Cat

Wieder Schwellung 8Monate nach Kinnplastik und Plattenentfernung??

Hallo!

Bin etwas verwundert :???:

Bin heute morgen aufgestanden und beim Blick in den Spiegel war ich dann etwas erschreckt. Mein Kinn ist von heute auf morgen geschwollen :-( Meine Plattenentfernung und Kinnplastik war wohl gemerkt schon am 20.04 diesen Jahres. Soweit ich mich erinnere sitzt die Platte ziemlich mittig. Links und rechts davon ist es recht geschwollen. Auf alle Fälle spannt das sehr.

Hatte jemand von Euch ähnliche Probleme? Oder weiß jemand woran das liegen könnte? Bin zwar erkältet aber ob das daher kommt?

Habe meinen Chirurgen noch nicht erreichen können. Vielleicht weiß ja jemand etwas von Euch? Bin doch etwas verunsichert!

Sonnige Grüße

Cat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

habe das Problem seit 4 Monaten (also seit der OP). Die linke Seite schwillt alle paar Wochen wieder an - musste auch schon ein paar mal aufgeschnitten werden. Das letzte Mal ist das passiert als ich in der Sauna war - wurde innerhalb von Minuten dick, ich habe Fieber bekommen und bin direkt zum Arzt. Der Chirurg kann sich das auch nicht (nach 4 Monaten darf man eigentlich wieder in die Sauna), im CT sieht man auch nichts - jetzt werden am 04.01. die Platten vorzeitig entfernt, da ich die wohl nicht vertrage.

Würde an Deiner Stelle mal nachschauen lassen. Viel Glück

Sara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo liebe Cat :P

wie gehts Dir denn jetzt, ist die Schwellung wieder weg? Was hat der Chrirurg gesagt? Ich finde es auch ziemlich komisch, dass nach so langer Zeit das ganze wieder "aufgeht".

Gute Besserung

Grüße

Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Eure Antworten!

Mein Chirurg hatte mir mittlerweile auch geantwortet und geschrieben ich sollte dies erstmal beim KFO abklären lassen und wenn der nicht weiter weiß und es nicht besser wird einen Termin bei Ihnen vereinbaren.

Hab dann meinen KFO angerufen der nur ganz verwundert meinte "was soll ich da machen?". Super!! Er wollte mich dann zu einem Chirurgen schicken irgendwo in Kaiserswerth....da hab ich dann angerufen und: der war an dem Tag natürlich auch nicht da und so hätte ich zu irgendeiner Vertretung gemusst. Dafür wollte ich dann nicht so weit fahren und bin dann zu dem MKG-Chirurgen einen Ort weiter, der mir auch die Weißheitszähne entfernt hat.

Ehrlich gesagt schien aber auch der mit der Situation überfordert zu sein oder er hatte einfach keine Lust...

Ich wurde dort auf alle Fälle ziemlich schnell abgefertigt ohne das ich schlauer war, bekam profilaktisch ein Rezept für ein Antibiotikum und durfte wieder gehen.

Mittlerweile ist die Schwellung glücklicherweise wieder fast ganz weg und ich hoffe sie bleibt es auch.

Was das jetzt war - keine Ahnung!

Sonnige Grüße

Cat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, das ist ja immer das gleiche mit den Ärzten, irgendwie bekommt man schon recht oft den Eindruck, dass sie nicht weiterwissen und einfach mal so "rumdoktoren".

Traurig... aber leider wahr, dann muss man immer mehr selber bezahlen oder die Kassensätze steigen.... richtige Hilfe bekommt man dann doch nicht, wenn´s hart auf hart kommt.

Ich wünsch Dir auf jeden Fall, das das nur ein einmaliges Aufbäumen war!

Gute Besserung noch,

liebe Grüße

Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden