Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Kiara

Unterkiefervorverlagerung notwendig bzw. empfohlen?

Hallo ihr lieben.

An alle Kieferchirurgen, Zahnärzte, Kieferorthopäden und die, die Ahnung davon haben.

Ich bin 21J. Alt und leide an einer Kieferfehlstellung. Und zwar ist mein Unterkiefer zu weit hinten, was sich abgesehen vom optischen, sehr häufig durch Kiefer knacken, Schmerzen im Gelenk und Kieferbereich bemerkbar macht.

Meine Zahnstellung ist aber korrekt. Da ich mit ca 14 Jahren eine feste Zahnspange getragen habe.

Meine Frage wäre dann noch :

Falls eine Kiefervorverlagerung erforderlich ist, müsste ich dann vor der op nochmals eine feste Spange tragen oder reicht es, wenn dies erst nach dieser geschieht um den Unterkiefer lediglich zu stabilisieren.

Hier die zwei links mit den Fotos. Konnte sie hier leider nicht hochladen.

Das erste Bild zeigt, wie der Kiefer momentan ist, das 2. Wo er sein müsste.

http://eventview.eu/pics/galerie_718457

http://eventview.eu/pics/galerie_737274

Danke schon mal im voraus für eure Antworten.

Liebe Grüße

Kiara L.

bearbeitet von Kiara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo! Es tut mir Leid, wenn ich das so direkt sage, aber die Zahnstellung ist alles andere als korrekt (so wie ich das sehe). Es ist traurig, wenn dein Kfo dich so entlassen hat damals, denn vermutlich wirst du so nicht in die nötige KIG der Krankenkasse kommen, damit die eine erneute Korrektur bezahlen würden. Das liegt daran, dass deine Frontzähne so gekippt sind, dass dein Rückbiss vorn total kaschiert worden ist. 6mm Stufe müsste man aber haben, oder einen einseitigen Kreuzbiss etc. Geh mal zu einem anderen Kfo und lass dich beraten. Ich hoffe für dich, dass der was findet, um dir die enormen Kosten einer neuen Behandlung ersparen zu können. Generell wird eine Erwachsenenbehandlung nur in Kombination mit einer OP bezahlt. Bei dir würde das wohl bedeuten, den Unterkiefer um eine Prämolarembreite, also die Breite eines kleinen Backenzahns vorzuverlagern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey leviathan,

Danke für die schnelle Rückmeldung.

Was müsste denn deiner Meinung nach, außer der Vorverlagerung, noch gemacht werden?

Weil gerade sind die Zähne ja.

Also mein KFO meinte damals zwar, dass die KK die Kosten für eine OP evtl. übernehmen würde, aber sie es an meiner Stelle nicht machen lassen würde, da es bei mir nicht so gravierend ist und wegen der möglichen Risiken. Obwohl ich damals schon über Kiefer knacken und schmerzen geklagt hatte.

http://eventview.eu/pics/galerie_803121

Hier nochmal ein Bild mit geschlossenem Mund. Finde es ist schon sehr extrem, ich hoffe sehr das es die KK auch so sieht.

Werde nächste Woche auch nochmal einen Termin beim KFC machen und mal sehn was der dazu sagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kasse interessiert sich für vorgegebene dentale Parameter. Wer die nicht erfüllt, hat die goldene A-Karte gezogen. Besonders bitter ist, wenn man durch eine Fehlbehandlung zu so einem Fall geworden sein sollte. Was genau gemacht und werden kann oder muss, wird dir ein Kfo nach ordentlicher Untersuchung sagen können. Vermuten würde ich, dass vorher umfangreiche Dekompensation bei dir betrieben werden muss, um in der Front die eigentliche Rücklage des Kiefers in der Frontzahnstufe wieder abzubilden. Ohne Zahnspange wirst du durch die Chirurgie nicht kommen. Wenn du den OP Weg gehen willst oder musst, muss der Kfo quasi deine erste Behandlung großteils wieder rückgängig machen, um es mal platt auszudrücken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0