Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Zahnfee2015

Dr. Dr. Jürgen Czwink - 2014|Bimax - Augsburg - 17.12.2014

Hallo liebe Mitglieder des Progenica-Forums,

 

durch eine Empfehlung bin ich auf diese Seite aufmerksam geworden. Nun möchte ich meine Erfahrungen mit Euch teilen und hoffe, dass diese einigen von Euch weiterhelfen.

 

Zu meiner Person: Ich bin 25 Jahre alt, mittlerweile als Zahnärztin tätig und habe einen holprigen Weg bis zum perfekten Biss hinter mir.

 

Meine Ausgangssituation: Zirkulär offener Biss, Nichtanlage 12&22.

 

Nach einer endlosen Vorgeschichte (März 2013: bignathe Umstellungsosteotomie; Juli 2013: Entfernung entzündeter Platten; Oktober 2013: Monognathe Operation im OK & GNE) in München, war der Zustand post-Op wie folgt: Offener Biss von 15 bis 25, Schiefstand der Maxilla, vergessene Lindenmann-Fräse im UK, einseitiges Knacken im KG, sehr starke einseitige KG-Schmerzen ausstrahlend bis in den Nacken-/Hals-Bereich. Von immer noch bestehendem Taubheitsgefühl in der Unterlippe ganz zu schweigen...

 

Welch ein Glück, dass mir mein behandelnder Kieferorthopäde Dr. Felix Kirchner/München-Bogenhausen die Praxis MKG Augsburg eindringlich empfohlen hat. An dieser Stelle möchte ich mich auch noch einmal herzlich bei Herrn Dr. Kirchner bedanken, der mich von Anfang an hervorragend behandelt und betreut hat. Außerdem muss ich betonen, dass dieser auch außerhalb seiner Sprechzeiten stets telefonisch erreichbar war und ich durch seine ehrliche und aufbauende Art nie den Glauben an einen schmerzfreien Zustand und ein zufriedenstellendes Behandlungsergebnis verloren habe.

 

Durch die sehr kompetente und einfühlsame Erstberatung in der MKG Augsburg durch Herrn Dr. Dr. Fleiner sowie die souveräne, kompetente OP-Planung durch Herrn Dr. Dr. Sebastian Schiel und Herrn Dr. Dr. Jürgen Czwink habe ich dann meine Angst vor einer weiteren Operation komplett verloren. Mein besonderer Dank gilt Herrn Dr. Dr. Czwink, der mich im Dezember 2014 trotz der komplizierten Ausgangslage bignath operiert hat. Ich hätte mir das Ergebnis nicht besser vorstellen können! Durch die sensationelle OP-Planung und Operation durch Herrn Dr. Dr. Czwink und Herrn Dr. Dr. Schiel habe ich nicht nur eine optimale Bisslage erhalten sondern auch keine Schmerzen mehr. Außerdem habe ich mich sowohl durch die Betreuung vor und nach der Operation in der Praxis MKG Augsburg als auch durch die stationäre Betreuung im Klinikum Augsburg immer in sicheren Händen gefühlt. Ebenfalls war die Zeit nach erfolgter Umstellungsosteotomie nicht annährend so schlimm wie es hier in dem Forum beschrieben wird – natürlich konnte auch ich aufgrund der Verschnürung anfangs nichts Festes essen, aber man verhungert auch nicht, wenn man 1-2 Wochen sich nur flüssig/weich ernährt. Mein Tipp an Euch: Man muss die Situation etwas mit Humor sehen – es gibt genug Menschen, die freiwillig wochenlang nur Almased oder Ähnliches trinken ;)..

 

Der langen Rede kurzer Sinn: Die Kombination aus kieferorthopädischer Behandlung durch Herrn Dr. Felix Kirchner und Umstellungsosteotomie durch die hervorragenden Chirur

gen der MKG Augsburg (Dr.Dr.Czwink, Dr.Dr.Schiel, Dr.Dr.Fleiner, Dr.Dr.Stocker) würde ich jedem von euch, meinen engsten Freunden und auch Verwandten aus tiefstem Herzen empfehlen!

 

Fragen beantworte ich natürlich sehr gerne!

 

Mit sportlichen, freundlichen Grüßen,

 

Eure Zahnfee ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Zahnfee,

 

danke für deinen Bericht. Es ist gut so etwas zu lesen, wenn

 man die OP noch vor sich hat :-)

Was heisst denn eigentlich bignath????

 

Bei mir liegt auch ein offener Biss vor und ich bin 

ganz schön aufgeregt :-( Aber Du hast Recht man muss sich positiv und optimistisch stimmen

dann geht alles leichter :-)

 

Gruß

Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

also die Vorgeschichte hört sich ja komisch an... du hattest also eine bignathe Umstellungsosteotomie in München nach der der Biss trotzdem nicht gepasst hat? Magst du verraten an welcher Klinik das gemacht worden ist bzw. welcher Chirurg das war?

 

Und weshalb hat man denn dann den Oberkiefer nochmal operiert? Magst du auch mal Bilder einstellen, damit man sich das besser vorstellen kann? Das mit der vergessenen Lindemann-Fräse im Unterkiefer ist ja auch Wahnsinn... ist die abgebrochen und man hat sie dann im Unterkiefer stecken lassen?

 

 

Also bis jetzt habe ich von dem Team der MKG-Praxis im Pferseepark auch einen recht guten Eindruck, Dr. Schiel hat mir einen sehr engagierten Eindruck gemacht und auch am meisten erklärt was die Op-Technik angeht etc.. Auch wie er die Kiefer verlagern würde war sehr einleuchtend. Das habe ich bei anderen KFC schon ganz anders erlebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0