Morgen,

War am Freitag bei meinem KFC!

Wir hatten ein sehr langes gutes informatives Aufklärungsgespräch!

Er hat auch gesagt das es Gummis zum schließen gibt nach der OP .....und alles wie geplant ok!

Jetzt habe ich die Einwilligung mit bekommen die ich unterschrieben zurückschicken soll. Dort lese ich allerdings jetzt etwas von verdrahten und Schere um den Hals!!!!!!

Meint ihr es ist ein altes Formular? Oder soll ich lieber noch einmal nachfragen??????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Kiefersieg,

 

ich würde nochmals nachfragen. Ist es ein vorgedrucktes Formular, es gibt ja zu so gut wie allen OP in zwischen vorgedruckte Formulare? Gerade wenn es ein vorgedrucktes Formular ist, kann es ja gut sein, dass dann wirklich alle Eventualitäten dabei sind. Und selbst wenn ein KC normalerweise mit Gummis arbeitet, habe ich hier schon gelesen, dass Leute verdrahtet wurden, weil der UK unkontrolliert gebrochen ist, d.h. dieser Fall wäre dann auch abgedeckt. Außerdem, wenn Du nachfrägst, bedeutet das auch, dass Du das Formular wirklich gelesen hast und nicht nur einfach blind unterschreibst und ich habe zumindestens bei meinen Ärzten bisher damit gute Erfahrungen gemacht.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tania,

 

zumindestens in der Allgemeinheit, wie Du es beschreibst, stimmt es nicht. Ich habe eine OK-VV und 25 Jahre später eine Bimax hinter mir. Damals bei der OK-VV waren die Zähne verdrahtet und ich habe mehrfach erbrochen, ohne das der Draht geöffnet werden mußte oder ich erstickt bin (offensichtlich, sonst könnte ich ja hier nicht schreiben).

 

Und bei Bimax vor drei Jahren hatte ich nur Gummis und einen Splint, der fest mit den OK-Zähnen verdrahtet war. Ich war auch nie so mit Gummis verschnürt, dass ich den Mund nicht hätte öffnen können, aber ich habe hier schon Gummiverschnürungen gesehen, die schlimmer als Draht aussehen.

 

Aber: Einen Splint aus Draht habe ich hier wirklich noch nicht gesehen. Normalerweise sind die aus Kunststoff, und wenn Metall dran ist, ist es ein Gaumenbügel, wie er z.B. bei mir dran war. Oder hast Du gar keine Zahnspange und es mußte deshalb anders als bei den meisten anderen gearbeitet werden? Drahtverhaue habe ich vor allem dann gesehen, wenn es eben keine Zahnspange zum Befestigen gab. Und Draht durchs Zahnfleisch finde ich persönlich ziemlich übel und bin mir nicht sicher, ob ich das von anderen kenne.

 

Also Kiefersieg: Wie Du siehst, gibt es die unterschiedlichsten Varianten, manchmal habe ich hier den Eindruck, dass man sich nur einige ist, dass zu einer Kieferumstellung die Knochen durchtrennt werden müssen (und selbst da gibt es ja auch noch Diskussion ...) und deshalb hilft Dir wirklich nur, bei Deinem KC nachzufragen, hier wirst Du keine endgültige Antwort dazu bekommen.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Irene,

 

...

 

Du sieht also, es gibt unterschiedliche Vorgehensweisen.

 

Grüße

 

Tania

 

Hallo Tania,

 

was anderes habe ich auch nicht behauptet, Dein erstes Posting in diesem Faden hörte sich aber so an, als ob es bei jedem so wie bei Dir sein müßte, was eben nicht der Fall ist, gerade mit der Verdrahtung. Deshalb kann Kiefersieg es nur im Gespräch mit ihrem KC klären.

 

Und auch jetzt bei der Bimax war nie von einer Schere die Rede, aber ich konnte (im Gegensatz zu vielen anderen) von Anfang an, auch mit Gummis meine Mund ziemlich weit öffnen. Ich habe beim ersten Trinkversuch nach meiner Bimax ziemlich würgen müssen, so dass erst einmal zwei Gummis gerissen sind.

 

Und insgesamt hört es sich bei Dir an, als seien bei Dir etliche Sachen etwas anders, als man es standardmäßig von anderen hört, wenn es eben bei den Kiefer-OP überhaupt etwas wie Standards gibt.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In meinem Aufklärungsbogen stand auch etwas von Verdrahten und das ich dann immer eine Schere mit mir führen muss. Auf Nachfrage wurde mir dann gesagt, dass es bei manchen Fällen so sei, aber in meinem Fall wurde einfach vergessen, den Punkt aus dem Dokument zu streichen.

 

Würde an deiner Stelle kurz anrufen und nachfragen, sicher ist sicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich danke Euch !

Morgen werde ich auch anrufen, allerdings dachte ich das ihr mir dies eben schnell beantworten könnt :-)

Aber wie man sieht ist es doch gar nicht so einfach!.

 

Ich bin halt nur irritiert, wie in dem sehr langen Gespräch immer von den Gummis gesprochen wurde!

 

Werde es morgen abfragen, denn mir sind auch noch ein paar weitere Fragen eingefallen .-)!

 

Danke euch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi du! Ich hatte meine Aufklärung letzten Mittwoch und die Bimax am Donnerstag kommende Woche. Der KFC sagte mir, dass heutzutage nicht mehr fixiert wird. Aber es kann passieren, dass der Kiefer beim durchtrennen an der falschen Stelle bricht, weil nur drei Seiten des Knochens gesägt werden können und die vierte aufgehebelt wird. Bricht der Kiefer an einer zugänglichen Stelle, dann wird eine weitere Platte gesetzt. In seltenen Fall, dass die Stelle nicht zugänglich ist muss der Knochen mehrere Wochen komplett ruhig gestellt werden und dann wird verdrahtet.

Soweit dazu wie das zumindest bei meinem KFC gehandhabt wird...

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, seit dem Aufklärungsgespräch bin ich allerdings jetzt doch ordentlich nervös.... zumal es bis dahin hieß dass OK und UK nach vorne verlagert werden. Jetzt soll der OK zusätzlich noch zweimal durchtrennt und neu zusammengesetzt werden... *bibber* Ein Glück dass ich einen KFC habe, dem ich wieklich voll vertraue!!!

 

Ich dokumentiere mir ja alles. Wenn du magst dann schicke ich dir meine Zusammenfassung von Vorgehensweise und Aufklärung per PN...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden