Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
schwarzweiss

Optisch ins Negative gerutscht nach BIMAX

Hallo miteinander,

 

folgendes: Ich hatte im Dezember 2014 eine BIMAX. Bei mir wurde der Oberkiefer 4 mm und der Unterkiefer 1 cm vorverlagert. Zudem wurde der Oberkiefer nach unten rotiert. 
Ich hatte vorher ein recht harmonisches Gesicht, aber nun ist folgendes entstanden:

-Philtrum wirkt VIEL länger, da sich der Abstand von der Oberlippe zur Nase verlängert hat
-Nase ist bei weitem breiter geworden (was mir aber klar war, nach der OK-VV).

Das mit der Nase würde sich beheben lassen (habe im Juli einen OP-Termin bei Dr. H. aus München): Kostenpunkt: 7000 Euro. Ich bin aber nicht sicher, ob das Ergebnis zufriedenstellend ist, da das Philtrum so lang ist (2 cm). 

Es stellt sich mir nun die Frage, ob es nicht "optisch sinnvoller" wäre, die Kieferoperation rückgängig zu machen und das Geld nicht in die Nasenoperation zu investieren. 

Wie seht ihr das? 

Danke für die Antworten.


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Bei mir ist das lange Philtrum auch immer wieder ein Thema. Es gibt wohl die Möglichkeit die Nase etwas weiter nach unten zu versetzen und dadurch das Philtrum zu verkürzen. Dabei wird der die Columella (Nasensteg) verängert, die Nasenspitze abgesenkt und die Nasenflügel umgenäht. Wenn bei dir also ohnehin eine Nasenoperation gemacht werden soll, dann kann man das kombinieren. Ob das der richtige Weg in deinem Fall ist kann man nur anhand von Bildern beurteilen.Bei mir würde das Ganze so aussehen:

 

https://www.dropbox.com/s/sswcc6jrjl99z0f/Versatz%20von%20Columella2.jpg?dl=0

 

Wenn du möchtest kannst du mir mal Bilder vom Seitenprofil schicken, dann erstell ich dir eine Simulation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

danke für eure Antworten. Ja Nana, da er aber nicht auf Nasen spezialisiert ist, konnte er mir nur einen Faden zwischen die Nasenflügel legen, der diese "zusammendrückt". Dieser kann aber jederzeit wieder "zurückgehen": http://www.realself.com/question/ethnic-rhinoplasty-nostril-reduction-mouth(-->genauer erläutert). Bist du dir ganz sicher, dass die Platten die Nasenbreite beinflussen können? Mein KFC hat nichts davon erwähnt. Der Narkoseschlauch kann bei meiner ME auch durch den Mund gelegt werden.

brokenarrow: Davon habe ich auch schon gehört, aber ich bin mir nicht sicher, ob das so eine gute Idee ist, da ich des Öfteren gelesen habe, dass die Nase dadurch "künstlich" wirkt und das Risiko zur optischen Verschlechterung hoch ist. Ich finde dein Philtrum übrigens nicht zu lang. ;)



 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach mal rückgängig machen?

 

So einfach ist es leider nicht. Die Weichteile verhalten sich gerade bei Oberkieferoperationen unberechenbar. Eine Garantie, dass selbst die gleichen Verlagerungsstrecken zurück, die ästhetischen Probleme, die jetzt entstanden sind, umkehrt, gibt es nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0