ch3t4x

Draht von links nach rechts! Unter aller Sa*

Hallo,

ich habe 2 Fragen bezüglich meiner Zahnspange.

1. Ich trage meine mittlerweile 3 Monate. Gestern war ich wieder beim meinem KFO und habe dort wie gewohnt neue Gummis bekommen (und drähte an die Brickets, wie gesagt bis dahin wie gewohnt). Doch dann am Ende der Behandlung setzte sie mir einen Draht der von Links nach Rechts (also linker abckenzahn oben zum rechten Backenzahn oben) am Gaumen vorbei geht.

Dieses Teil macht es mir unmöglich richtig zu schlucken (ich hab so einen Speichelfluß das ich heute in der Schule bestimmt mehr als 3 Liter reinen Speichel geschluckt habe), ich kann richtig essen ( 15 Minuten für ein Toast ), ich kann nicht mehr richtig sprechen und habe leichte Kopfschmerzen bekommen

Hier mal der Draht als selsbtgemaltes Bild:

scheispangeqf1.jpg

Meine Mutter hat heute mrogen bei ihr angerufen und hat gesagtdas ich damit echt Probleme hab. ( Mutter hat angerufen weil ich in der Schule war) Und die KFO hat nur gemeint das ich mich dran gewöhnen würde. Bitte, wie soll ich mcih dran gewöhnen?! 50% meines Mundes sind verschwunden. Mein Entschluss steht schon fast, fest! Das Teil kommt am Montag so früh wie möglcih raus, egal ob es hilft oder nicht. Weil so viel Lebensqualität bin ich nicht bereit für gerade Zähne zu opfern! Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

So zur 2ten Frage:

Angenommen ich würde eien KO-Behandlung komplett abbrechen, kämen dann Kosten seitens der Krankenkasse auf mich zu?

Vielen Dank und viele Grüße

ch3t4x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

jau, das iss'n TPA (transpalatinal arch = transpalatinal-bogen). ich hab so'n ding auch schon bessesen, und muss deiner kfo recht geben: man gewöhnt sich da sehr schnell dran. warte einfach mal noch ne woche und alles ist wieder in ordnung ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann den anderen nur Recht geben! Ich trug meinen Bügel über ein Jahr und am Anfang blieb ich immer mit der Zunge dran hängen.

Aber ich kann Dir versichern, dass es auch essenstechnisch mit der Zeit aufwärts geht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ch3t4x,

hi, hab schon gelesen, dass du nun einen Palatinalbogen verpasst bekommen hast. Also, es kann ja sein, dass der Bogen zwar deine Seitenzähne von links nach rechts verbindet, aber der Bogen liegt wahrscheinlich zu sehr in der Luft. Normalerweise soll dieser Draht so gut wie möglich ganz nah am Gaumendach anliegen. Wenn dieser Draht falsch gebogen ist, weil einfach ungenau, dann bereitet er dir viel schwierigkeiten. Ich unterstelle deiner KFO jetzt einmal, dass der Draht nicht richtig gebogen ist. Wenn du zu ihr gehst, dann frag sie doch einfach, ob man den Bogen nicht zungenfreundlicher biegen kann. Denn der Draht dient nur zum Fixieren, bzw. zum leichten Verstellen der großen Backenzähne. Damit hast du wahrscheinlich die größten Probleme. Gruß matteo:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sieht aus wien gaumenbogen :-P soll damit dein oberkiefer auseinander gedehnt werden?

sowas hatte ich nen halbes jahr und brauchte ca 3 wochen um mich dran zu gewöhnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden