brokenarrow

Kieferkontur hervorheben - Welche Möglichkeiten gibt es wirklich?

Hi Leute,

 

wir hatten ja kürzlich im Psychologie-Bereich eine kurze Diskussion darüber, aber da ich das Thema sehr wichtig finde habe ich mir überlegt einen eigenen Thread aufzumachen. 

 

Meine kürzliche Bimax hat optisch rein gar keine Verbesserung gebracht. Klar wird sich beim Abklingen der Restschwellungen und bei Neuorganisation von Bindegewebe und Muskulatur noch ein bisschen was tun, aber es lässt sich vermutlich schon jetzt abschätzen dass es im Bezug auf die Optik absolute Zeitverschwendung war. 

 

Ich spielte in den letzten Tagen immer mehr mit dem Gedanken bei der ME noch eine Chin-Wing-OP mitzubuchen, aber je mehr ich an den Simus hänge umso klarer wird mir dass mir ein vorgeschobenes Kinn gar nicht so wirklich steht, sondern dass es schlicht die fehlende Hals-Kiefer-Kontur ist die mein Gesicht zerstört. 

 

post-19294-0-14487700-1429980665_thumb.j

 

Ich weiß dass es einigen anderen hier im Forum genauso geht. Also finde ich dass es an der Zeit ist dass wir das mal intensiv ausdiskutieren. Die Datenlage im Internet ist leider ziemlich dünn, aber evtl. hat ja der ein oder andere von euch noch neue Erkenntnisse. Beim Recherchieren kam ich auf folgende Lösungsansätze:

 

- Fettabsaugung mit gleichzeitiger Hautstraffung

- Neck-Lift

- Stärkung der Kaumuskulatur

- Regelmäßige Dehnübungen des Halsbereichs

- MFT

- Chin-Wing (?)

- Kieferwinkelimplantate

- Verbesserung der Haltung

 

 

So aus dem Bauchgefühl heraus scheint mir der Neck-Lift eigentlich die passende Herangehensweise. Wenn ich mir jedoch die ganzen Vorher-Nachher-Bilder im Netz und die Erfahrungsberichte anschaue dann handelt es sich fast ausschließlich um ältere Patienten. Bei den jüngeren Probanden brachte es häufig gar keine Besserung

 

http://www.realself.com/Neck-lift/reviews

 

Myofunktionelle Therapie habe ich persönlich schon hinter mir und das hat rein gar nichts gebracht im Bezug auf die Kieferkontur.

 

Wie sind eure Erfahrungen, habt ihr schon irgendwas davon ausprobiert oder andere Ideen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

ich finde 5 Wochen post op sehr gut, bloss keine chin wing, hast ja ein spitzes gekrauseltes Hexenkinn.

Zu aller erst, du siehst so guuuuut aus, aber na ja, jeder mit seiner Macke....

Zeig uns doch mal Fotos halb seitlich halb von vorne. da ist der 3 D effeckt besser.

Also wenn du mehr Kontur willst solltest du den Unterkiefer vorverlagern und eventuell den Oberkiefer anpassen. Den Unterkiefer nach oben ein wenig also schwenken, hinten nach unten, kommt dann vorne hoch.

Ich sehe grad du hast schon ne bimax. Ja das ganze noch mal und weitere Strecke verlängern. Haben die dir den Unterkiefer auch geschwenkt?

Haben die bei mir gemacht. Ich kann dir ja mal fotos schicken, wenn es abschwillt. Ich fuhle mich so viereckig, wahrscheinlich das was du willst.

Aber eigentlich brauchst du gar nichts, sehr atracktiver Typ.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
God, grant me the serenity to accept the things I cannot change,
Courage to change the things I can,
And wisdom to know the difference.
 
Ich hatte einen Unterbiss von 8 mm und gefühlsmäßig hat sich für mich um unteren Gesichtsbereich viel geändert. Anderen Personen fällt es aber nicht zwangsläufig auf und insgesamt hat sich mein Gesicht nicht groß verändert, obwohl auch der Oberkiefer ein gutes Stück vorverlagert wurde. Es gibt einfach Limits, ein neues Gesicht gibt es durch keine OP.
 
Die Frage ist auch: Wofür? Um den eigenen Perfektionismus zu befriedigen? Es gibt eine Menge Leute mit "komischen" Gesichtern, die psychisch vollkommen ok damit sind. Chirurgie scheint mir nicht zwangsläufig der Schlüssel zum Glück zu sein. Um anderen Menschen zu gefallen? Aussehen hat sicherlich einen Einfluss darauf, wie uns Menschen begegnen. Aber Auftreten und Persönlichkeit scheint mir der größere Faktor zu sein. Es gibt eine Menge Leute mit "komischen" Gesichtern, die erfolgreich und beliebt sind. Was wir in einem fünfminütigen Gespräch sagen, hat so viel mehr Einfluss auf unsere Beziehungen zu anderen Menschen als unsere Jawline.
 
Natürlich ist es ein ehrenwertes Ziel, sich verbessern zu wollen und es gibt sicherlich gute, erprobte Methoden, um einzelnen Problemfeldern zu begegnen. Wie zum Beispiel die Dysgnathiechirurgie. Aber man muss auch mal auf dem Teppich bleiben und akzeptieren, dass uns vor allem Lebenserfahrung und Alltag formt und nicht die Chirurgie.
 
(So, das war das Wort zum Sonntag ;))
 
PS: Dein Gesicht würde ich noch nichtmal als "komisch" bezeichnen.
2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist sehr nett mskie und weisnixe, aber es ist nicht notwendig mein Selbstbewusstsein zu stärken. Ich möchte hier keine Komplimente abgreifen, sondern es geht mir tatsächlich nur um einen rein informellen Austausch zu einem Thema das einige Leute hier betrifft aber bisher nur unzureichend thematisiert worden ist. Trotzdem danke für den gut gemeinten Versuch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich erahne glaube ich wie du gern aussehen würdest, aber ich weiß nicht, ob das überhaupt machbar war. Da du schon eine Bimax hattest, denke ich eher nicht. Ich hätte rein von der Ästhetik gesagt, dass der OK für das was du dir wohl vorstellst ein wenig und der UK noch ein paar mm weiter nach vorn müsste. Dafür hätte man vermutlich den OK  hochsetzen müssen, damit das ganze Untergesicht nach vorn oben schwenkt (UK mit der Kinnspitze vor und hoch. Und das wiederum hätte bei deinem ziemlich langen Philtrum vermutlich bedeutet, dass man deine Zähne beim Sprechen nicht mehr sieht, was ja gar nicht geht. Ich denke schon, dass du von einem Chin Wing profitieren könntest, aber das könnten sehr viele Leute, mich eingeschlossen.  

Ich sehe bei dir keine Situation die so "schlimm" wäre, dass ich sagen würde: OK, der arme Mann, da muss man sofort was machen. 

Ich kann dich aber verstehen, denn ich habe ähnliche Dinge, die mir an meinem Profil nicht gefallen und ich weiß wie unbefriedigend es ist, wenn einem ein Arzt oder irgendwer anderes sagt.. hey es ist nicht schlimm. Man möchte natürlich nicht nur einfach normal aussehen, sondern überdurchschnittlich.. modelmäßig gut. Man möchte nicht hören "es ist nicht schlimm" man möchte hören "es sieht geil aus".

 

 

Aus diesem Grund schildere ich dir einfach mal, was meine Gedanken beim Betrachten deines Profils sind, falls du das wirklich ändern willst. Ich stimme dir zu, dass du von mehr Kontur deutlich profitieren könntest. Ich denke, dass dafür ein Chin Wing geeignet sein könnte. Der Grund ist für mich folgender: Dein UK ist an sich ziemlich klein, wenn man sich die Strecke Kieferwinkel-Kinnspitze anschaut. Es sieht für mich per se männlich markant aus, wenn diese Strecke eher groß ist. Dabei darf aber der Kieferwinkel nicht zu stumpf sein (sonst wird es ein long face), sondern muss schon ziemlich scharf sein. drhorse hat uns in einem anderen Thread bereits auf das von Dr. Triaca angestrebte 1:1 Längenverhältnis der Strecke Ohr-Kieferwinkel : Kinnspitze-Kieferwinkel hingewiesen. Ich würde behaupten, dass dies für eine Frau zutriftt, bei einem Mann hingegen sieht es meiner Meinung nach dann besonders gut aus, wenn der UK vom Kieferwinkel bis zur Kinnspitze länger ist.. sagen wir ein Verhältnis von 1 : 1,25. Zurückführen würde ich das darauf, dass ein Mann einfach ein etwas größeres Kinn hat. Bei der Chin Wing würde dein UK optisch etwas verlängert. Gleichzeitig kann man (soweit ich weiß) den UK-Rand so verändern, dass der Winkel zwischen Ramus und Unterkieferrand schärfer wird (mehr Richtung 90 °). Das Untergesicht wird soweit ich es gelesen habe durch den Chin Wing auch an sich etwas breiter. Auch das würde den Unterkieferrand und damit die Hals-Kinn-Kontur verschärfen. Insgesamt ist dein Profil jetzt eher flach und ich denke, dass der Chin Wing dort mehr Kontur reinbringen könnte. Aber ich würde mir nach deinen ganzen OPs wirklich überlegen, ob es die Hoffnung auf eine Verbesserung wert ist. Es ist ein ziemlich großer Eingriff der ziemlich teuer ist. Sollte dir das mit dem Profil so zusetzen, dass du definitv noch eine OP willst, dann lass dich doch mal umfassend über die Möglichkeiten des Chin Wing informieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So war es nicht gemeint, ich finde nur die verschiedenen Sichtweisen interessant und bin gespannt, wie es bei dir weitergeht. Habe auch keinen Anspruch auf Richtigkeit mit meiner Sichtweise. Dass jeder macht, was er/sie für richtig hält, ist schon klar ;). Wünsche viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gleichzeitig kann man (soweit ich weiß) den UK-Rand so verändern, dass der Winkel zwischen Ramus und Unterkieferrand schärfer wird (mehr Richtung 90 °). Das Untergesicht wird soweit ich es gelesen habe durch den Chin Wing auch an sich etwas breiter. Auch das würde den Unterkieferrand und damit die Hals-Kinn-Kontur verschärfen. Insgesamt ist dein Profil jetzt eher flach und ich denke, dass der Chin Wing dort mehr Kontur reinbringen könnte. Aber ich würde mir nach deinen ganzen OPs wirklich überlegen, ob es die Hoffnung auf eine Verbesserung wert ist. Es ist ein ziemlich großer Eingriff der ziemlich teuer ist. Sollte dir das mit dem Profil so zusetzen, dass du definitv noch eine OP willst, dann lass dich doch mal umfassend über die Möglichkeiten des Chin Wing informieren.

 

Vielen Dank für deine umfangreiche Ausführungen. Ich bin in der Tat derzeit am Grübeln ob Chin Wing tatsächlich die richtige Lösung ist. Die Größe des Eingriffs schreckt mich eher weniger ab, da es gemessen an einer Bimax doch eher harmlos ist. Kombiniert mit der ME würden sich auch die Kosten in Grenzen halten. Allerdings ist eben tatsächlich die Frage ob es der richtige Eingriff ist. Ich kriege keine Simulation hin wo ein nach vorne geschobenes Kinn tatsächlich zu meinem Profil passt.

 

Wie du schon richtig bemerkt hast hätte bei der Bimax bereits der OK weiter nach vorne gemusst und der UK dementsprechend ebenfalls. Das nachträglich nach vorne schieben des Unterkieferrandes ergibt zumindest in der Simulation ein recht unattraktives Profil bei mir (siehe Simu). Das lange Philtrum könnte möglicherweise durch ein Herabsetzen des Nasenstegs erreicht werden. Kiza und ich tüfteln da gerade was aus, aber das ist eine andere Baustelle.

 

Es stellt sich eben tatsächlich die Frage ob Chin Wing wirklich das richtige Mittel ist wenn man nur die Unterkieferkontur betont haben möchte oder ob es nicht auch andere, weniger invasive Möglichkeiten gibt. Insbesondere wären da auch Erfahrungsberichte zu den anderen genannten Methoden interessant, sofern jemand bereits Erfahrungen gesammelt hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könnte man denn rein theoretisch mittels einer Chin-Wing lediglich die Kieferränder stärker betonen aber das Kinn ungefähr auf gleicher Linie lassen? Oder müsste man das dann mit einer Kinnplastik kombinieren indem man die Kieferspitze kürzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme an, dass du mit der Nase folgendes (schematisch) meinst:

Kolumella ausgeprägter, Nasenrücken länger und Nasenspitze an sich weiter nach unten in der Hoffnung eines verbesserten Nasolabialwinkels. Dazu Kinn nach vorn. 

 

Ich habe das einfach mal ganz schematisch an deinem Foto in die Richtung verändert die du vermutlich meinst. Verstehe ich das richtig?

post-6938-0-52280100-1430000170_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja im Bezug auf die Columella meinte ich genau das. Man müsste dort mittels zusätzlichem Knorpels den Nastensteg nach unten versetzen, die Nasenspitze absenken und die Nasenflügel umnähen. Dadurch würde sich das Mittelgesicht vergrößern, das Untergesicht verkürzen, die Oberlippe entspannen und in der Mitte absenken, das Philtrum verkürzen.

 

Ich vermute das Kinn müssen wir nun echt so lassen wie es ist. Das gefällt mir nämlich soweit vorne auf keiner Simu ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie auch immer du magst, ich bin der Meinung, dass deine Kinnspitze in jedem Fall nach vorn müsste. Daher würde der Chin Wing beide Fliegen mit einer Klappe schlagen und vielleicht auch den Mundschluss positiv beeinflussen. 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin wirklich keine Expertin auf diesem Gebiet, aber deine Bilder wirken auf mich so, als wärst du grundsätzlich ein wenig rundlich im Bereich der Wangen und generell etwas füllig im Gesicht. Wie alt bist du, verwächst das eventuell noch?

Weißt du wie dein Körperfettanteil ist? Treibst du Sport? Bei mir persönlich sehe ich große Veränderungen im Bereich der Wangen wenn ich eher dünn bin - von einem recht " moppeligen" Gesicht zu sehr viel definierteren Konturen, auch im Bereich Wangen, Kinn und Hals,

Ich würde dir raten, eher in diesen Bereich zu recherchieren. Welche Möglichkeiten gibt es die Kiefer- Gesichtsmuskulatur zu stärken? Hat das erwiesene optische Auswirkungen? Kannst du deinen Körperfettanteil reduzieren? Mehr Muskeln insgesamt aufbauen (Haltung etc).? Vielleicht könntest du die Gesichter von Männern vergleichen die gewicht verloren haben um zu sehen ob es Einfluss auf den von dir gewünschten Bereich hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich trainiere seit 12 Jahren im Studio und bin ziemlich gut durchtrainiert. Mein KFA liegt bei ca. 12%. Ich war kurz in Versuchung wie beim letzten Mal wieder Bilder zu posten, aber ich glaube das lasse ich mal an der Stelle. Bei Beweisbedarf gerne per pm.

 

Tendenziell stimmt es dass ich ein bisschen dickere Backen habe. Ob das möglicherweise einfach nur ungünstige Fettverteilung oder anderes Gewebe ist weiß ich nicht. Falls es Fett ist dann werde ich es nicht wegbekommen, denn das ist dann wie bei Frauen die ihren dicken Hintern wegbekommen wollen und sich dafür fast zu Tode hungern müssen ehe der Körper sich davon trennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde, dass der Oberkiefer und somit auch der Unterkiefer ruhig noch ca. 2-3mm nach vorne geholt hätte werden können. Trotzdem finde ich, dass eine deutliche Verbesserung vorliegt. Leider ist das Lichtverhältnis Post-Op anders als auf dem Prä-Op-Bild und die sicherlich noch vorhandene Restschwellung trägt auch ein wenig zur Verfälschung des Ergebnises bei.

 

Das Kinn würde ich nicht weiter nach vorne holen lassen, aber die Kieferwinkel kann man ja auch verändern ohne dass man das Kinn vorverlagert. Das würde dir noch ganz gut stehen denke ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dafür bräuchte ich vermutlich Implantate im hinteren Bereich oder eine Kürzung der Kinnunterkante oder?

 

So wie ich das sehe ist der Winkel derzeit ja zu groß und läuft zu steil nach unten Richtung Kinn. Würde dies dann auch gleichzeitig die Kieferkontur selbst stärker hervorheben wenn man dies korrigiert?

 

Bzgl. der Vorverlagerung sehe ich es wie du Flo. Ich denke auch dass da noch einiges weiter nach vorne gegangen wäre. Aber das lässt sich nun leider nicht mehr ändern. Ich war in die OP-Planung selbst nicht involviert und mir wurden die Verlagerungsstrecken erst kurz vor der OP mitgeteilt als Splint etc. schon fertig waren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Implantate wären eine Möglichkeit, genauso kann man das aber auch mit einer Chin-Wing korrigieren. Eben indem man das Kinn weitestgehend dort lässt wo es ist und nur den seitlichen Unterkieferrand nach unten und etwas zur Seite verlagert.

Aber Ansprechpartner ist da eben am besten ein KFC, der sich damit auskennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich trainiere seit 12 Jahren im Studio und bin ziemlich gut durchtrainiert. Mein KFA liegt bei ca. 12%. Ich war kurz in Versuchung wie beim letzten Mal wieder Bilder zu posten, aber ich glaube das lasse ich mal an der Stelle. Bei Beweisbedarf gerne per pm.

 

Tendenziell stimmt es dass ich ein bisschen dickere Backen habe. Ob das möglicherweise einfach nur ungünstige Fettverteilung oder anderes Gewebe ist weiß ich nicht. Falls es Fett ist dann werde ich es nicht wegbekommen, denn das ist dann wie bei Frauen die ihren dicken Hintern wegbekommen wollen und sich dafür fast zu Tode hungern müssen ehe der Körper sich davon trennt.

Dann kann es daran nicht liegen, da hast du recht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt ein paar wenige Chirurgen, die mit maßangefertigten Kieferwinkelimplantaten aus Titan experimentieren. Damit bekommt man wohl eine sehr scharfe Abgrenzung zwischen Hals und Unterkieferrand hin - mit einem Chin Wing nicht zu vergleichen. Kostet halt ~40-50k....

 

Sinnvoller wäre es einfach zu akzeptieren, dass man halt so aussieht wie sich die Natur das so gedacht hat. Ich hab dasselbe Problem wie du und habe es nicht geklaut: Meine ganze direkte und erweiterte Familie hat diesen schlechten Cervicomentalwinkel / Turkey Neck, witzigerweise väterlicher und mütterlicherseits.

 

Ich hab mir das schon während meiner Dekompensation abgeschminkt, dass am Ende der Bimax eine transformative Verbesserung der Optik herauskommt. Du hast doch auch eine Schlafapnoe, richtig? Ist die nach der OP jetzt weg? Falls ja, sei einfach zufrieden damit und hak das Thema ab. Wenn ich am Ende keine permanenten Sensibilitätsstörungen habe und wieder richtig pennen kann, werde ich zufrieden sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich bin inzwischen auf einem ähnlichen Stand wie du. Werde es durch gezieltes Training des Masseters probieren etwas besser hinzubekommen, aber falls nicht dann werde ich wohl damit leben müssen. Bin auch irgendwie froh einigermaßen heil aus der Sache rausgekommen zu sein. Wenn man die ganzen Schmerzen und Unanehmlichkeiten über Jahre ins Verhältnis zu der minimalen optischen Verbesserung setzt dann ist es das schlicht nicht wert. Ob die Schlafapnoe besser geworden ist lasse ich 2-3 Monaten im Schlaflabor überprüfen. Dafür ist es jetzt mit den Restschwellungen vermutlich noch zu früh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden