Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
DarkKastra

Diskusverschiebung ?

Ja und zwar hatte ich jetzt seit 2 Monaten immer ein leichtes Knacken im Kiefer nach dem aufstehen, ging aber meist recht schnell wieder weg und jetzt geht es halt nicht mehr weg, was sich sehr auf eine Diskusverlagerung deutet. (Allerdings wohl er eine nicht so schlimme. Hoffe ich..). Mir geht es jetzt weniger darum Tipps zu bekommen, ich habe bereits einen Arzttermin, allerdings erst am Mittwoch deswegen wollte ich hier einfach nur kurz Fragen, welche Tricks es gibt den Diskus wieder in die richtig Position zu bekommen, also irgendwelche Entspannungsübungen, da ich das immer morgens habe glaube ich dass es von dauerhaften Zähne aufeinander Beißen kommt, das ist aber erstmal relativ egal, wie schon gesagt einen Termin habe ich schon, mir gehts es zurzeit wirklich nur darum wie mann diesen verdammten Diskus wieder richtig bekommt. Ansonsten auch gerne noch andere Tricks für die Diskusverschiebung. (Das mit dem richtig bekommen meine ich so wie wenn ich halt morgens aufstehe, da ist mein Diskus auch oft verschoben aber das regelt sich eigentlich fast immer nach 1 mal Mund aufmachen oder kurz im Kreis bewegen, nun ist es leider etwas hartnäckiger, habe ich schon seit gestern. Dann sind halt alle Schmerzen weg und mann kann normal kauen usw)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

also, meine Gelenke sind ohne REspostition. Und laut Aussage meines ZA wird sich mein Diskus gar nicht mehr zurück bewegen :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo DarkKastra,

 

also eine Diskusverlagerung kann konkret nur mittels MRT-Aufnahmen diagnostiziert werden. Grundsätzlich gibt es davon zwei verschiedene Formen: entweder mit oder ohne Reposition des Diskus bei geöffnetem Mund. Ich habe beide Varianten: links ohne Reposition und rechts mit. Bei geschlossenem Mund ist bei mir der Diskus beidseits verlagert. Bei geöffnetem Mund repositioniert er sich auf der rechten Seite und links wird er weiter zerquetscht. Daher sollte dies bei dir erstmal diagnostisch abgeklärt werden (geht halt nur mit einem MRT der Kiefergekenke). Helfen kann bei Diksusverlagerungen mit Reposition Physiotherapie (meist Manuelle Therapie) und spezielle Aufbissschienen. Gerade wenn Pressen oder Knirschen die Ursache dafür ist, sind solche Schienen eigentlich gleich in doppelter Hinsicht wirksam. Diskusverlagerungen ohne Reposition sind schwieriger zu therapieren. Da kann es sein, dass Schienen, Physiotherapie und Co. nichts bringen und man das nur durch eine OP wieder in die richtige Position bringen kann.

 

Grüßle,

 

Cavallina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie lange ist das schon so? Bei mir ist alles nach ein paar Tagen zurück gerutscht von allein. Wünsche gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0