Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
chichi

plötzlich offener biss

Hallo. Ich bin 40 Jahre. Vor 3 Jahren erkannte ich bei mir einen offenen biss. Vorher komplett korrektes Gebiss. Mittlerweile war ich bei oralchirurg, kfo und kieferchirurg. Keiner kann mir sagen woher der offene biss kommt. Bin verzweifelt. Achja der offene biss ist frontal und beträgt 7 mm.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Vorher war der Biss geschlossen? Naja wenn man sich das mal von der Geometrie vorstellt, dann kann ein offener Biss entstehen, wenn die hinteren Backenzähne plötzlich zu weit nach "unten" wachsen und der Unterkiefer somit nicht mehr komplett schließen kann. Oder eine Kraft drückt die Schneidezähne in der Front auseinander und es entsteht dadurch ein offener Biss.

 

Wie sieht deine Zungenlage aus? Eventuell hat die Zunge die Zähne auseinander gedrückt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die flinke Antwort. Der kieferchirurg hat das in 30 Jahren Berufserfahrung wohl noch nicht gehabt. Laut röntgen stehen die Kiefer richtig zueinander, ebenso Gelenke. Nichts auffälliges. Meine Zunge? Keine Ahnung. Hab im unteren bavkenzahnbereich seit identischer Zeit ein ewiges komisches Gefühl. Kein Schmerz lässt sich kaum beschreiben. Als in man neun Stück Fleisch zwischen den Zähnen hat. Morgens gar nix, abends am stärksten. Evtl. Der whz. Ich bin ratlos. Chirurg will op. Aber ich habe keine Beschwerden mit dem falschen biss. Und da die Ursache nicht klar ist, bin ich verunsichert, ob die op die richtige Entscheidung ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ähnliche Fälle sind mir durchaus untergekommen. Das waren in der Regel arthrotische Veränderungen an den Kiefergelenken. Die waren allerdings schon auf den OPGs recht eindrucksvoll sichtbar. Manchmal konnte anamnestisch auch eine Beteiligung anderer Gelenke, z. B. an den Fingern festgestellt werden.

 

Es hat durchaus Vorteile, wenn die Diagnose mehr oder weniger gesichert ist, bevor man mit der Therapie beginnt. Deshalb solltest Du nochmal das Gespräch mit dem Chirurgen suchen und ihn fragen, ob er wirklich so gar nicht weiß, was da los sein könnte. Ich gebe zu, dass ich mir kaum Vorstellen kann, dass er da wirklich so total im Dunkeln tappt. Ansonsten hättest Du natürlich noch die Option, Dich in einer Uniklinik vorzustellen.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo mush.

Oralchirurg keine Idee. Kfo verwundert als ich Fotos mit geschlissenfm biss zeigte. Kieferchirurg ebenfalls. Er erschien mir sehr ehrlich. Hat dich Zeit genommen, aber auf meine Frage: wie der offene biss entstehen konnte, war er ratlos. Mein Verdacht der untere whz. Blick auf röntgen. Whz ist ca. 1-2 mm höher als backenzahn. Erklärt seiner meinu g nach aber nicht die große öffnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es hier noch Leute, bei denen die Experten nicht wissen wie sich der offene biss entwickelt hat. Besonders wie bei mit erst mit ca. 37 Jahren. Vorher

War der biss total in Ordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0