Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
AnnSF

Studium - Ortswechsel - Kieferorthopäden wechseln

Ihr Lieben,

 

nachdem ich schon über ein Jahr still hier mitlese und so schon einige Hilfe bekommen habe, möchte ich euch nun auch einmal mit meinem Problemchen belästigen.

 

Bei mir sieht es so aus, dass ich seit Nov 2013 in Behandlung bin, erst feste Spange unten, ambulante GNE im März 2014, feste Zahnspange oben seit Sept 2014.

 

Da bei mir an der Zahnstellung gar nicht so viel falsch war, bin ich jetzt auch schon bereit für die nächste OP: mein Unterkiefer muss nach hinten und (da er einen ziemlichen Drang nach rechts hat) weiter nach links verlegt werden, evtl muss auch der Oberkiefer minimal nach vorne. Ich habe einen tollen Kieferorthopäden und einen tollen -chirurgen. Bei den beiden fühle ich mich total gut aufgehoben, kompetent beraten und OP und alles sind bis her absolut problemlos abgelaufen.

 

Ich befinde mich derzeit wegen meines Studiums in Bayern, fange mein letztes Semester an. Meine Bachelor Arbeit werde ich in den nächsten Monaten anfangen, sodass ich mit dieser Ende Juli fertig bin. Operieren lassen will ich mich erst im August - Ok vom KFO gab es bereits dazu die OP erst in ein paar Monaten durchzuführen, auch wenn ich jetzt schon "bereit" wäre. Aber ich will nicht währen der Bachelorarbeits Zeit (die wahrscheinlich so schon stressig genug sein wird) auch noch operieren lassen - für die mündliche PRüfung vllt auch nicht so ideal - im Mai/Juni steht da auch noch ein Praktikum an, dass mir etwas meiner kostbaren ZEit nehmen wird.

 

Da es mir hier unten im Süden nicht so sehr gefällt (sorry an alle Bayern ;) ), habe ich mich bereits für meinen "Master"plan umgeschaut. Ich werde vom Süden, ganz hoch in den Norden (Kiel) ziehen und dort meinen Master machen. Die Fächerkombi wird nicht ganz so oft in DEutschland angeboten. Ab Oktober werde ich also in Kiel sein. Pendeln zwischen Kiel und Bayern ist vllt nicht immer einfach. Für größere Angelegenheiten natürlich machbar und so.

 

Hat einer von euch Erfahrung, wie es abläuft, wenn man kurz nach der OP den KFO wechselt?

(OP Termin hoffentlich Anfang August, umzug zwei Monate später)

Wie sieht die ganze Sache nach 2 Monaten aus? Wie oft musstet ihr noch zum KFO? In welchen zeitl. Abständen?

Einerseits bezüglich der Behandlung, andererseits natürlich auch von Seiten der Krankenkasse etc. Ich "breche" die Behandlung ja nciht ab, lasse sie nur wo anders von einem anderen KFO weiter machen. Wäre mir natürlich lieber, wennn es anders möglich wäre, aber dem ist leider nicht so.

 

Vielen Dank und viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Behandlerwechsel ist seitens der Krankenkasse in der Regel überhaupt kein Problem. Allerdings ist die OP-Nachsorge sehr wichtig. Ich befürchte das es Probleme geben könnte wenn dich auf einmal ein Behandler übernimmt der die Situation vorher nicht genau kennt,

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist aber ein wirklich schlechtes Timing kurz nach der Op den Behandler wechseln zu wollen.

 

Viele Kfos tun sich schwer mit schon begonnenen Behandlungen, da jeder irgendwie seinen eigenen Weg im Kopf hat.

 

Du könntest deinen Kfo mal fragen ob er im Norden einen kompetenten Kollegen hat, genauso den KC, denn die Nachsorge ist wirklich wichtig.

Die meisten sind nach der OP ungefähr noch 4-6 Monate in Behandlung bevor die Spange rauskommt und die Retensionszeit beginnt.

 

Ein Urlaubssemester wäre nichts, oder? Ich nehme an, dass das Masterstudium jährlich im Sommersemester beginnt?

 

Suche mal das Gespräch mit deinem KFO vielleicht kann er auch bei deinem Problem helfen, was Umzug und Co betrifft.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mich mal bei der kieleruni Klinik informieren bei der Klinik für mkg die haben nen guten Ruf und wirkten auf mich sehr kompetent und freundlich als ich dort war. KieferOrtopädie bin ich in eckernförde 20 km ca von Kiel entfernt kann ich ebenfalls nur empfehlen. Selber komme ich aus kappeln.

Liebste grüße

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An alle: danke für eure hilfreichen Worte, habe Ende der Woche noch mal je einen Termin beim KFO und KFC. Wollte vorher schon einmal Erfahrungswerte sammeln.

Da die OP erst für August angeplant wurde, meinte mein KFO beim letzten Termin, dass er jetzt vor der OP gerne schon möglichst viele Dinge erledigen will, die meist erst nach der OP gemacht werden, einfach weil die meisten Patienten nach der großen OP keine Lust mehr auf KFOs haben :D

 

 

Das ist aber ein wirklich schlechtes Timing kurz nach der Op den Behandler wechseln zu wollen.

 

Viele Kfos tun sich schwer mit schon begonnenen Behandlungen, da jeder irgendwie seinen eigenen Weg im Kopf hat.

 

Du könntest deinen Kfo mal fragen ob er im Norden einen kompetenten Kollegen hat, genauso den KC, denn die Nachsorge ist wirklich wichtig.

Die meisten sind nach der OP ungefähr noch 4-6 Monate in Behandlung bevor die Spange rauskommt und die Retensionszeit beginnt.

 

Ein Urlaubssemester wäre nichts, oder? Ich nehme an, dass das Masterstudium jährlich im Sommersemester beginnt?

 

Suche mal das Gespräch mit deinem KFO vielleicht kann er auch bei deinem Problem helfen, was Umzug und Co betrifft.

 

Ja, ziemlich bescheidenes Timing. :/

Ich denke wenn es gar nicht anders geht, wird mir nichts anderes übrig bleiben als ab und an wirklich dafür runter in den Süden zu fahren.

In welchen Abständen hat man die Termine so 2 Monate nach der OP? - Klar, ist das bei dem Fall individuell. Aber vllt gibt es da ja Erfahrungswerte.

 

 

Ich würde mich mal bei der kieleruni Klinik informieren bei der Klinik für mkg die haben nen guten Ruf und wirkten auf mich sehr kompetent und freundlich als ich dort war. KieferOrtopädie bin ich in eckernförde 20 km ca von Kiel entfernt kann ich ebenfalls nur empfehlen. Selber komme ich aus kappeln.

Liebste grüße

 

Danke für die Tipps :) Du bist also ein Nordlicht?

Könntest du mir vllt den Namen deines KFO zukommen lasse? Gerne auch per Nachricht. Ich bin da um jeden Tipp dankbar :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst du die OP nicht ganz nach vorne schieben und noch vor der Bachelorarbeit machen? Anderenfalls musst du halt gucken, inwieweit du im Masterstudium noch nach unten kommst.

 

Ich persönlich würde jetzt den Erfolg einer solchen Behandlung nicht von ein paar Monaten Studium abhängig machen wollen und den Arzt eher nicht wechseln, selbst wenn ich dann ein Semester aussetzen und jobben würde. Anderenfalls würde ich mir einen Notfall-KFO für kaputte Sachen oder Dinge, die schnell gehen, suchen, aber die grundsätzliche Behandlung würde ich da lassen, wo ich war.

 

Ich war direkt nach der OP beim KFO, dann in 1-2 wöchigen Abständen und jetzt nur noch alle 4-6 Wochen.

 

Es kommt ja eben auch drauf an, wann die Spange rauskommt und wie sich der Biss schließt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo AnnSF,

 

das ist ja immer eine sehr individuelle Angelegenheit und jede Prognose daher schwierig. Ich habe meine Termine etwa 6-8wöchig. Das könnte man vermutlich auch so noch hinbekommen, mit Reisen in den Süden (und dafür ist er ja schön!). ;)

Ich habe direkt zu Beginn meiner KFO-Behandlung ein sechsmonatiges Praktikum in München gemacht und bin für die Termine immer nach Bremen gefahren. Das ging ganz gut und es sind letztlich weniger Termine, als man denkt. Auf der anderen Seite ist es halt sehr ungünstig, sollten mal spontan Probleme auftreten (die ich zum Glück nie hatte).

Die Nachsorge durch den Chirurgen beschränkte sich bei mir (UKVV) auch auf die ersten zwei Monate; ich war jetzt nach 6 Monaten wieder da, um das Metall entfernen zu lassen.

Besprich dich am besten mit ihnen, aber ich kann mir vorstellen, dass auch sie bevorzugen werden, die Behandlung unten zu Ende zu führen. 

 

Liebe Grüße
Tande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0