Unterforum bin ich wohl richtig aufgehoben?

 

Ich stehe noch ganz am Anfang einer Behandlung... aber vorher informieren schadet sicher nicht.

 

 

Vielen Dank schon im Voraus für jegliche Hilfestellung, Rat und Infos :473:

 

Liebe Grüße

R

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Robinia!

 

kleiner OK, hoher Gaumen

Ist dein OK im Verhältnis zum OK gleich breit oder schmaler

Wenn ja, könnte eine GNE (Gaumennahterweiterung) notwendig sein.

 

kleiner / kurzer UK könnte eine UKVV (Unterkiefervorverlagerung) erfordern.

 

Daher kommen fast alle Unterforen in Frage, abhängig davon zu welchem Punkt Du Fragen hast.

 

Viele Grüße von hase1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hört sich ganz nach meiner Story an :) habe einen viel zu schmalen Oberkiefer (GNE notwendig gewesen) und ein fliehendes Kinn bzw zu kürzen Unterkiefer der um fast 9mm verlagert wird.

Hast du denn schon ein Gespräch gehabt womit dein KFO anfangen will ? Zahnspange, Gne, Ukvv ?

Liebe Grüße Bluebell

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen ihr zwei :)

 

erstmal Danke für die Antworten - fühl mich hier gut aufgehoben :)

Hoffentlich versteht man, was ich so schreibe, ich neige zum Verkomlizieren..

 

Ich stehe ja noch ganz am Anfang und froh, dass ich "meinen" KFO gefunden habe; (vor ca. 3 Jahren war ich schonmal bei einem anderen, der meinte ich müsste eine Spange bekommen und die selbst zahlen, das war damals einfach nicht drin).

 

Am 1. April ist jetzt erstmal die Diagnostik mit Röntgen usw. (kostet mich ca. 300 €) und rund fünf Wochen später Besprechung, da wird besprochen, was für Möglichkeiten ich habe.

Zu dem Zeitpunkt wird wohl auch ein Beratungstermin beim KFC fällig.

Der KFO war ehrlich und meinte, in meinem Fall würde er auf jeden Fall zu OP raten, da man bei mir mit anderen Methoden nur Krücken baut und ich damit nicht glücklich werde...

 

Bei mir ist der UK 7,? weiter hinten (gemessen an den vorderen Zähnen). Meine Zähne oben und unten passen überhaupt nicht zusammen und ich hatte früher schon mehrere Spangen. Toll waren die Zähne nie, aber nachdem die Weißheitszähne kamen, hat sich wieder alles total verschoben.

 

@ Hase 1

Ich weiß nicht, ob OK und UK gleich breit sind, habe aber schon immer das Gefühl, dass es nicht "passt" (evtl. liegt das ja auch an den Zähnen...) Wenn ich links die Zähne zusammentu, schwebt die rechte Zahnreihe in der Luft und umgekehrt - das ganze wackelt also

 

 

@ Bluebell, wo stehst du gerade mit deiner Behandlung? Ich lese, bei dir wurde im Feb. die Zahnspange eingesetzt. Wurdest du dann vor der Spange operiert?

 

 

Liebe Grüße

Robinia

 

PS:

Den Beitrag schreibe ich jetzt das dritte Mal, mein Handy mag mich nicht... xD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Robinia :)

Habe am 9.2 meine Spange eingesetzt bekommen. Ich werde voraussichtlich Ende diesen Jahres operiert wenn alles klappt :) erstmal müssen die Zähne bei mir ausgeformt werden und dann wird man wohl erst sehen um wieviel mein UK nach vorn verlagert werden muss. Vor der Spange waren es fast 9mm, meine KFO sagte aber schon das es wohl noch ein bisschen mehr wird wenn meine Zähne die richtige Position haben.

Habe seit letztem Mittwoch eine Hyrax zur Erweiterung des Oberkiefers der muss 8mm breiter werden. Bei mir war keine OP zur Schwächung der Gaumennat notwendig, laut KFO und KFC.

Die 300€ fürs Röntgen und den Plan übernimmt falls eine OP notwendig ist die Krankenkasse, so hat es mir von meiner KFO gesagt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hiho,

 

das beruhigt mich, dass man evtl. die Diagostik-Kosten wiederbekommen kann. Sonst hätt ichs über die Zahnzusatzversicherung probiert...

 

@Bluebell

Deinen Beitrag habe ich gefunden und verfolge ihn mal aufmerksam :) Du bist ja auch noch nicht soo lange in Behandlung, wenn ich das richtig sehe. Bin ja gespannt, wie es bei dir weitergeht und drück auf jeden Fall mal die Daumen.

 

Ich werd jetzt einfach mal abwarten müssen, da es frühestens im April/Mai losgeht. (Kennt ihr das auch - dass man es nicht mehr abwarten kann und es am besten sofort losgehen sollte? :483: )

 

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja bin noch nicht so lange dabei, war aber auch sehr froh dieses Forum gefunden zu haben, da es mir doch schon die ein oder andere Entscheidung erleichtert hat. Habe erstmal ein halbes Jahr überlegt ob ich die OP machen lasse oder nicht :)

Als ich mich dann entschieden hatte könnte es dann garnicht schnell genug gehen, kann deine Ungeduld also absolut nachvollziehen :D

Freue mich über jede kleine Veränderung und über jeden Termin weil das bedeutet es geht voran :) :) die Zeit bis zu deinem Termin wird bestimmt auch wie im Flug vergehen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0