Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Ahnungslose

Auch von mir Hallo

Hallo ihr Lieben,

 

habe schon von Zeit zu Zeit einiges in diesem Forum gelesen und mich nun endlich entschlossen mich anzumelden.

 

Zu meiner Geschichte, ich bin 21 Jahre alt und eigentlich schon seit ich 11 oder so bin in kieferorthopädischer Behandlung. 

 

Habe seit Jahren Kieferknacken (mal mehr, mal weniger), Verhacken des Kiefers und neuerdings auch Rückenprobleme (Verspannungen,Verspannungen... ;) )

 

Habe allerdings immer nur lose Zahnspangen bekommen, für kurze Zeit eine Halterung ( die den Mund zu gehalten hat) , die ich nachts tragen sollte und für kurze Zeit einen Außenbogen.

 

Vor 3 Jahren bin ich dann zur Nachfolgerin ( die damalige KFO ging in Rente) um endlich die Behandlung abzuschließen.Hatte nur noch oben eine lockere Zahnspange, die kaum noch verändert wurde. Vom Abschluss der Behandlung sprach die alte KFO schon über ein Jahr.

 

Die Nachfolgerin hat mich dann bei dem Termin gefragt was all die Jahre mit mir gemacht worden ist, nahm den Spiegel in die Hand und wies mich darauf hin, dass ich ja einen ziemlichen Überbiss hätte. ( Meine Zahnbögen waren und sind immerhin sehr schön :D ). Da war die OP das erste mal im Raum, sie bot mir noch an dies auch nur mit KFO zu behandeln aber müsse erst n Kostenplan erstellen. Im Nachhinhein bin ich ziemlich schnell gewechselt, da sie unglaubliche Preise hatte. 

 

Also zum nächsten KFO. Dieser sollte sich das nochmal anschauen ob das wirklich alles stimmt was mir gesagt wurde. Ich mein nach jahrelanger Behandlung wird man ja schon stutzig wenn es auf einmal heißt ,dass bei mir gar nichts vom Kiefer zusammenpasst. Diese machte erstmal eine richtige Analyse wie ich beiße etc. (war bei der davor überhaupt kein thema gewesen). Diese KFO wollte es erstmal mit reiner KFO versuchen, meinte allerdings dass aufgrund meines Alters es schwierig werden könnte, sie aber meine Sorge vor einer OP voll verstehe. Die Krankenkasse hätte netterweise sogar gezahlt, da sie meinten meine eigentliche Behandlung wäre noch gar nicht abgeschlossen.

 

Dann kam das Abitur, und damit natürlich auch der Umzug in eine andere Stadt. Nun bin ich im Norden gelandet. Mit der KFO aus meiner alten Stadt stand der Behandlungsplan und wir hätten eigentlich bald loslegen können. Nun ja, da ich keine Ahnung von guten KFO'S hier oben hatte bin ich einfach in die Uniklinik gegangen. Die werden sich schon auskennen (so mein Gedanke)

 

Termin in der KFO der Uniklinik also...die Assistenzärztin hatte nach gefühlten 2 sec schon den Oberarzt geholt. Dieser schaute äußerst kritisch auf mein Kiefergelenk und meinte das ihm das nicht ganz richtig vorkäme. Jetzt sollte ich also erstmal eine Kieferanalyse beim Chefarzt machen, der mich sogleich auch ins MRT schickte...und tadaaa beidseits Diskusverlagerung (rechts ohne Reposition) (links mit seltener Reposition). Nun folgte also sofort erstmal eine Schienentherapie, mein Gelenk sollte entlastet werden. Gesagt getan, ein bisschen Mätzchen hatte ich schon, daraufhin bekam ich dann auch Physiotherapie verschrieben, die wie ich finde absolut gut und erleichternd ist.

 

Inzwischen ist meine Schienentherapie beendet und ich musste mich entscheiden über das weiter Vorgehen. Reine KFO wäre absolut nicht empfehlenswert aufgrund der Diskusverlagerung ( dies würde einen zu großen Druck ausüben) ,ich könne mir entweder meine Zähne anschleifen und prothetisch richten lassen (praktisch die Schiene dauerhaft auf die Zähne) was im meinem Alter natürlich auch nicht sonderlich sinnvoll ist, oder doch die OP, den Unterkiefer also Vorverlagern

 

Bewilligung der Krankenkasse kam letzte Woche , d.h. ich begebe mich sehr bald also auch auf den Weg in die MKG und OP.

 

Habe ziemlichen großen Bammel, das etwas schief gehen und ich es bereue könnte, aber einen sehr netten Chirurgen, der mir das erste Mal wirklich die Angst nehmen konnte.

 

Soviel zu mir,wer bis hierhin gelesen hat: Vielen dank!!!

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo,

 

da hast du ja auch schon eine längere Geschichte hinter dir :-(

Hallo hier im Forum der gleichgesinnten :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0