Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Cranberry121

Frage bezüglich psych. Nebenwirkungen (Angehörige)

Hallo,

ich bin neu hier. Ich weiß nicht genau ob das Thema jetzt im richtigen Bereich ist. Wenn nicht bitte ich um Verschiebung (: .

Wie der Titel schon sagt habe ich eine Frage bezüglich psychischer Nebenwirkungen.

Vorerst: Mein Freund und ich (er 20 ich 16) führen momentan eine Fernbeziehung. Er hatte jetzt vor ca. 2 Monaten eine große Operation am Kiefer (Oberkiefer, Unterkiefer + Kinn). Bitte verzeiht mir die mangelnden Fachbegriffe.

Ich wollte ihm den größten Freiraum geben damit er sich von der Op in Ruhe erholen kann, habe ihn soweit es mir möglich war unterstützt und sehr viel Rücksicht genommen. Mir war und ist klar das so eine Op viel Zeit und Geduld braucht. Nur bin ich mit meinem Latein langsam am Ende.

Er hat sich soweit sehr verändert. "Knallt" mir manchmal Sätze hin bei denen ich mich Frage mit wem ich hier denn gerade schreibe. Natürlich haben wir schon öfters darüber gesprochen bzw. gestritten. Er meinte das er mit seinem Gesicht nicht zurecht käme, ihm momentan alles zu viel werde.

Ein Treffen ist momentan ausgeschlossen, da er das nicht möchte (Taubheitsgefühl) etc. Das ist für mich auch in Ordnung (wenn auch schwer).

Problem an der ganzen Sache ist allerdings das er ständig Zeit mit seinem Kumpel und allem möglichen verbringt nur nicht mit mir viel schreiben kann.

Später wiederum meint er wieder er vermisse mich, ihm fiele das auch alles nicht so einfach etc.

Es ist ein ewiges hin und her.

Natürlich, jeder normale Mensch hätte schon längst die Reißleine gezogen und Schluss gemacht.

Was mich aber eben ins Stocken bringt sind die Beteuerungen von seiner Seite und der Aspekt das er psychisch momentan mit seinem Gesicht nicht zurecht kommt. Ich denke schon das die Psyche einen enormen Einfluss auf den Menschen haben kann, nur kann ich es in diesem Fall unmöglich beurteilen. Das ist, denke ich, in so einem Fall nicht verstehbar ohne in der Situation gewesen zu sein.

Und hier wende ich mich an Sie, liebe Community.

Halten Sie/Ihr es für möglich das eine solche Op so große Auswirkungen haben kann oder habt ihr selbst das erlebt? Können Sie mir Tipps geben wie ich mich vllt weiterhin verhalten sollte oder was ich falsch gemacht habe?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Das mag jetzt auch alles komisch klingen aber ich denke und hoffe das Personen die das alles selbst erlebt haben da mir bessere Tipps geben können als Aussenstehende.

Ich bedanke mich beim lesen des nicht zu kurzen Textes und entschuldige mich für manchen Rechtschreibfehler.

lg

Cranberry121

Ps: Es tut mir Leid wenn dieser Beitrag unpassend ist. Ich weiß nur leider wirklich nicht weiter und hoffe das mir vielleicht doch jemand etwas helfen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo cranberry,

 

suche mal etwas, aber dann findest Du sicher auch Berichte, dass Leute mit ihrem neuen Gesicht nicht glücklich sind und eine gewisse Zeit brauchen, bis sie sich an das neue Gesicht gewöhnt haben. Und zwei Monate sind in dieser Hinsicht noch nicht wirklich viel Zeit, ich glaube, zu diesem Zeitpunkt habe selbst ich noch hier "gejammert", dass mir das neue Gesicht zu rund und zu kindlich ist. Und ich bin definitiv mit meinem neuen Gesicht zufrieden.

 

Ich bin definitiv keine Fachfrau für Beziehungen, aber ich könnte mir vorstellen, dass momentan das folgende passiert: Dein Freund ist sich momentan seiner eigenen Identität gegenüber sehr unsicher "Bin das wirklich noch ich, hängt meine Identität von meinem Gesicht ab, ...". Bei seinen Kumpeln hat er das Gefühl, die nehmen in so, wie er ist, dort fühlt er sich sicher. Bei Dir will er sich (hoffentlich) von seiner besten Seite zeigen, da er sich aber momentan sehr unsicher ist, vermeidet er den Kontakt mit Dir.

 

Und zum Taubheitsgefühl und deshalb nicht treffen: Es gibt hier einige Fäden in die Richtung "Küssen mit tauber Lippe" und der Konsens ist eigentlich normalerweise, dass es irgendwie doch geht. Außerdem gibt es ja nicht nur das Gesicht und ich glaube nicht, dass der Rest auch taub ist. Von daher würde ich sagen, lasst Eure Fantasie spielen und auf zu neuen Gefielden.

 

Was man aber auch nicht unterschätzen darf: Diese Art von OP schlaucht doch ziemlich und das auch noch für Wochen. Und Dein Freund hatte ein Bimax inklusive Kinn, das ist schon etwas größeres. Ich hatte z.B. auch eine Bimax und ich weiß noch, dass ich noch nach ca. 7 Wochen in einer Situation total überreagiert habe und zu diesem Zeitpunkt immer noch die Auswirkungen der OP gemerkt habe. Nicht massiv, aber einfach doch merkbar.

 

Konkrete Tipps kann ich Dir leider nicht geben, dass können andere wahrscheinlich besser, aber mein Post ist ein Erklärungsversuch, was hinter dem Verhalten stecken könnte.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Irene,

 

erstmal vielen Dank für deinen Post.

Das ihr mir keine Beziehungstipps geben könnt ist mir klar. Mir ging es eigentlich eher genau um das was du mir geschrieben hast.

Eine Erklärung für sein Verhalten.

Es von Personen zu hören die selbst davon betroffen sind oder waren tut gut und entwirren mir einige Fragezeichen im Kopf.

Ich werde auf jeden Fall weiterhin geduldig bleiben.

 

Ich wünsche dir und allen anderen alles Gute. Und nochmals Danke! (:

 

Cranberry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0