odette

Retainer entfernen

Hey ihr Lieben,

habe beschlossen meinen Retainer entfernen zu lassen...

Er war nun rund vier Jahre drin und ich mag das Ding nur noch raushaben. Ich gehe immer noch mit der Zunge dran und habe ein Fremdkörpergefühl dabei. Nachdem ich zweimal am Kinn operiert wurde und die Frontzähne im UK-Bereich gefühllos sind und auch das Zahnfleisch pelzig ist, habe ich kein Gefühl wie ich die richtige "Druckstärke" da vorne finden soll... Und das sieht man. Sieht belegt aus, habe da Zahnstein bekommen und die Zwischenräume erscheinen verfärbt. Nicht schön  :481:

 

Hat eine/r von euch schonmal einen Retainer entfernen lassen? Wie wird das gemacht? Tut das weh? Geht das Klebezeug rückstandslos ab?

 

Vielen Dank schonmal :445:

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Der Retainer wird mit Sicherheit ähnlich wie die Brackets entfernt, nur dass wahrscheinlich der Kunststoff/ Kleber abgefräst wird bis der Draht sich löst. Danach wird dann der Zahn innen glattpoliert - fertig. Dürfte ein geringer Aufwand sein.

 

Wenn du nach 4 Jahren Zahnstein hast, ist das wohl nicht verwunderlich - auch bei guter Pflege kann der sich entwickeln, Verfärbungen genauso. Zahnstein entfernt der Zahnarzt aber einmal im Jahr und Verfärbungen bekommt man weg mit ner PZR, da reicht auch einmal im Jahr vollkommen aus - für mich zumindest.

 

Wie alt bist du? Trägst du Nachts noch was zur Retension ab und an?

Denn wenn du schon erwachsen bist und nichts zusätzlich zum geklebten Retainer nimmst - kann es passieren, dass deine Zähne wieder anfangen sich zu bewegen und zu verschieben.

 

Du könntest mal deinen Kfo oder irgendeinen anderen aufsuchen und speziell fragen wegen der Entnahme des Retainers.

Vor- und Nachteile können dann gut aufgezählt werden und wie es gemacht wird und was es kostet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein retainer im ok wurde entfernt weil er sich immer mal wieder gelöst hat.

Leider sind an den Stellen wo er geklebt wurde richtige Kratzer zu sehen und es fühlt sich sehr rauh an.

Ich war auch anfangs extrem Schmerzempfindlich dort.mittlerweile hat es sich aber wieder beruhigt. Bloß ist es einfach sehr schade um meinen schmelz und für die Zunge störend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@oleander

ich hatte erst letztes Jahr im november eine pzr... deshalb verstehe ich es nicht, wo diese widerlichen verfärbungen herkommen. nach der zahnreinigung waren sie weg, nur ein paar Wochen später wieder da. habe nach der kinnplastik chlorhexamed benutzt und habe es darauf geschoben. aber es ist eben nur in dem Bereich, wo der retainer sitzt... 

die schiene trage ich ab und zu noch nachts... und ja, ich bin volljährig ;) 

ich denke, dass ich die Woche mal beim kfo anrufen werde....

 

@julia

genau davor habe ich angst... dass der zahn rau ist und die Zunge dann da auch ständig dran muss... arghhh... 

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

also, wenn da richtig poliert wird, sollte da nichts rauh sein. Ich sehe auch im Spiegel richtige Furchen auf den Zähnen, lasse aber im Mai eine PZR machen und gehe davon aus, dass dann alles schön glatt gemacht wird.

 

Ich wünsche dir alles Gute, dass sich nichts verschiebt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Odette,

 

mich würde das auch sehr interessieren, wie das Gespräch beim KFO verläuft.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass er sich freut, einen Retainer dauerhaft zu entfernen.

 

Auch wenn du schon "volljährig" bist - also sozusagen ausgewachsen - heißt das lange nicht, dass sich deine Kiefer nicht wieder verschieben.

 

Contra Retainer: meine Osteopathin ist auch absolut gegen den (oberen) Retainer, da die Kiefernhälften eigentlich vorne-mittiig getrennt voneinander verlaufen, so dass der Schädelknochen beweglich bleibt. Wir vermuten, dass daher mein Ohren-Sirren kommt........

 

Lieber lebe ich aber mit Ohren-Sirren als mit (wieder) schiefen Zähnen.

 

Aber: bitte berichte doch, wie es dir weiterhin mit dem Versuch, den Retainer loszuwerden, ergeht.

Vielen Dank schon mal und alles Gute,

 

Sanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@die_SANNE:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass er sich freut, einen Retainer dauerhaft zu entfernen.

 

Freuen wird er sich wohl wirklich nicht, denn ohne den Retainer hat man mehr oder weniger die Wahl zwischen einem herausnehmbaren Retentionsgerät und einem Rezidiv.

 

Contra Retainer: meine Osteopathin ist auch absolut gegen den (oberen) Retainer, da die Kiefernhälften eigentlich vorne-mittiig getrennt voneinander verlaufen, so dass der Schädelknochen beweglich bleibt. Wir vermuten, dass daher mein Ohren-Sirren kommt........

Da kann ich Dich beruhigen: Die beiden Kieferhälften sind ohnehin nicht beweglich sofern nicht gerade eine schwere Missbildung vorliegt. Übrigens besteht auch der Unterkiefer aus zwei Hälften, die nur früher verknöchern als die des Oberkiefers. Eine Beweglichkeit, die der Retainer einschränken könnte, ist in beiden Fällen nicht gegeben.

Dass das Märchen von den beweglichen Oberkieferhälften immer wieder als vermeintliches Argument gegen Retainer angeführt wird, ist echt sch...ade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Odette,

 

mir ging es nicht um die Volljährigkeit, sondern wenn ein älterer Erwachsener sich behandeln lässt, dann hat er höchstwahrscheinlich sein Leben lang den Retainer, weil das Ergebnis ohne sehr instabil ist.

Oder man trägt eben fleißig nach dem Ausschleichen der losen Spange (tagsüber), diese alle paar Nächte und das für immer um ein Rezidiv zu Verhindern.

 

Bei Kindern und Jugendlichen kommt es oft vor, dass die geklebten Retainer nach ein paar Jahren weg können, weil der Knochen und die Zähne sich besser anpassen konnten und alles im Wachstum passierte.

 

Ich habe unten einen Retainer und oben keinen.

Ich trage gerade für den OK und UK je eine lose Spange für die Retention (gerade ca. 20-22h) und werde meine höchstwahrscheinlich generell später Nachts tragen (klar später alle 2 Nächte oder so).

 

Frag doch mal den Zahnarzt was das für Ablagerungen sind? Kaffee, von Zigaretten, Cola, Wein...?

Ist dein Retainer schlecht geklebt?

Verfärbt sich der Zahn hinten oder ist es der Kleber/ Kunststoff?

 

Dir sollte klar sein, dass du ohne Retainer eben eine andere Retention ab und an tragen solltest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Odette,

 

prinzipiell müsste man einen solchen Kleberetainer schon wieder entfernen können. Nur wird der KFO da wahrscheinlich nicht sonderlich begeistert von sein.

 

Ich stehe noch vor Beginn einer zweiten KFO-Behandlung. In meiner Jugend gab es diese Kleberetainer noch nicht. Meine KFO möchte natürlich auch im Anschluss an die ganze Behandlung diese Kleberetainer einsetzen, und zwar laut ihrem Bericht lebenslang. Von der Idee bin ich allerdings erhlich gesagt wenig begeistert. Vllt. könnt ihr Erfahrenen mir da bei meinen Bedenken ggü. einem lebenslangen Kleberetainer helfen. Und zwar sehe ich folgende Kritikpunkte:

 

- Eingeschränkte Mundhygiene: Zahnseide kann man mit so einem Draht hinter den Zähnen klebend ja schlecht benutzen und mit Interdentalbürstchen stelle ich mir das auch schwierig vor. Auch die Durchführung einer PZR stelle ich mir damit schwieriger vor.

 

- Meiner Meinung nach sollten die Zähne doch nach erfolgreicher KFO-Behandlung gar nicht mehr so sehr den Drang haben, sich zu verschieben, wenn sie sich in einer venünftigen und nicht nur kompensierten Porsition befinden, oder irre ich mich da? Ich meine, wenn die Zähne alle ausreichend Platz haben, dann sollten sie sich doch nicht mehr allzu sehr verschieben. Und wenn doch, dann denke ich, dass sie lediglich kompensatorisch verschoben wurden und die Wurzeln nicht vernünftig mitbewegt wurden (ist bei mir nach meiner ersten KFO-Behandlung wohl der Fall; zumindest laut Röbi stehen da manche Wurzeln schief und damit in anderer Position als die Zähne).

 

- Wäre es nicht eigentlich sogar sinnvoll, wenn sich die Zähne nach Herausnahme der festen Zahnspange ein wenig verschieben könnten, also durch das Kauen sich in eine für Zähne und Kiefergelenk angenehme Position "einbeißen" könnten? Weil ich wage zu bezweifeln, dass es ein KFO tatsächlich schafft, die Zähne zu 100% in die korrekte Lage zueinander zu bringen.

 

- Was konkret soll ein Kleberetainer denn verhindern? Der kann doch nur Bewegungen im Frontzahnbereich verhindern. Was wäre denn so schlimm, wenn sich die Frontzähne anschließend wieder minimal verschieben würden? Ich persönlich fände das jetzt nicht so tragisch. Wie gesagt, bei meiner ersten KFO-Behandlung gab es keine solchen Retainer. Im OK hat sich nichts verschoben, da stehen nach wie vor alle Zähne in Reih und Glied. Und im UK haben sich die Frontzähne teilweise wieder verschoben und stehen fast genauso eng beeinander wie vor der KFO-Behandlung. Aber eben auch nur deshalb, weil der UK zu wenig Platz bietet und die Backenzähne zu weit nach vorne geschoben wurden nach der Extraktion der 4er. Vermutlich wäre dies nicht passiert, wenn die Backenzähne richtig ausgerichtet wären. Aber mich persönlich stört der Engstand weder optisch noch hygienetechnisch, weil da trotzdem noch genügend Platz dazwischen ist. Daher wäre das für mich persönlich nicht schlimm, wenn sich die Zähne da wieder ein bisschen verschieben würden. Mein Problem liegt in den Kiefergelenken und der Stellung der Backenzähne zueinander.

 

Ich persönlich bin momentan eher abgeneigt davon, mir einen solchen Kleberetainer einsetzen zu lassen. Ich möchte eigentlich nicht den Rest meines Lebens so ein Ding hinter den Zähnen kleben haben, sondern irgendwann mal freie Zähne haben. Aber vermutlich wird meine KFO da natürlich anderer Meinung sein. Aber es müsste doch eigentlich auch ohne gehen.

 

Grüßle,

 

Cavallina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aaalso, ich habe nach meiner ersten KFO-Behandlung einen Retainer im OK bekommen, seltsamerweise keinen im UK. Dort haben sich dann auch innerhalb von ein paar Jahren die Schneidezähne so verschoben, dass der zweite von links praktisch in eine Reihe nach hinten gerutscht ist...

Ich könnte mir vorstellen, wenn die Schneidezähne zusammenrutschen, dass dann vll. Eckzähne und Backenzähne auch ein Stückchen in die Mitte nachrücken? Ist aber nur eine Theorie...

Mittlerweile wurde der obere Retainer entfernt, das hat bei mir null RÜckstände hinterlassen, alles schön glatt :)

 

Ich bin aber ehrlich gesagt froh, wenn ich am Ende meiner jetzigen Behandlung wieder Retainer bekomme, am besten oben und unten, weil ich einfach ein sichereres Gefühl damit hätte/hatte... nachdem ich jetzt so lange mit dem perfekten Biss rumgemacht habe, möchte ich den um jeden Preis halten; und mich hatte der Retainer auch nie gestört, hab den gar nicht mehr gemerkt, aber das empfindet wahrscheinlich jeder unterschiedlich...

 

und von wegen Zahnhygiene: Mein Retainer war ca. 8-10 Jahre drin, ich hatte nie Probleme :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Cavallina,

 

also mein unterer Retainer ist soweit ok, ich habe ihn jetzt knapp 3 Wochen merke ihn aber natürlich immer noch, wenn ich die lose Spange draußen habe.

 

Momentan sehe ich keine Probleme mit der Hygiene - bei mir passen die kleinsten Interdentalbürstchen und über dem Retainer gehe ich ohne viel Zug/ Druck mit Zahnseide lang.

 

- Meiner Meinung nach sollten die Zähne doch nach erfolgreicher KFO-Behandlung gar nicht mehr so sehr den Drang haben, sich zu verschieben, wenn sie sich in einer venünftigen und nicht nur kompensierten Porsition befinden, oder irre ich mich da?

Ich meine, wenn die Zähne alle ausreichend Platz haben, dann sollten sie sich doch nicht mehr allzu sehr verschieben. Und wenn doch, dann denke ich, dass sie lediglich kompensatorisch verschoben wurden und die Wurzeln nicht vernünftig mitbewegt wurden (ist bei mir nach meiner ersten KFO-Behandlung wohl der Fall; zumindest laut Röbi stehen da manche Wurzeln schief und damit in anderer Position als die Zähne).

 

Ja leider irrst du, denn Zähne haben nen Memoryeffekt und wollen wieder dahin wo sie waren. Das heisst früher oder später ohne Retention werden sich die Zähne wieder verschieben und nicht nur ein bisschen.

 

- Wäre es nicht eigentlich sogar sinnvoll, wenn sich die Zähne nach Herausnahme der festen Zahnspange ein wenig verschieben könnten, also durch das Kauen sich in eine für Zähne und Kiefergelenk angenehme Position "einbeißen" könnten? Weil ich wage zu bezweifeln, dass es ein KFO tatsächlich schafft, die Zähne zu 100% in die korrekte Lage zueinander zu bringen.

 

Das können sie, weil der Retainer nur vom 3er zu 3er geklebt wird. Die kleinen Backenzähne, großen Backenzähne können sich noch setzen - sprich der Biss sich anpassen.

Ob es sinnvoll ist unten und oben einen zu bekommen, kann ich dir nicht sagen. Ich bin eigentlich ganz froh, dass ich nur unten einen habe.

 

Ich vertraue darauf, dass die losen Spangen ihren Dienst tun und alles da halten, wo es hingehört.

 

Ich persönlich bin momentan eher abgeneigt davon, mir einen solchen Kleberetainer einsetzen zu lassen. Ich möchte eigentlich nicht den Rest meines Lebens so ein Ding hinter den Zähnen kleben haben, sondern irgendwann mal freie Zähne haben. Aber vermutlich wird meine KFO da natürlich anderer Meinung sein. Aber es müsste doch eigentlich auch ohne gehen

 

Tja dann frag mal diejenigen, die heute wieder eine Behandlung brauchen, weil es sowas früher nicht gab.

Wenn du die Konsequenz und Disziplin hast wirklich den losen Retainer zu tragen, wie es nötig ist, dann könntest du wahrscheinlich auf den geklebten verzichten. Das heisst natürlich auch "für immer" Nachts (später jede 2te Nacht).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ach menno,

 

ihr verunsichert mich gerade ein bisschen...

war mir so sicher, dass das ding nach vier jahren rausgenommen werden kann, ohne dass sich grossartig was verschiebt... aber schiefer als vorher können die zähne doch nicht werden oder?! die zähne im oberkiefer waren schief vor der spange... die im unterkiefer kaum- deshalb dachte ich, den im ok lassen und eben nur unteren retainer entnehmen zu lassen... bin übrigens 34 und mag das ding nicht ein leben lang da kleben haben :(

 

wg. den verfärbungen: ich glaub, das muss man gesehen haben.. aber ich bring es nicht übers herz, euch das zu zeigen  :460:  es ist nur hinter denen, auf die der retainer geklebt ist. und auch nur unten. könnte von kaffee oder tee kommen. das erklärt aber nicht die beläge.

ich frag mal beim kfo nach und werde berichten

 

vielen dank für eure meinungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Kieferorthopäde riet mir dazu den Retainer als Mann bis mindestens 24 zu behalten, auf jeden Fall länger, falls die Weisheitszähne dann noch nicht da sind. Bei Frauen könne man ihn auch etwas früher entfernen. Er meinte, dass es nach abgeschlossenem Setzen des Bisses auf jeden Fall möglich ist, das Teil rauszunehmen. Generell sei es nach einer Erwachsenenbehandlung ratsam, dem Retainer etwas länger zu behalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Ich hoffe es stört nicht wenn ich was einbringe in eigener sache!?

Ich hatte meine ukvv vor 2 jahren. Seitdem ständig kg probleme....

Habe sofort nach der zahnspangenentnahme einen retainer gekriegt im ok und uk.

danach gleich eine kg schiene.

Meine zähne hatten praktisch nie zeit sich zu "setzen".

Mittlerweile ist durch botox und dauerhafte physio die muskulatur soweit entspannt,dass ich in entspannter situation nahezu "frontzahn auf f.zahn"beisse.

Meine zähne waren ständig locker.kaum war die schiene tagsüber draussen verschoben sie sich,hpts. Auf meiner li. Problemseite.

mittlerweile wackelt im uk die gesamte front derart dass ich den zähnen gerne "freilauf"geben würde bevor sie ex gehen.also den retainer entfernen.

eine erneute kfo ist in einem halben jahr geplant.in paar wochen kommt ne neue schiene.

Ich muss dazusagen dass ich leider viel presse in der nacht,was die sache echt nicht besser macht.

Was würdet ihr tun?

Glg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde ihn eher entfernen lassen. Der Retainer wird von vielen Ärzten kritisch gesehen, was das Kiefergelenk angeht.

 

Deine Injektionen und Physio zeigen ja, dass du einen Zwangsbiss hast, sonst würdest du nicht Front auf Front beissen. Ich hatte auch immer lockere Zähne unten, habe aber nie einen Retainer gehabt. Seit der Zwangbiss langsam aufgelöst wird, sind auch endlich mal die Zähne fest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke dir glyzinie.

Denke auch das ich es machen lassen werde.es tut wirklich so weh.kann nicht mal mit der Zunge anstoßen. ...Ausserdem hab ich zwecks Zähnen und Zahnfleisch angst. Die haben echt genug gelitten.

Blöd das jetzt erstmal Feiertage sind. :-(

Frohe Ostern!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss die Aussage von glyzinie dahingehend kommentieren, dass kein direkter Zusammenhang zwischen Retainern und dem Kiefergelenk besteht. Insofern würde ich nicht behaupten behaupten, dass "viele Ärzte" in dieser Hinsicht Bedenken hätten.

 

Wer sich einen Retainer entfernen lassen will, kann das natürlich trotzdem tun. Dass das nun einmal gewisse Nachteile mit sich bringt, wurde ja bereits diskutiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mir sind da schon ein paar untergekommen. Wobei ich nun auch nicht glaube, dass es dazu breit angelegte Studien gibt.

 

Ein Retainer im Oberkiefer kann wie jede Spange an der Innenseite oder große entnehmbare Modelle außerdem die Zungenlage und das Schlucken stören, so dass man aus einem gesunden Muster (sollte denn eins vorhanden gewesen sein) fallen kann. Und wenn man da schon dauernd anstößt, ist das ja mit ein Grund für eine Entfernung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden