melsn

Wiederkehrende Probleme nach abgeschlossener Behandlung.

Hallo ihr Lieben!

Es ist nun gut ein halbes Jahr vergangen, seitdem meine Spange entfernt wurde und im Grunde bin ich mit dem Ergebnis überglücklich, doch seit einigen Wochen hab ich den Eindruck, dass alte Beschwerden wieder zum Vorschein kommen.

Ich hab erst nach der UKVV bemerkt, dass meine häufigen Kopfschmerzen und Verspannungen mit hoher Wahrscheinlichkeit von der Fehlstellung kamen, denn während der Zeit bis zur Spangenentnahme (und einige Monate danach) bin ich komplett davon verschohnt geblieben. Ich hatte also Null Probleme.

Gerade ist mein Kiefer völlig verspannt, was starke Kopfschmerzen auslöst. Hin und wieder merk ich wie ich OK und UK fest zusammenbeiße und nicht entspannen kann. Außerdem knackt es auf der rechten Seite beim Essen, was ich vor der OP nicht hatte. Nach der UKVV ging mein UK beim Öffnen schief auf, was damals durch die Gummis gut behoben wurde, doch nun ist es auch wieder leicht schief. Würde mich optisch zwar nicht stören, aber ich nehme mal an, dass das etwas mit meinen Beschwerden zu tun hat. Hauptsächlich treten die Schmerzen dann auf, wenn ich viel geredet oder gelacht hab, was ich ungern deshalb aufgeben würde. ;)

Ich trag 2x die Woche nachtsüber im OK eine Schiene, eine ME ist bei mir nicht geplant. Mein nächster geplanter Termin beim KFO wäre erst im September. In meinen Augen macht es wenig Sinn, gleich mal zur Kontrolle zu gehen, denn was kann der KFO da schon ausrichten, immerhin gibt es keine Spange oder Gummis mehr wo etwas verändert werden könnte. Wenn es nicht besser wird werde ich trotzdem nächste Woche einfach mal in der Praxis anrufen.

Meine Frage an euch: Geht es jemanden ähnlich bzw. was tut man gegen wiederkehrende Beschwerden?

Liebe Grüße,
melsn

:473:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hört sich nach Verspannungen an.genau solche Beschwerden habe ich unter anderem auch. Mein m.pterygoideus ist einseitig so überstrapaziert dass mein Mund sich nur mit großer mühe 2 Finger öffnen ließ,von einer geraden mundöffnung war ich sowieso weit entfernt.auch das knirschen und andere Geräusche hatte ich bei jeder Bewegung. Bei mir hat physiotherapie und alles drumrum nicht mehr ausgereicht. Nun habe ich botox verabreicht bekommen und ich habe plötzlich eine normale mö. Und auch gerade. Die Geräusche sind weniger geworden.

Was ich dir unbedingt raten würde : physiotherapie!

Und bis dahin kannst du mit wärme,ev.einem Tens-Gerät und selbstmassage an den besonders verhärteten stellen weiterhelfen.

Alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke dir Julia, da machst du ja auch einiges mit. Ich werd dann wohl doch mal bei meinem KFO vorbeischauen und mich wegen der Physiotherapie erkundigen. Wenn die Verspannungen beginnen, hilft Massage wirklich, doch wenn ich den Punkt überseh dann hilft auch keine Massage mehr.

 

Nochmal danke und auch dir alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Susi, nein Physiotherapie hatte ich bisher noch nie. Ich hatte ja nach der OP keinerlei Beschwerden, außer das meine Mundöffnung schief war und diese brachte mein KFO mit den Gummis hin. Werd die Woche mal mit meinem KFO sprechen und mir dann eine Physiotherapie suchen.

 

Könnt ihr mir sagen, ob die von der Kasse übernommen wird oder ist die zur Gänze selbst zu bezahlen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lebst du in Deutschland? Dann sollte es kein Problem sein. Ich bekomme Physio seit meiner GNE und dann auch immer gleich die doppelte Dosis, heißt 12 mal anstatt der üblichen 6 Behandlungen. Die haben kaum oder kein Budget die KFO´s, somit hol ich mir meine Dosis Physio solange ich sie benötige :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In nem deutschen Forum sollte ich wohl dazuschreiben, dass ich aus Österreich bin. ;)

 

Ok gut zu wissen, dann hoff ich mal das das hier im Lande ähnlich ist. Danke dir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! Bin auch aus Österreich!

Hier ist es ja nicht so üblich eine Physio nach einer dysgnathie op zu bekommen. :-(

Je nachdem welche Kasse du hast,kriegst du vom Hausarzt oder Zahnarzt die Überweisung für 6 bzw. 10einheiten. Die gehört vorher noch extra von der Kasse bewilligt. Zumindest bei der bva.

Du zahlst immer einen kostenanteil und kriegst einen teil zurück nach Abschluss der Behandlung.

Weiss nicht von wo du bist. ..aber ich hab schon einige Physio durch und kann dir ev.empfehlungen geben....

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auweh das klingt ja kompliziert. Ich bin bei der GKK. Hab gerade auf der Seite der GKK gelesen, dass man eine Überweisung vom Arzt und eine Bewilligung vom Chefarzt braucht und dann die Kosten erstmal selber trägt und die danach einreichen kann und einen Anteil zurück bekommt.

 

Ich bin aus Salzburg, also solltest du hier auch schon gewesen sein, gern! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Melsn,

 

ich habe 3 Jahre nach UKVV auch das Problem mit dem Kieferknacken und mein nächtliches Zähneknirschen macht das nicht besser. Hab jetzt nachdem meine Behandlung im Januar abgeschlossen ist, einen Termin beim Kieferchirurgen ausgemacht. Meine Kaumuskulatur ist stark ausgeprägt und ich bekomme meinen Mund nicht auf, obwohl ich damals meinen KFO darauf hingewiesen habe wurde nichts unternommen. 

 

LG Bella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bella,

 

oje das klingt auch nicht gut, wobei ich nicht verstehe, dass dein KFO damals nicht gleich was unternommen hat und sei es nur eine Überweisung zu jemand speziellem. Was hat der KFC denn bei dir jetzt vor? Kann der ohne OP was machen?

 

LG Melsn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Julia: wer hat dir das Botox empfohlen und verabreicht? KFO / KC ?

Ist das ein auch in Deutschland anerkannter Therapieversuch ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo boki,

Ich war in der schweiz bei einem kfc.dieser meinte es wäre bei mir sinnvoll.danach bin ich nach österreich zu nem kfc der es mir nicht geben wollte.bei nem anderen war das mit einem attest vom physiotherapeuten überhaupt kein problem.bei spez.indikationen:z.bsp. schiefhals,neurolog kh,oder eben auch massiven verspannungen die mit bisheriger therapie nicht in den griff zu kriegen sind,zahlt es bei uns die kasse.wie es in deutschland läuft weiss ich leider nicht.aber mir scheint es kommt auf das gutdünken des kfc an...ich jedenfalls musste mich selbst dafür einsetzen.

Mir hats auf alle fälle eine deutl.erleichterung gebracht.

Glg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr Lieben,

 

ich muss mal eben meinen Frust loslassen und weiß sonst nicht wohin damit. Es muss also niemand antworten - allein hier zu tippen fühlt sich schon irgendwie besser an.

 

Es wird immer schlimmer und es ist einfach nur noch ermüdend. Kieferknacken hab ich nun auf beiden Seiten und ohne Ausnahme immer während dem Essen - selbst bei Weichem. Ich verliere schon die Lust am Essen und versuche schon auf feste Nahrung zu verzichten und ersetze Mahlzeiten durch Smoothies und Shakes, aber auch wenn es sättigend ist, es hat für mich nichts mit Essen oder gar Genuss zu tun.. Außerdem hab ich seit mehreren Wochen Rückenschmerzen und ich denke das kommt von den Kieferbeschwerden. Jede Bewegung mit dem Kiefer ist anstrengend und abends bin ich froh, wenn ich mein Kiefer mal schonen kann und nicht reden, lachen oder sonst was tun muss. Meine Mundöffnung ist einfach nur schief und schmerzt beim Gähnen.

 

Ich hab diese ganze Kiefersache gerade so satt! Meine Spangenentnahme ist nun fast ein Jahr her und damals war alles perfekt - tolle Zähne, keine Beschwerden und ich war einfach nur glücklich mit dem Ergebnis. Nun bin ich nur noch gefrustet wenn ich an Essen denke, am Essen bin oder im Supermarkt Lebensmittel einkaufe.

 

Ich wollte mir damals eine Überweisung für Physiotherapie holen, aber schon alleine diesen Zettel zu bekommen, war nicht einfach. Zuerst einen halben Tag Urlaub genommen, um zum Hausarzt zu fahren. Dieser hat mich dann zum Zahnarzt geschickt, also wieder einen halben Tag Urlaub genommen. Zahnarzt konnte mir aber keine Überweisung ausstellen und hätte mich wieder zurück zum Hausarzt geschickt. Das war mir dann zu mühsam und um nicht noch mehr Urlaub zu verprassen, hab ich den Arztbesuch dann gleich auf meinen Sommerurlaub verschoben. Nächste Woche will ich mich also darum kümmern und hoffe, dann bald einen Termin zu bekommen.

 

Es ist einfach so ermüdend. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...

Außerdem hab ich seit mehreren Wochen Rückenschmerzen und ich denke das kommt von den Kieferbeschwerden. Jede Bewegung mit dem Kiefer ist anstrengend und abends bin ich froh, wenn ich mein Kiefer mal schonen kann und nicht reden, lachen oder sonst was tun muss. Meine Mundöffnung ist einfach nur schief und schmerzt beim Gähnen.

...

Ich wollte mir damals eine Überweisung für Physiotherapie holen, aber schon alleine diesen Zettel zu bekommen, war nicht einfach. Zuerst einen halben Tag Urlaub genommen, um zum Hausarzt zu fahren. Dieser hat mich dann zum Zahnarzt geschickt, also wieder einen halben Tag Urlaub genommen. Zahnarzt konnte mir aber keine Überweisung ausstellen und hätte mich wieder zurück zum Hausarzt geschickt. Das war mir dann zu mühsam und um nicht noch mehr Urlaub zu verprassen, hab ich den Arztbesuch dann gleich auf meinen Sommerurlaub verschoben. Nächste Woche will ich mich also darum kümmern und hoffe, dann bald einen Termin zu bekommen.

Es ist einfach so ermüdend. :(

Beim Lesen Deines letzten Beitrages habe ich eine Zeitreise in die Vergangenheit gemacht: Kiefer- und Rückenschmerzen, Sprechen, Gähnen und Lachen mega anstrengend, jeder Bissen beim Kauen vermittelt das Gefühl, als ob man Ötzis Schuhsohle zwischen den Zähnen hätte. ...

Versuche einen Zahnarzt zu finden, der sich mit CMD auskennt, der Dir ne vernünftige Schiene anfertigen kann und der kein Problem damit hat, Dir über lange Zeit Physio (evt. auch Logopädie) zu verschreiben.

Wichtig scheint mir, den Schmerzkreislauf zu durchbrechen; wenn die CMD bereits chronifiziert ist, wird es um Einiges schwieriger.

LG Würmchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch beide!

 

@ Nana: Ein wackelnder Oberkiefer klingt auch nicht angenehm. Darf ich fragen wodurch die Schmerzen bei dir weggegangen sind? Ich knirsche nicht, deshalb glaube ich nicht, dass eine Schiene helfen könnte. Ich werd aber mal danach fragen.

 

@ würmchen: CMD sagt mir gerade nichts, aber ich werd gleich mal googeln. Vermutlich wäre es eh an der Zeit für einen neuen Zahnarzt. Danke für den Tipp!

 

Besten Dank!

LG melsn

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Nana,

 

ah ich wusste nicht, dass das Zusammenpressen der Zähne auch zum Knirschen gehört. Das mach ich nämlich auch, also vielleicht hilft so eine Schiene doch. Haha, na man schläft ja auch nicht immer gleich. ;)

 

Ich hätte gehofft, dass etwas anderes als ne erneute OP die Lösung war, schade.

 

Danke nochmal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi..

Schade.hatte gehofft dein problem hätte sich womöglich schon erledigt.:-(

Meines leider auch nicht.

Ich finde es sooo schlimm wie sich die ärzte da zwecks physio anstellen!des is echt unglaublich!und keiner kennt sich aus!

Warum stellt dein zahnarzt bitte keine rezepte diesbzgl.aus? Er ist dazu befähigt!

Einmal hat mir mein hausarzt,einmal mei zahnarzt und einmal sogar die ärztin an einwr klinik das rezept ausgestellt.

Da fällt ihnen ja wohl kein zacken aus der krone...

dabei wärs für dich allerhöchste zeit damit zu beginnen.hoffe es klappt bald!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Julia,

 

schade das sich bei dir auch noch nichts verbessert hat. :( Machst du denn noch Physio?

 

Mein Zahnarzt ist in Deutschland, ich bin aber in Österreich versichert und deshalb sah er Probleme wenn er mir eine Überweisung gibt. Das war schon immer ein Problem mit der Krankenkasse, wenn es um Kostenübernahme ging und wird bei der Überweisung wohl nicht anders sein. Aber ich geh nochmal zum Hausarzt. Ich muss fairer Weise dazu sagen, dass ich dem Hausarzt nicht gesagt hab, dass mein Zahnarzt in Deutschland ist (hab einfach nicht gedacht, dass das ein Problem sein könnte) und dann werd ich meine Überweisung schon kriegen.

 

Liebe Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr Lieben! Es gibt mich immer noch. ;-)  Ich hab jetzt einiges durch, mein KFO ist wirklich bemüht und langsam, sehr langsam zeigt sich eine Besserung. Ich hab letzten Sommer/Herbst eine Schiene für das UK bekommen. Damit haben wir das Kieferknacken in den Griff bekommen (YAY!) und jetzt bin ich nur noch sehr verspannt und die Mundöffnung lässt noch zu Wünschen übrig. Mein KFO meint, dass die Verspannungen vom Nacken kommen, weil die Kiefermuskulatur gegen die Nackenmuskulatur wirkt und umgekehrt. Ich soll jetzt zur Massage bzw. Physiotherapie machen. Mal schauen ob ich diesmal eine Überweisung bekomme, letzten Sommer wurde ja leider nichts draus. Und ich soll in den nächsten zwei Monaten die Schiene ausschleichen. Mittlerweile bin ich wieder guter Dinge, dass es besser wird. Ich hoffe euch geht's gut! :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden