Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Trixie

Kurz vor Behandlungsende weit weg ziehen?

Hallo zusammen,

 

heute wende ich mich einmal mit einer Frage an euch, die mich seit einigen Tagen beschäftigt. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Seit heute ist klar geworden, dass ich ab dem 20.07.2015 nicht mehr an meinem derzeitigen Wohnort wohnen werde.

 

Das wirft bei mir einige Fragen auf, die meine Behandlng betreffen. Ich trage seit April 2014 eine Zahnspange und hatte am 30.03.2015 meine UKVV. Im Moment befinde ich mich in der Behandlungsphase in der der seitlich offene Biss geschlossen werden soll. Demzufolge ist ein Ende der Spangenzeit absehbar!

Nun hat sich erst heute herausgestellt, dass mein Umzug nicht erst Ende August, sondern schon 16.07. oder 17.07 stattfinden wird. Da ich in der Uni noch bis Ende September eingebunden bin, werde ich regelmäßig zu meinem ursprünglichen Wohnort zurückkehren. Bis dahin ist also eine Weiterbehandlung beim Arzt möglich.

 

Nach September ist nicht klar, ob ich beruflich im alten Wohnort eingebunden bin oder nicht. Somit steht auch die Antwort auf die Frage aus, ob ich nach September überhaupt noch regelmäßig im alten Wohnort bin.

 

Ich weiß nicht genau wie ich am besten vorgehen sollte. Laut AOK ist meine Behandlng unter der Voraussetzung genehmigt worden, dass ich bis Ende der Behandlung bei der AOK Nordost versichert bleibe. Ziehe ich um, wohne ich nicht mehr im Einzugsgebiet der AOK Nordost und müsste die Versicherung demnach wechseln. Könnte ich deshalb Probleme bekommen?

 

Auch bezüglich der Behandlung bei meinem KFO bin ih mir nicht sicher. Sollte ich da bleiben oder lieber wechseln? Nimmt mich überhaupt ein KFO in meiner derzeitigen Behandlungsphase noch an? Wie gestalten sich die Behandlungsintervalle nach Entnahme der festen Zahnspange? Sind die Termine weit auseinander und eher als "Kontrolle" gedacht? In diesem Fall könnte ich die Weiterbehandlung dort sicherlich realisieren, wenn ich nur nicht alle drei Wochen dort hin müsste und die Zahnspange bis Ende September raus kommt.

 

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und aus euren Erfahrungen berichten. Selbstverständlich werde ich auch das Gespräch mit meinem Arzt suchen. Für Erfahrungen von euch bin ich jedoch dankbar!

 

Viele Grüße

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Laut AOK ist meine Behandlng unter der Voraussetzung genehmigt worden, dass ich bis Ende der Behandlung bei der AOK Nordost versichert bleibe. Ziehe ich um, wohne ich nicht mehr im Einzugsgebiet der AOK Nordost und müsste die Versicherung demnach wechseln. Könnte ich deshalb Probleme bekommen?

 

Hallo Trixie, da könnte es zu Problemen kommen. Frag doch mal Deine KK, was sie Dir rät. Wie weit ist denn der KFO vom neuen Wohnort? Vielleicht solltest Du die Behandlung einfach dort abschließen bis zur Spangenentnahme und so lange die Fahrten auf Dich nehmen. Für die Nachbehandlung mit Retainer könnte ich mir vorstellen, dass Du Dir in Absprache mit dem alten KFO und Deiner KK eine neue Praxis am neuen Wohnort suchst.

 

LG Angel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0